11 bezaubernde Orte am Comer See

11 bezaubernde Orte am Comer See

Die schönsten Orte am Comer See: Ein Paradies für Natur- und Kulturliebhaber

Eingebettet in die malerischen Alpen Norditaliens ist der Comer See ein Reiseziel, das durch seine atemberaubende Landschaft, seine reiche Geschichte und seine charmanten Dörfer besticht. Ob Sie auf der Suche nach idyllischen Wanderwegen, historischer Architektur oder einfach nur einem Ort zum Entspannen sind, der Comer See hat für jeden etwas zu bieten. In diesem Blogbeitrag nehmen wir Sie mit auf eine Reise zu den schönsten Plätzen rund um diesen faszinierenden See. Entdecken Sie versteckte Juwelen, beliebte Attraktionen und unvergessliche Erlebnisse, die diesen Ort so besonders machen. Von der Eleganz Bellagios über die historische Pracht Comos bis hin zu den ruhigen Ufern von Varenna – lassen Sie sich von der Vielfalt und Schönheit des Comer Sees verzaubern.

Comer See, Lombardei, Italien

Lago di Como, Lombardei, Italien.      (foto © Shutterstock.com) 

1. Der Dom von Como und der Palazzo del Broletto

Die wichtigste Gemeinde rund um den Comer See ist Como, die Stadt, die dem See seinen Namen gab, mit ihren bedeutenden Bauwerken, der bezaubernden Altstadt und den interessanten Aussichtspunkten. Ein Ausflug mit dem Schiff oder dem Tragflügelboot ist eine phänomenale Gelegenheit, die Stadt und die Schönheit der Landschaft in vollen Zügen zu genießen. Aber es gibt keine bessere Art, die Stadt aus der Vogelperspektive zu sehen, als mit der Standseilbahn.

Die Kathedrale von Como, vielleicht das bezauberndste Wahrzeichen Norditaliens, ist ein erstaunliches und außergewöhnliches Bauwerk, das 1396 begonnen und im Jahr 1740 mit der Erhöhung des Gewölbes von Filippo Juvara, dem Baumeister des Königs von Sardinien, vollendet wurde. Das Bauwerk in Como, das an der Stelle der romanischen Kirche Santa Maria (1015) errichtet wurde, vereint verschiedene Stilelemente (gotische Fassade, Seitenwände und Seitentore aus der Renaissance) und bietet ein einladendes und überraschend einheitliches Gesamtbild.

Die schwebende Fassade mit ihren Türmen und Zenithen ist reich an Skulpturen, die im Allgemeinen aus der Werkstatt von Giovanni Rodari stammen, dem wir insbesondere die beiden Ädikulen verdanken, die den lateinischen Autoren Plinius dem Älteren und Plinius dem Jüngeren gewidmet sind, und die Verzierungen der drei Tore, von denen das linke „della Rana“ genannt wird, da auf dem Pilaster des Eingangs ein Frosch dargestellt ist, der aus einem See springt und durch das Laubwerk klettert, um einen Schmetterling zu überraschen.

Gleich neben dem Dom befindet sich ein weiteres Gebäude von großem kulturhistorischem Interesse. Es handelt sich um den Broletto, auch Palazzo della Ragione genannt. Hier fanden die Versammlungen der Stadt statt, auch die der Kaufmannsgesellschaft, und vor allem wurde hier Recht gesprochen.

Der angrenzende Glockenturm diente zur Einberufung der verschiedenen Versammlungen, während die Nähe zum Dom die Verbindung zwischen bürgerlicher und religiöser Macht symbolisierte. Ersterer verlor jedoch gegenüber Letzterem an Bedeutung. Als 1396 der Bau der „neuen“ Kathedrale in Auftrag gegeben wurde, wurde der Broletto verkleinert, obwohl er noch bis 1764 seine zivile Funktion erfüllte.

Dom von Como, Comer See, Lombardei, Italien

Luftaufnahme vom Dom von Como der Stadt Kathedrale, in der Nähe von Comer See in der Lombardei, Italien.   (foto © Shutterstock.com)

Como, Comer See, Lombardei, Italien

Kirche Santa Maria Assunta und das alte Rathaus Broletto, Como, Lombardei, Italien.   (foto © Claudio Divizia / Shutterstock.com)

2. Volta-Tempel

Das Mausoleum wurde der Stadt Como von dem Industriellen Francesco Somaini gestiftet, der den Architekten Federico Frigerio mit der Planung beauftragte. Dieser entwarf einen Tempel im neoklassizistischen Stil, der deutlich vom Pantheon in Rom inspiriert war, mit dem Ziel, ihn in ein städtisches Museum umzuwandeln, das die Originalmodelle, die Rekonstruktionen der wissenschaftlichen Arbeiten und andere Erinnerungsstücke des Gelehrten aus Como beherbergen sollte.

Volt Tempel, Tempio Voltiano, Comer See, Lombardei, Italien

Luftbild-Drohnenaufnahme des berühmten Wahrzeichens Tempio Voltiano im Comer See, Lombardei, Italien.   (foto © Shutterstock.com)

3. Bellagio

Bellagio, oft als „Perle des Comer Sees“ bezeichnet, ist ein malerisches Dorf, das sich auf einer Halbinsel erstreckt und von zwei Armen des Sees umgeben ist. Bekannt für seine charmanten, engen Gassen und farbenfrohen Gebäude bietet Bellagio eine einzigartige Mischung aus historischem Charme und natürlicher Schönheit. Besucher können die prächtigen Villen und gepflegten Gärten erkunden, darunter die berühmte Villa Melzi mit ihrem beeindruckenden botanischen Garten.

Die Uferpromenade von Bellagio bietet atemberaubende Ausblicke auf den See und die umliegenden Alpen, während zahlreiche Cafés und Restaurants lokale Spezialitäten und exzellente Weine servieren. Ob bei einem gemütlichen Spaziergang durch die verwinkelten Gassen oder bei einer Bootsfahrt auf dem See, Bellagio verzaubert mit seiner eleganten und zeitlosen Atmosphäre.

Lesen Sie hier mehr über Bellagio, die Perle des Comer Sees!

Bellagio, Orte am Comer See, Lombardei, Italien

Farbenfrohe Gasse in Belaggio, Orte am Comer See, Lago di Como, Lombardei, Italien.   (foto © Canva.com)

4. Cernobbio

Wir haben eingangs erwähnt, wie sehr der Comer See von der internationalen Szene und dem Jetset geschätzt wird. In dieser Hinsicht ist Cernobbio eines der exklusivsten Reiseziele Italiens, und nicht nur das. Das liegt natürlich auch an der bezaubernden Landschaft, in der die Stadt am Fuße des Monte Bisbino am Westufer des Sees liegt.

Aber auch zwei historische Gebäude sind etwas ganz Besonderes: die einzigartige Villa Erba und die stolze Villa d’Este. Beide werden heute für Zeremonien, Bankette und Konferenztourismus genutzt. In der Villa d’Este findet zum Beispiel das jährliche Ambrosetti-Forum statt, an dem Minister, Staatsoberhäupter und die Besten der akademischen Welt, vor allem aus dem Bereich der Wirtschaft, teilnehmen.

Aber das ist noch nicht alles: Cernobbio zieht seit langem viele Trekking-Fans an. Hier beginnt nämlich einer der beliebtesten Wanderwege Italiens: „La Via dei Monti Lariani“ schlängelt sich über 100 km auf einer Höhe zwischen 600 und 1200 Metern. Er ist relativ einfach (wenn man die üblichen Warnungen für Trekking- und Wanderfreunde beachtet) und bietet unzählige atemberaubende Ausblicke auf die Schönheit der Landschaft.

Cernobbio am Comer See, Lombardei, Italien

Cernobbio am Comer See, Orte am Comer See, Lombardei, Italien.     (Foto ©  Shutterstock.com)

5. Lenno

Lenno ist ein weiterer bezaubernder Seeort, der in einer eindrucksvollen Bucht liegt, die wegen ihrer Schönheit als „Golf der Venus“ bezeichnet wird und an der Landzunge Punta Balbianello endet, wo die fantastische FAI-Villa gleichen Namens steht. Ein  gemütlicher Spaziergang entlang der Venusbucht, bei dem Sie die Schönheit des Seewassers bewundern können und ein Halt an der Villa del Balbianello, um die wunderschönen Gärten und luxuriösen Innenräume zu besichtigen, ist eine großartige Idee für romantische Paare, die einen atemberaubenden Ausblick suchen.

Villa del Balbianello, lavedo, Lenno, Comer See, Lombardei, Italien

Villa del Balbianello, Lavedo, Lenno, Orte am Comer See, Lombardei, Italien.     (Foto ©  Shutterstock.com)

6. Tremezzina am Comer See

Die Tremezzina beherbergt eine Reihe von Orten von außergewöhnlichem Glanz und Charme. Nachdem man mit dem Auto die Serpentinen und Engpässe der Staatsstraße Regina hinter sich gelassen hat, ist man bei der Ankunft in Tremezzina von der Exzellenz der Residenzen, der privaten und öffentlichen Unterkünfte und der Restaurants, die den See links liegen lassen, überwältigt. Man fühlt sich wie in einer Zeitmaschine in eine Epoche zurückversetzt, in der Klasse, Raffinesse und Gelassenheit vorherrschen.

Ein weiteres Muss in Tremezzina ist heute der Parco Olivelli, ein Juwel des Designs und der Natur, dessen erstaunliche Treppe und spektakulärer Brunnen als Laufsteg für eine der Modenschauen von Dolce & Gabbana dienten. Ein Muss in Tremezzina sind die Gärten der Villa Carlotta.

Villa Carlotta, Comer See, Tremezzina, Lombardei, Italien

Villa Carlotta, Sehenswürdigkeiten am Comer See, Tremezzina, Lombardei, Italien.     (Foto © Shutterstock.com)

7. Varenna am Comer See

Varenna ist ein entzückendes Fischerdorf, das nur wenige Autominuten von Lecco entfernt liegt und seinen Besuchern ein Labyrinth aus Kopfsteinpflasterstraßen und einen wunderbaren „Love Walk“ vom Zentrum zum Pier bietet. Dieser schöne Weg, der teilweise über dem Pflaster des Sees schwebt, bietet zu jeder Jahreszeit eine spektakuläre Kulisse, ein idealer Ort für romantische Paare, die Ruhe und Schönheit suchen. Eine weitere Attraktion, die man in Varenna nicht verpassen sollte, ist die schöne Villa Monastero und ihr botanischer Garten, der reich an seltenen Pflanzen und Blumen ist.

Varenna, Comer See, Lombardei, Italien

Varenna Altstadt mit den Bergen im Hintergrund, Orte am Comer See, Lombardei, Italien.    (foto © Shutterstock.com) 

8. Menaggio am Comer See

Es kann leicht mit dem Boot von Varenna oder Bellagio aus erreicht werden. Zwischen Blumenbeeten, Palmen und schmiedeeisernen Balustraden mit zarten Locken, die den Blick auf den See in einer raffinierten und ruhigen Umgebung ermöglichen, können Sie sicherlich einen Blick auf das elegante Seeufer werfen, das Menaggio bietet. Im Inneren befinden sich Kirchen und Villen, wie die Villa Mylius Vigoni, umgeben von einem englischen Garten. Wer gerne spazieren geht, kann in dieser bezaubernden Stadt die antike Strada Regina hinauf nach La Crocetta nehmen, einem Panoramapunkt 500 Meter über dem Meeresspiegel, von dem aus man einen bezaubernden Blick auf den Comer See hat.

Strandpromenade von Menaggio, Comer See, Lombardei, Italien

Strandpromenade von Menaggio, Lago di Como, Lombardei, Italien.   (Foto © Shutterstock.com)

9. Lecco

Es ist die Stadt, die dem östlichen Arm des Comer Sees seinen Namen gab, und hier erinnert alles an den berühmten Alessandro Manzoni und seinen Roman I Promessi Sposi (Die Verlobten), den er von diesem Ort inspirieren ließ.

In Lecco gibt es viele bedeutende Monumente, darunter die Basilika San Nicolò mit ihrem Glockenturm, das Wahrzeichen der Stadt, der „Il Matitone“ genannt wird, der Palazzo delle Paure, die Villa Manzoni, das Elternhaus des Schriftstellers, in dem sich heute das Manzoni-Museum befindet, die Kirche der Heiligen Vitale und Valeria, die Pfarrkirche von Don Abbondio. Interessant ist auch das mutmaßliche Haus von Lucia Mondella in der Via Caldone Nr. 19, während man in der Via Resegone vom Hof einer alten Trattoria aus deutlich den Hügel des Palastes von Don Rodrigo sehen kann.

Die Azzone-Visconti-Brücke aus der Renaissance verband Lecco mit dem Herzogtum Mailand und ist noch heute der Zugang zur Stadt, wenn man von Mailand oder Como kommt.

Lecco, Comer See, Lombardei, Italien

 Lago di Como. Abendliches Luftbildpanorama bei Sonnenuntergang über dem Comer See der Stadt Lecco, Lombardei, Italien.    (foto © Shutterstock.com)

10. Brunate

Brunate ist bequem mit der Standseilbahn von Como zu erreichen, einer Attraktion, die ursprünglich für die reichen Mailänder Bürger gedacht war, die in dem fast 800 Meter über dem Meeresspiegel gelegenen Dorf repräsentative Villen besaßen. Im Laufe der Jahre wurde das Reiseziel immer internationaler und heute nutzen Touristen aus aller Welt dieses Verkehrsmittel. Der „Balkon der Alpen“ ist der Name von Brunate, bekannt für seine Jugendstilvillen, die man alle entlang eines Fußweges bewundern kann, von dem aus man einen spektakulären Blick auf die Westalpen hat. In Brunate steht auch der nach Alessandro Volta benannte Leuchtturm.

Faro Voltiano, Brunate, Comer See, Lombardei, Italien

Luftaufnahme des Voltiano-Leuchtturms von Brunate und Comer See, Lombardei, Italien.    (Foto © Shutterstock.com)

11.  Laglio

Die Ortschaft Laglio hat nur 905 Einwohner und der berühmte Schauspieler George Clooney hat hier eine Villa gekauft. Laglio liegt am Westufer des Sees, direkt an der alten Römerstraße Via Regina, die Como mit Chiavenna verband. Sehenswert in Laglio sind die Kirche San Giorgio und die Villa Oleandra, die im 18. Jahrhundert erbaut wurde und heute Clooneys Sommerresidenz ist.

Der ganze Ort ist ideal für Spaziergänge am See und auf den umliegenden Hügeln mit ihren Weinbergen und Olivenhainen, die ein herrliches Panorama bieten. Außerdem ist das Gebiet um den Monte di Torriggia ideal für Vogelbeobachter. Hier kann man Falken und Zugvögel bewundern, die in Schwärmen in die Schweiz und nach Nordeuropa ziehen.

Villa Oleandra, Laglio, Comer See, Lombardei, Italien

Villa Oleandra, Laglio am Comer See in der Lombardei, Italien.     (Foto © Shutterstock.com)

FAQ: Alles was sie über den Comer See wissen müssen!

K
L

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es am Comer See?

Der Comer See ist berühmt für seine malerische Schönheit und seine historischen Sehenswürdigkeiten. Hier sind einige der Top-Attraktionen:

Villa del Balbianello: Eine atemberaubende Villa in Lenno, die oft in Filmen und auf Hochzeitsfotos zu sehen ist. Die Gärten und der Blick auf den See sind spektakulär.
Bellagio: Bekannt als die "Perle des Comer Sees", bietet Bellagio charmante Kopfsteinpflasterstraßen, elegante Villen und atemberaubende Ausblicke.
Varenna: Ein malerisches Dorf mit bunten Häusern, engen Gassen und der prächtigen Villa Monastero, die über wunderschöne Gärten und ein Museum verfügt.
Como: Die Stadt bietet den prächtigen Dom von Como, den Tempio Voltiano (ein Museum zu Ehren von Alessandro Volta) und schöne Promenaden entlang des Sees.
Menaggio: Ein hübsches Städtchen mit einer schönen Uferpromenade, ideal für Spaziergänge und zum Entspannen.

K
L

Welche Aktivitäten und Freizeitmöglichkeiten gibt es am Comer See?

Der Comer See bietet eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten für Besucher jeden Alters:

Bootstouren: Es gibt viele Anbieter von Bootstouren, mit denen man den See erkunden und die Schönheit der Umgebung vom Wasser aus genießen kann.
Wassersport: Windsurfen, Kitesurfen, Segeln und Kajakfahren sind beliebte Aktivitäten auf dem See.
Wandern und Radfahren: Die Region um den Comer See bietet zahlreiche Wander- und Radwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, darunter der berühmte Sentiero del Viandante.
Baden und Strände: Am Comer See gibt es zahlreiche öffentliche und private Strände zum Schwimmen und Sonnenbaden.
Kulinarische Ausflüge: Genießen Sie die lokale Küche in Restaurants und auf Märkten. Probieren Sie Spezialitäten wie Risotto mit Seefisch oder Polenta.

K
L

Wann ist die beste Reisezeit am Comer See?

Die beste Reisezeit für den Comer See hängt von Ihren Interessen ab:

Frühling (April bis Juni): Dies ist eine der schönsten Jahreszeiten, um den Comer See zu besuchen. Die Blumen blühen, das Wetter ist mild und es gibt weniger Touristen.
Sommer (Juli bis August): Dies ist die Hochsaison mit warmem Wetter und vielen Touristen. Ideal für Wassersport und Schwimmen, aber mehr Menschen und höhere Preise.
Herbst (September bis Oktober): Der Herbst bietet angenehmes Wetter und eine ruhigere Atmosphäre. Die Landschaft ist mit ihren Herbstfarben besonders schön.
Winter (November bis März): Dies ist die ruhigste Zeit am See, ideal für Ruhesuchende. Einige Attraktionen und Hotels können jedoch geschlossen sein.

K
L

Welche Verkehrsmittel gibt es am Comer See?

Der Comer See ist mit verschiedenen Verkehrsmitteln gut zu erreichen:

Auto: Viele Besucher mieten sich ein Auto, um flexibel die Umgebung erkunden zu können. Beachten Sie jedoch, dass die Straßen eng und kurvenreich sein können.
Zug: Es gibt regelmäßige Zugverbindungen von Mailand nach Como, Varenna und anderen Orten rund um den See. Die Anreise mit dem Zug ist bequem und landschaftlich reizvoll.
Fähre: Fähren verbinden die meisten Städte und Dörfer rund um den See. Dies ist eine entspannte Art, den See zu erkunden und bietet schöne Ausblicke auf die Küstenlinie.
Bus: Es gibt ein gut ausgebautes Busnetz, das die wichtigsten Städte und Sehenswürdigkeiten miteinander verbindet.
Taxi und Mietwagen: Taxis sind verfügbar, aber teurer als öffentliche Verkehrsmittel. Mietwagen sind eine flexible Option, aber vor allem in der Hochsaison sollte man im Voraus planen.

K
L

Welche Unterkunftsmöglichkeiten gibt es am Comer See?

Die Region bietet eine große Auswahl an Unterkünften für jeden Geschmack und Geldbeutel:

Luxushotels: Es gibt mehrere erstklassige Hotels wie das Grand Hotel Tremezzo und die Villa d'Este, die luxuriöse Annehmlichkeiten und erstklassigen Service bieten.
Boutique-Hotels: Kleinere, stilvolle Hotels mit persönlicher Atmosphäre und oft einzigartigem Design.
Ferienwohnungen und -häuser: Viele Besucher entscheiden sich für eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus, insbesondere Familien oder Gruppen, die eine Küche und mehr Platz bevorzugen.
Bed & Breakfast: Bed & Breakfasts bieten eine gemütliche und oft preisgünstigere Alternative zu Hotels und die Möglichkeit, lokale Gastgeber kennenzulernen.
Camping: Es gibt mehrere Campingplätze rund um den See, ideal für Naturliebhaber und preisbewusste Reisende.
Der Comer See ist ein vielseitiges Reiseziel, das für jeden etwas zu bieten hat, egal ob man auf der Suche nach Abenteuer, Entspannung oder Kultur ist.

Top Hotels am Comer See

Die Top-Hotels am Comer See, wie das Grand Hotel Tremezzo und die Villa d’Este, bieten luxuriöse Annehmlichkeiten, atemberaubende Seeblicke und erstklassigen Service für höchste Ansprüche.

Das aktuelle Wetter in Bellagio am Comer See, Italien

loader-image
Current WeatherAdditional Data
Bellagio, IT
19:48, 15/06/2024
Leichter Regen 17°C
Low: 15° High: 22°
Leichter Regen
Humidity 97 %
Pressure 1011 mb
Wind 2 Km/h ESE
Wind Gust 3 Km/h
UV Index 0
Precipitation 1 mm
Clouds 100%
Rain Chance 0%
Snow 0
Visibility 7 km
Sunrise 05:31
Sunset 21:15

Lombardei

Die Lombardei, eine der wirtschaftlich dynamischsten und kulturell vielfältigsten Regionen Italiens, beheimatet nicht nur die Modehauptstadt Mailand, sondern auch malerische Seen wie den Comer See und historische Städte voller architektonischer Wunder und reicher Geschichte.

Karte Sehenswürdigkeiten Mailand & Lombardei

Mailand, pulsierende Metropole

Mailand, die pulsierende Metropole im Herzen Italiens, verbindet meisterhaft die Eleganz historischer Architektur mit dem pulsierenden Lebensrhythmus einer modernen Mode- und Designhauptstadt.

Dom von Mailand

Der Mailänder Dom, ein architektonisches Meisterwerk der Gotik, beeindruckt mit seiner filigranen Fassade, tausenden Statuen und der goldenen Madonnina, die majestätisch über der Stadt wacht.

Bosco Vertikale Mailand

Der Bosco Verticale in Mailand, ein preisgekröntes vertikales Waldprojekt, besteht aus zwei Wohntürmen, die mit mehr als 900 Bäumen, 5.000 Sträuchern und 11.000 Stauden bepflanzt wurden, um die städtische Biodiversität zu fördern und zur Verbesserung der Luftqualität beizutragen.

Via Montenapoleone

Die Via Montenapoleone in Mailand gilt als eine der exklusivsten und teuersten Einkaufsstraßen der Welt, berühmt für ihre luxuriösen Boutiquen, hochkarätigen Modemarken und das elegante Flair, das Modebegeisterte und Luxus-Shopper aus aller Welt anzieht.

Santa Maria delle Grazie, Mailand

Die Kirche Santa Maria delle Grazie in Mailand, ein Meisterwerk der Renaissance-Architektur, beherbergt Leonardo da Vincis weltberühmtes Wandgemälde „Das letzte Abendmahl“, das als eines der bedeutendsten Kunstwerke der Welt gilt.

Weihnachten in Mailand

Weihnachten in Mailand verzaubert mit seiner festlichen Atmosphäre, wenn die Stadt in ein Lichtermeer getaucht wird und der Duft von gebackenem Panettone die Luft erfüllt, während der prächtige Mailänder Dom die atemberaubende Kulisse für den traditionellen Weihnachtsmarkt bildet.

Die Gardasee Insel, Isola Borghese Cavazza

Die Isola del Garda, die größte Insel im Gardasee, beeindruckt mit einer prachtvollen neugotischen Villa, umgeben von üppigen Gärten und einem atemberaubenden Blick auf das kristallklare Wasser: eine einzigartige Mischung aus historischer Eleganz und natürlicher Schönheit.

Crespi D'Adda, das Arbeiterdorf

Crespi d'Adda, ein gut erhaltenes Beispiel einer Arbeiterstadt aus dem späten 19. Jahrhundert in der Lombardei, Italien, gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und bietet einen einzigartigen Einblick in die Industrie- und Sozialgeschichte dieser Epoche.

Die Zitronenriviera, Riviera dei Limoni

Die Riviera dei Limoni, malerisch am Westufer des Gardasees gelegen, zeichnet sich durch atemberaubende Landschaften, historische Dörfer und ausgedehnte Zitronenhaine aus, die der Region ihren reizvollen Namen geben.

Monte Isola

Monte Isola, die größte Seeinsel Italiens, liegt malerisch im Iseo-See in der Lombardei und ist bekannt für ihre atemberaubenden Ausblicke, historischen Kirchen und charmanten Dörfer, die sie zu einem beliebten Ziel für Touristen und Naturliebhaber machen.

Sirmione

Sirmione, malerisch auf einer Halbinsel im südlichen Gardasee gelegen, ist bekannt für seine imposante Scaligerburg, die römischen Ruinen der Grotte di Catullo und seine heilenden Thermalquellen, die jährlich zahlreiche Besucher anziehen.

Die Felsenkunst der Valcamonica

Die Felskunst von Valcamonica, eine der weltweit größten und bedeutendsten Sammlungen prähistorischer Petroglyphen, umfasst über 140.000 eingeritzte Symbole und Figuren, die einen faszinierenden Einblick in das Leben, die Kultur und die Spiritualität der Menschen von der Jungsteinzeit bis zur Eisenzeit geben und seit 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden.

Mantua

Mantua und Sabbioneta, zwei Städte in der Lombardei, sind herausragende Beispiele der Renaissance-Stadtplanung und -architektur; ihre außergewöhnlichen historischen Stadtkerne, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, spiegeln die Vision und das Erbe der Gonzaga-Dynastie wider.

Sabbioneta

Mantua und Sabbioneta, zwei Städte in der Lombardei, sind herausragende Beispiele der Renaissance-Stadtplanung und -architektur; ihre außergewöhnlichen historischen Stadtkerne, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, spiegeln die Vision und das Erbe der Gonzaga-Dynastie wider.

Limonaia del Castèl

Die Limonaia del Castèl ist ein historischer Zitronenhain in Limone sul Garda, malerisch am Westufer des Gardasees gelegen und eines der letzten erhaltenen Zitronengewächshäuser Norditaliens, in dem Besucher die traditionelle Zitruskultur und einen atemberaubenden Blick auf den See genießen können.

9 Tipps für Bergamo

Bergamo, eine bezaubernde Stadt in der Lombardei, Italien, zeichnet sich durch ihre malerische Altstadt (Città Alta) auf einem Hügel und ihre moderne Unterstadt (Città Bassa) aus, die zusammen ein reiches kulturelles Erbe und beeindruckende historische Architektur bieten.

11 bezaubernde Orte am Comer See

Der Comer See, eingebettet in die majestätischen Alpen, ist bekannt für seine atemberaubende Landschaft, seine luxuriösen Villen und Gärten sowie seine charmanten Küstendörfer, die jedes Jahr zahlreiche Besucher aus aller Welt anziehen.

Bellagio, Perle des Comer Sees

Bellagio, auch bekannt als die "Perle des Comer Sees", besticht durch seine malerische Lage, charmanten Gassen und atemberaubenden Ausblicke, die es zu einem der schönsten und begehrtesten Reiseziele in Italien machen.

Tickets Sehenswürdigkeiten Mailand

Erleben Sie die faszinierenden Sehenswürdigkeiten Mailands hautnah mit unseren bequemen und flexiblen Tickets!

Mehr zum Thema „Lombardei“

Bellagio, die Perle des Comer Sees

Bellagio, die Perle des Comer Sees

Am Comer See, der für seine spektakuläre Schönheit und seine charmanten Dörfer bekannt ist, liegt ein Ort, der oft als die Perle der Region bezeichnet wird: Bellagio. Das malerische Dorf liegt auf einer Landzunge, wo sich die beiden südlichen Arme des Sees treffen, und bietet eine einzigartige Mischung aus natürlicher Schönheit, historischem...

Gorgonzola, der italienische Blauschimmelkäse

Gorgonzola, der italienische Blauschimmelkäse

Italien ist weltweit für seine kulinarischen Köstlichkeiten bekannt. Einer der bekanntesten Vertreter der italienischen Käsekultur ist der Gorgonzola. Dieser charakteristische Blauschimmelkäse hat eine reiche Geschichte und eine unverwechselbare Geschmackswelt, die ihn zu einem Favoriten unter Käseliebhabern machen. In diesem Artikel gehen wir...

Autostrada A22 – Die schönsten Orte entlang der Brennerautobahn

Autostrada A22 – Die schönsten Orte entlang der Brennerautobahn

Die Autostrada A22, auch „Autostrada del Brennero“ (Brennerautobahn) genannt, ist eine sehr wichtige Autobahn in Italien, die eine wichtige Verbindung zwischen Norditalien und Österreich, Deutschland und Nordeuropa darstellt. Sie verläuft von Modena im Süden bis zum Brennerpass an der österreichischen Grenze und durchquert dabei vier italienische...

Die Zitronenriviera, Riviera dei Limoni am Gardasee entdecken

Die Zitronenriviera, Riviera dei Limoni am Gardasee entdecken

Zitruszauber am Gardasee: Eine Reise entlang der Riviera dei Limoni Die Zitronenriviera oder Riviera dei Limoni ist eine malerische Region am Westufer des Gardasees in Italien. Bekannt für ihre üppigen Zitronenhaine, ihr mediterranes Klima und ihre atemberaubenden Ausblicke ist sie ein wahres Juwel Norditaliens. In diesem Artikel nehmen wir Sie...

Monte Isola, die größte Seeinsel Südeuropas

Monte Isola, die größte Seeinsel Südeuropas

In der malerischen Region Lombardei in Norditalien, eingebettet in den glitzernden Lago d'Iseo, erhebt sich eine bezaubernde Insel, die Besucher aus aller Welt anzieht: Monte Isola. Als größte Seeinsel in Südeuropas und verstecktes Juwel Italiens bietet Monte Isola eine einzigartige Mischung aus natürlicher Schönheit, historischem Charme und...

9 Tipps für Bergamo, kulturelles Mosaik in Norditalien

9 Tipps für Bergamo, kulturelles Mosaik in Norditalien

Bergamo, eine faszinierende Stadt im Herzen der Lombardei in Italien, ist ein Ort, an dem Geschichte, Kultur und atemberaubende Landschaften aufeinandertreffen. In diesem Blogartikel nehmen wir Sie mit auf eine Entdeckungsreise durch Bergamo und seine zahlreichen Sehenswürdigkeiten.  1. Die historische Altstadt - Città Alta Die Reise durch...

Strada della Forra am Gardasee

Strada della Forra am Gardasee

Strada della Forra, eine der spektakulärsten Straßen der Welt Die Strada della Forra, oft als eine der spektakulärsten Straßen der Welt bezeichnet, ist ein wahres Meisterwerk der Ingenieurskunst und ein Highlight für jeden Besucher der Gardaseeregion. Sie bietet eine faszinierende und aufregende Fahrt durch eine der eindrucksvollsten Schluchten...

Gemeinden und Ortschaften am Gardasee

Gemeinden und Ortschaften am Gardasee

Der Gardasee, der größte See Italiens, ist ein wahres Juwel im Norden des Landes und bietet eine Vielzahl malerischer Orte, die es zu entdecken gilt. In diesem Blogbeitrag nehmen wir Sie mit auf eine Reise rund um den Gardasee, um die Schönheit und Vielfalt dieser Region zu entdecken. Hier finden sie eine Übersicht der Gemeinden am Gardasee in...

Mailand, die Modehauptstadt Italiens

Mailand, die Modehauptstadt Italiens

Entdecken Sie Mailand: eine Reise durch die Modehauptstadt Italiens Mailand, die Hauptstadt der Lombardei in Norditalien, ist bekannt für ihre reiche Geschichte, ihre beeindruckende Kunst und ihre außergewöhnliche Mode. Wenn Sie vorhaben, diese faszinierende Stadt zu besuchen, können Sie sich auf eine Reise voller kultureller Entdeckungen und...

Top Hotels in Mailand

Entdecken Sie Luxus und Eleganz in den erstklassigen Hotels Mailands, wo sich Geschichte der Modemetropole und moderner Komfort zu unvergesslichen Erlebnissen in der weltberühmten Stadt vereinen.

 

Ferienwohnungen in Mailand

Erleben Sie erstklassigen Komfort und unvergessliche Erlebnisse in unseren exquisiten Ferienwohnungen in Mailand, die historischen Charme mit modernem Komfort verbinden.

Top Unterkünfte Italien

Italiens Hotels bieten eine unvergleichliche Mischung aus historischem Charme, modernem Luxus und erstklassigem Service, eingebettet in die atemberaubendsten Landschaften des Landes, von malerischen Küstenorten bis hin zu pulsierenden historischen Stadtzentren.

Neueste Artikel Italien.blog

Bellagio, die Perle des Comer Sees

Bellagio, die Perle des Comer Sees

Am Comer See, der für seine spektakuläre Schönheit und seine charmanten Dörfer bekannt ist, liegt ein Ort, der oft als die Perle der Region bezeichnet wird: Bellagio. Das malerische Dorf liegt auf einer Landzunge, wo sich die beiden südlichen Arme...

Die Piazza del Popolo: Ein Herzstück Roms

Die Piazza del Popolo: Ein Herzstück Roms

Die Piazza del Popolo, einer der berühmtesten Plätze Roms, liegt im Herzen der Ewigen Stadt. Er ist ein eindrucksvolles Beispiel für die barocke Architektur und Stadtplanung des 19. Jahrhunderts. Der Platz, dessen Name "Platz des Volkes" bedeutet,...

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte & 'Texte © Italien.blog / Fotos & Videos © Canva.com / envato elements / fotolia.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Booking.com / Italien.blog

Hotels in Italien

Italiens Hotels bieten eine unvergleichliche Mischung aus historischem Charme, modernem Luxus und erstklassigem Service, eingebettet in die atemberaubendsten Landschaften des Landes, von malerischen Küstenorten bis hin zu pulsierenden historischen Stadtzentren.

Talamone, Maremma, Toskana, Italien

Italien.blog Newsletter

Abonnieren Sie aktuelle News aus Freizeit, Kultur und Events aus Italien. Entdecken Sie Urlaubsangebote, Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps für jede Jahreszeit, Rezepte zum Nachkochen und Fotos zum Träumen!

Sie haben sich erfolgreich bei unsere kostenlosen Italien.blog Travel Magazin Newsletter angemeldet!