7 einmalige Badestrände im Salento, Apulien

Apulien, Urlaub

Imposante Klippen, mythische Höhlen und versteckte Buchten: Machen wir uns gemeinsam auf, um die bezauberndsten Strände des Salento zu entdecken.

Die Halbinsel Salento liegt in der Region Apulien zwischen dem Ionischen Meer und der Adria und ist zwischen den Provinzen Lecce, Brindisi und Taranto aufgeteilt. Sie ist seit jeher berühmt für ihre paradiesischen Strände und dafür, dass sie eines der beliebtesten Reiseziele der Italiener ist, die jedes Jahr dieses Land wählen, um ihren Sommerurlaub in völliger Entspannung zu verbringen, weit weg vom täglichen Chaos der großen Städte.

Salento, das im übertragenen Sinne den Absatz des italienischen Stiefels darstellt, rühmt sich einiger der schönsten Strände der Halbinsel und ist bekannt für seine eigentümliche Küstenform, die durch breite Streifen feinen weißen Sandes im Westen und felsige Klippen im Osten gekennzeichnet ist, die reich an Felsen und Meereslebewesen sind, perfekt für Tauchbegeisterte.

Was die Strände der Halbinsel Salento zu den beliebtesten Reisezielen Italiens macht, ist auch ihre Nähe zu wunderschönen Städten, die reich an Geschichte, Denkmälern und Traditionen sind, wie Ostuni, bekannt für seine wunderschöne, ganz mit weißem Kalk gestrichene Altstadt, Otranto mit seinem mittelalterlichen Aragonischen Schloss und Lecce mit seinen unglaublichen Barockbauten.

Jährlich mit zahlreichen Blauen Flaggen ausgezeichnet, haben wir unten eine Liste der besten 7 Strände im Salento vorbereitet, die Sie während Ihres Urlaubs in Apulien nicht verpassen dürfen.

 

1. STRAND VON TORRE DELL’ORSO

Der Strand von Torre dell’Orso ist leicht mit dem Auto vom nur 9 km entfernten Zentrum von Melendugno aus zu erreichen und ist ein Halbmond aus feinem goldenen Sand, der von beeindruckenden Klippen umgeben ist.
Unter den verschiedenen Schätzen, die in diesem Ort verborgen sind, sticht die Höhle von San Cristoforo hervor, in der sich antike Graffiti befinden, die auf die lateinischen Seefahrer zurückgehen, sowie ein antiker Turm, der die Aufgabe hatte, eventuelle feindliche Schiffe zu sichten.
Unübersehbar ist auch der Blick von der Spitze der Klippe, wo man die Zwei Schwestern bewundern kann, zwei weiße Stapel, die mit einer traurigen Legende verbunden sind, die vom tragischen Tod zweier Schwestern erzählt.

 

 

Strand Torre dell'Orso, Salento, Apulien, Italien.

Die Bucht von Torre dell’Orso, mit ihren hohen Klippen, Türkisfarbenes Meer und blauer Himmel, der Strand mit feinem weißen und rosa Sand. Die Felsen, die „Zwei Schwestern“ genannt werden. Salento, Apulien, Italien.    (Foto ©  Shutterstock.com)

2. STRAND VON TORRE LAPILLO

Im nördlichsten Teil des Ionischen Meeres gelegen, wurde Torre Lapillo 2011 in die Liste der italienischen Meeresschutzgebiete aufgenommen und gilt mit seinem weißen Sand und seinem an Korallenriffen reichen Meeresboden als einer der schönsten Strände des Salento.
Dieser Strand verdankt seinen Namen dem nahegelegenen Turm von San Tommaso, einem Wachturm, der 1568 auf Befehl von Karl V. am Meeresufer errichtet wurde, um den Salento vor einer möglichen Invasion der Sarazenen zu schützen.
Heute ist der Turm mit quadratischem Grundriss und einer Zugangstreppe, die durch drei Bögen im unteren Bereich gekennzeichnet ist, vollständig für Besucher zugänglich und wurde kürzlich restauriert.

 

Strand Torre Lapillo, Salento, Apulien, Italien

Wunderschöner Strand Torre Lapillo, Salento, Apulien, Italien.    (Foto ©  Fabio Boccuzzi / Shutterstock.com)

3. Spiaggia di Torre CHIANCA

So genannt zu Ehren des Turms aus dem sechzehnten Jahrhundert, der sich vor dem Meer erhebt, liegt Torre Chianca nur 10 km von der Stadt Lecce entfernt und ist einer der beliebtesten und von Touristen am meisten besuchten Strände.
Auch als Dünenstrand bekannt, ist Torre Chianca ein langer Küstenstreifen mit weichem Sand, gesäumt von schönen Dünenformationen, seichtem Wasser und einem unglaublich transparenten Meer.
Wenn das Meer ruhig ist, kann man auch die Überreste von fünf monolithischen Säulen aus Cipollino-Marmor aus römischer Zeit bewundern, die nach einem Schiffsunglück vor 2000 Jahren nur 80 Meter von der Küste entfernt in 4,5 Meter Tiefe versenkt wurden.

 

Strand Torre Chianca, Salento, Porto Cesareo, Apulien, Italien

Malerischer Strand Torre Chianca und historischer Festungsturm Torre Chianca (Torre Santo Stefano) an der ionischen Küste des Salento, Porto Cesareo, Apulien, Italien.    (Foto ©  Shutterstock.com)

4. STRAND VON PESCOLUSE

Bekannt als die „Malediven des Salento“, ist der Strand von Pescoluse absolut sehenswert und wird von Einheimischen und Besuchern zweifellos als der schönste Strand der gesamten Salento-Halbinsel angesehen.
Mit seiner langen Küstenlinie von etwa vier Kilometern ist der Strand von Pescoluse durch wunderschöne Dünen geschützt, die mit Akazien und weißen Lilien bedeckt sind und das Meer (so kristallklar, dass man sich fast darin spiegeln kann) vom Rest der Welt zu trennen scheinen.
Anziehend für Touristen aus aller Welt ist auch die fantastische Aussicht, die man von der Küste aus bewundern kann, mit ihren vielen kleinen Inseln, die aus der Oberfläche des Meeres herausschauen.
Wenn Sie in diesem Sommer einen Besuch in Pescoluse planen, vergessen Sie nicht, Ihren Wecker zu stellen und früh morgens dort zu sein, um angesichts der großen Anzahl von Urlaubern in der Hochsaison den bestmöglichen Platz zu ergattern.

Strand von Pescoluse, die Malediven des Salento, Apulien, Italien.

Strand von Pescoluse, die Malediven des Salento, Apulien, Italien.     (Foto © Shutterstock.com)

5. STRANDBucht VON PORTO BADISCO

Berühmt als Landeplatz des mythologischen Aeneas im gleichnamigen Epos, ist der Strand von Porto Badisco eine Bucht an der Küste der Adria, etwa 8 km von Otranto entfernt.
Geschützt durch hohe Klippen und leicht zu Fuß erreichbar, ist das Schwimmen in diesen klaren, vor den Strömungen geschützten Gewässern ein einzigartiges Erlebnis dank der wunderschönen Kulissen, die Ihnen, wenn Sie mit Schnorchel und Maske ausgerüstet sind, eine vielfältige mediterrane Fauna zeigen.
den Charme dieser kleinen Bucht bereichert auch die  Grotta dei Cervi, eine der wichtigsten archäologischen Stätten in Italien, die aus einer Reihe von Höhlen und Tunneln besteht, die einige der eindrucksvollsten und intaktesten Felsmalereien aus der Jungsteinzeit bewahren, die je gefunden wurden.
Derzeit, um zu versuchen, die besonderen klimatischen Bedingungen in der Grotte, die diese Gemälde erhalten haben,  kann die Grotta dei Cervi nicht besucht werden.  Man kann aber eine virtuelle Tour im Castello di Otranto besuchen.

 

Bucht von Porto Badisco, Salento, Apulien, Italien

Bucht von Porto Badisco, Salento, Apulien, Italien.    (Foto ©  Lucamato / Shutterstock.comhutterstock.com)

6. Baia dei Turchi

Von der FAI (Fondo Ambiente Italiano) in die Liste der hundert zu schützenden Orte in Italien aufgenommen und Teil der wertvollen, geschützten Oase der Alimini-Seen, liegt die Baia dei Turchi 5 km von Otranto entfernt und ist ein wahres Paradies, in dem die unberührte Natur regiert.
Traditionell gilt dieser Strand als der exakte Punkt, an dem die türkischen Krieger während der Schlacht von Otranto im 15. Jahrhundert landeten. Heute ist er in drei Abschnitte unterteilt, einen zentralen, in dem sich zwei Badeanstalten befinden, die für jeden Bedarf ausgestattet sind, und zwei seitliche, die frei zugänglich sind.

Baia dei Turchi, Otranto, Salento, Apulien, Italien

Geschützte Oase der Seen Alimini:  Baia dei Turchi. Nur wenige Kilometer nördlich von Otranto gelegen, ist diese Küste eines der wichtigsten Ökosysteme im Salento und in Apulien, Italien.    (Foto ©  Shutterstock.com)

7. Grotta della Poesia

Nicht gerade Meer, aber sicherlich würdig, in die Rangliste der schönsten Strände des Salento einzutreten, ist die Höhle der Poesie, la Grotta della Poesia, eines der schönsten Naturschwimmbecken der Welt, das Ergebnis des Einsturzes des Daches der Höhle aufgrund des Phänomens der Wassererosion.
Etwa 25 km von Lecce entfernt, ist die Grotta della Poesia ein Komplex aus zwei separaten Höhlen, die durch einen Schwimmtunnel mit dem Meer verbunden sind: Grotta della Poesia Grande und Grotta della Poesia Piccola.
Die bekannteste und einzige, die zum Schwimmen geeignet ist, ist die Grotta della Poesia Grande, die mit ihrem klaren smaragdgrünen Wasser, ihrer immensen Größe, der Möglichkeit, aus einer Höhe von mehr als vier Metern zu tauchen, und dem kleinen, wenige Meter langen Tunnel, der das Becken mit dem Meer verbindet, sprachlos macht.
Die Grotta della Poesia Piccola hingegen steht unter Schutz und ist ein wahrer archäologischer Schatz von unschätzbarem Wert dank der antichen Gravuren, die auf wundersame Weise bis heute unversehrt geblieben sind.

Grotta Della Poesia, Roca, Salento, Apulien, Italien.

Menschen besuchen die Schwimmhöhle Grotta Della Poesia in Roca, Halbinsel Salento, Apulien, Italien.    (Foto © Tupungato / Shutterstock.com)

Hier sind wir am Ende dieses kleinen Reiseführers zu den schönsten Stränden im Salento, von dem wir hoffen, dass er Sie für Ihren nächsten Urlaub inspirieren wird.
Welche Art von Urlaub Sie auch immer suchen, wir sind sicher, dass die warme apulische Sonne, das kristallklare Meer und der feine goldene Sand der Halbinsel Salento alle Ihre Erwartungen voll erfüllen wird. 

 

Text: Nadia Rossi © Italien.blog

LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN…

LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN…

… mit unserem Newsletter erhalten Sie die besten Tipps für Ihren Urlaub in ItalienSonne, Meer, Berge, Veranstaltungen, Urlaubsangebote und mehr – ganz Italien mit einem Klick kennenlernen!

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!