Altare della Patria, Vittoriano

Altare della Patria, Vittoriano

Der Altare della Patria, auch Vittoriano und Monumento nazionale a Vittorio Emanuele II genannt, ist eines der eindrucksvollsten und umstrittensten Denkmäler Roms. Er steht im Herzen der Stadt, auf der Piazza Venezia, und ist ein Symbol der Einheit und Unabhängigkeit Italiens. In diesem Artikel werden wir die Geschichte, die Architektur, die Bedeutung und die Kontroversen um dieses ikonische Monument erkunden.

 

Geschichte und Hintergrund des Altare della Patria

Der Altare della Patria wurde zu Ehren von Vittorio Emanuele II, dem ersten König des vereinten Italiens, errichtet. Die Idee für ein solches Denkmal entstand kurz nach der Einigung Italiens im Jahr 1861. Im Jahr 1885 wurde mit dem Bau begonnen und 1911, zum 50. Jahrestag der italienischen Einigung, teilweise eingeweiht, obwohl die vollständige Fertigstellung erst in den 1930er Jahren erfolgte.

Altare della Patria, Vittoriano, Piazza Venezia, Rom, Italien

Altare della Patria, Vittoriano, Piazza Venezia, Rom, Italien   (Fotos © Canva.com)

Architektur und Design des Vittoriano

Das Monument wurde von dem Architekten Giuseppe Sacconi entworfen und ist ein Paradebeispiel für die neoklassizistische Architektur, die in Italien während des Risorgimento, der Wiedergeburt und Vereinigung Italiens, populär war. Es besteht hauptsächlich aus weißem Marmor aus Botticino, was ihm eine strahlende und majestätische Ausstrahlung verleiht.

Die zentrale Figur des Monuments ist eine riesige Statue von Viktor Emanuel II. zu Pferd. Im Vittoriano befindet sich auch das Grabmal des unbekannten Soldaten, eine ewige Flamme, die an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs erinnert. Die beiden monumentalen Brunnen auf beiden Seiten symbolisieren die beiden Meere, die Italien umgeben: das Adriatische und das Tyrrhenische Meer.

Der Altare della Patria ist nicht nur ein Denkmal für Viktor Emanuel II., sondern auch ein Symbol für die nationale Identität und Einheit Italiens. Er steht für die Errungenschaften des Risorgimento und die Schaffung eines geeinten italienischen Staates. Für viele Italiener ist es ein Ort des Stolzes und der nationalen Besinnung.

Altare della Patria, Vittoriano, Piazza Venezia, Rom, Italien

Altare della Patria, Vittoriano, Piazza Venezia, Rom, Italien   (Fotos © Canva.com)

Kontroversen und Kritik

Trotz seiner Bedeutung ist der Vittoriano auch Gegenstand von Kontroversen und Kritik. Einige Kritiker bezeichnen es als übertrieben groß und prunkvoll, was nicht zur sonst eher bescheidenen italienischen Architektur passe. Außerdem wurde bei seinem Bau ein großer Teil des mittelalterlichen Viertels auf dem Capitoline-Hügel zerstört, was bei Historikern und Einheimischen für Unmut sorgte.

Altare della Patria, Vittoriano, Piazza Venezia, Rom, Italien

Altare della Patria, Vittoriano, Piazza Venezia, Rom, Italien   (Fotos © Canva.com)

Erlebnis für Besucher

Für Touristen bietet das Vittoriano ein einzigartiges Erlebnis. Besucher können die Museen im Inneren besichtigen, darunter das Zentralmuseum der Risorgimento-Bewegung, und von der Terrasse aus einen atemberaubenden Blick auf die Stadt Rom genießen. Die Kombination aus historischer Bedeutung und architektonischer Schönheit macht dem Altare della Patria zu einem Muss für jeden Rombesucher.

Der Altare della Patria ist mehr als nur ein Denkmal, er ist ein lebendiges Symbol der italienischen Geschichte, Kultur und Identität. Trotz aller Kontroversen bleibt er ein wesentlicher Bestandteil des kulturellen und historischen Erbes Roms und Italiens. Für diejenigen, die die komplexe Geschichte Italiens verstehen wollen, ist das Vittoriano ein faszinierender und aufschlussreicher Ausgangspunkt.

Altare della Patria, Vittoriano, Piazza Venezia, Rom, Italien
Altare della Patria, Vittoriano, Piazza Venezia, Rom, Italien
Altare della Patria, Vittoriano, Piazza Venezia, Rom, Italien
Altare della Patria, Vittoriano, Piazza Venezia, Rom, Italien

Altare della Patria, Vittoriano, Piazza Venezia, Rom, Italien   (Fotos © Canva.com)

Altare della Patria, Vittoriano

Mehr zum Thema

Bahnhof Roma Termini

Bahnhof Roma Termini

Der Bahnhof Roma Termini ist mehr als nur ein Knotenpunkt für Reisende in Italien; er ist ein Symbol für Mobilität, Architektur und Geschichte im...

Villa Medici in Rom

Villa Medici in Rom

Die Villa Medici, ein Renaissance-Schatz voller Geschichte Die Villa Medici, ein prächtiges Bauwerk der Renaissance, thront majestätisch auf dem...

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte © Italien.blog / Fotos © Canva.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Others

Talamone, Maremma, Toskana, Italien

Italien.blog Newsletter

Abonnieren Sie aktuelle News aus Freizeit, Kultur und Events aus Italien. Entdecken Sie Urlaubsangebote, Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps für jede Jahreszeit, Rezepte zum Nachkochen und Fotos zum Träumen!

Sie haben sich erfolgreich bei unsere kostenlosen Italien.blog Travel Magazin Newsletter angemeldet!