Die Stadt Casamassima liegt in den Murge Baresi, 20 km von der Landeshauptstadt von Apulien, Bari entfernt und ist wegen der farbenfrohen Häuser, die das historische Zentrum prägen, als Paese Azzurro, Blaues Dorf bekannt. Nach Blumen duftende Gassen, kleine Steinhäuser, gepflasterte Straßen und blau gestrichene Wände. Hier stellen wird Ihnen eines der schönsten und ungewöhnlichsten Dörfer Apuliens, vor.

Man könnte Casamassima als das Chefchauen (blaue Stadt in Marokko) Italiens bezeichnen: eine faszinierende Stadt mit bemalten Wänden: Die beiden Städte, sowie auch Jodhpur in Indien und Safed in Israel, sind durch die blaue Farbe verbunden, die die Häuerfassaden der drei Städte prägen. Während man bisher glaubte, die Farbe der Häuser sei ein Gelübde an die Muttergottes von Konstantinopel, die die Stadt im 17. Jahrhundert vor der Pest bewahrt hatte, gibt es eine neue Erklärung, die das apulische Dorf mit den blauen Städten der Welt verbindet.

Laut der vom Architekten Pagliara durchgeführten Studie sind die Gründe für die blaue Farbe in der jüdischen Tradition zu suchen: Alle diese Städte haben in der Vergangenheit Juden auf der Flucht aufgenommen.

Die Farbe Blau in Chefchaouen hat mit den spanischen Juden zu tun, die nach ihrer Vertreibung aus Spanien nach Marokko zogen, so wie die Farbe Jodhpur in Indien und Safed in Israel mit den Juden zu tun hat, die sich in diesem Land niederließen und ihre Wände blau färbten, um sich dem Paradies nahe zu fühlen.

Nach dieser Hypothese könnte Casamassima in der Vergangenheit eine jüdische Gemeinde beherbergt haben. Diese Hypothese könnte durch eine Person bestätigt werden: Miguel Vaaz de Andrade, ein sephardischer Jude, der 1609 das Lehen Casamassima für 76.000 Dukaten kaufte.

Besuchen sie das blaue Dorf Casamassima in Apulien, sie werden entzückt sein.

Text: Anna © Italien.blog

Foto oben und unten: Casamassima, Bari, Apulien, Italien.    foto obern © izabela_h / Shutterstock.com   foto unten © forben / Shutterstock.com

Das blaue Dorf, Casamassima, Apulien, Italien

foto © Shutterstock.com

Casamassima