Die Geschichte des Negroni:

Der berühmte italienische Aperitif-Drink Negroni, der etwas bitter und doch süß schmeckt, wurde der Legende nach im Jahr 1919 von dem Barmann Fosco Scarselli im Caffè Casoni, dem heutigen Caffè Cavalli Giacosa, in Florenz in der Toskana erfunden. Auf Wunsch des Grafen Camillo Negroni, der seinem Lieblingscocktail, dem Americano, mehr Kraft verleihen wollte, mischte der italienische Barkeeper dem Americano statt Sodawasser Gin bei. Statt der üblichen Zitrone garnierte er den neuen Negroni Drink mit einer Orangenscheibe, um zu unterstreichen, dass es sich um ein neues Getränk handelte.

 

Negroni, Italien

Aperitivo, Negroni, Italien.   (Foto © Canva.com)

Zutaten 

 

  • Eiswürfel
  • Old-fashioned Glas (kann auch in Sekt- oder Martiniglas serviert werden)
  • 3             cl             Gin
  • 3             cl             Campari Bitter
  • 3             cl             Vermout Rosso

Zubereitung Negroni

Die drei flüssigen Zutaten (Gin, Vermouth Rosso und Campari) zu gleichen Teilen in einem Glas mischen. (Verhältnis 1:1:1). Eiswürfel hinzufügen und umrühren. Mit einer Orangenscheibe garnieren.

Negroni, Italien

Aperitivo, Negroni, Italien.   (Foto © Canva.com)

Urlaub in Italien

Entdecke die besten Hotels, Ferienwohnungen, Sehenswürdigkeiten, Restaurants und vieles mehr.

 

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte © Italien.blog / Fotos © Canva.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Others