Der Karneval von Venedig

Ein Einblick in außergewöhnliche Ereignisse und alten Traditionen des berühmten venezianischen Karnevals.

Bekannt als einer der wichtigsten Karnevals der Welt, findet der Karneval von Venedig jedes Jahr in den Tagen vor der Fastenzeit statt und ist ein wahrer Aufruhr von Veranstaltungen, die die gesamte Lagune mit einbeziehen.

Ausgehend vom berühmten Markusplatz, über die Gassen der Stadt bis hin zu den Kanälen, ist das Programm des Karnevals in Venedig voller Farben, Masken und Veranstaltungen, die zwischen Tradition und Moderne jedes Jahr Millionen von Zuschauern versammeln.

Die Geschichte des Karnevals von Venedig ist fast tausend Jahre alt und der erste Beweis für seine Existenz stammt aus dem Jahr 1094, wo das Wort Karneval in einem Dokument gefunden wurde, das sich auf öffentliche Unterhaltung bezog.

Doch erst im Jahr 1296 wurde der Karneval dank eines Edikts des Senats, das den Tag vor Beginn der Fastenzeit als Feiertag festlegte, offiziell als Feiertag eingeführt.

Der venezianische Karneval wurde von griechischen und lateinischen Traditionen wie dem berühmten Panem et circenses inspiriert, die die Bevölkerung von den sozialen, politischen und wirtschaftlichen Problemen ablenken sollten, die vor allem die ärmeren Gesellschaftsschichten betrafen und um mögliche Unruhen zu vermeiden, die normalerweise durch Unzufriedenheit und Spannungen verursacht wurden, die diese Wochen der besonderen Feierlichkeiten zu vergessen halfen.

All dies war möglich dank der Anonymität, die die Kostüme garantierten, und dank der vielen Freiheiten, die während der Karnevalsfeiern gewährt wurden und die im Laufe des normalen Jahres undenkbar waren, wie zum Beispiel die öffentliche Verspottung der Behörden, der Aristokratie und des Adels.

Karneval von Venedig, die Wasserparade der traditionellen Masken. Venedig, Italien.

Karneval von Venedig, die Wasserparade der traditionellen Masken. Venedig, Italien.   (foto © Gentian Polovina / Shutterstock.com)

Karneval in Venedig. Frau in lila Kleid auf einer Brücke oberhalb eines Kanals mit Gondel in Venedig, Italien.

Karneval in Venedig. Frau in lila Kleid auf einer Brücke oberhalb eines Kanals mit Gondel in Venedig, Italien.
 (
foto © / Shutterstock.com) 

Das goldene Zeitalter des venezianischen Karnevals war definitiv die 1700er Jahre, wo der Karneval 11 Wochen dauerte, von der ersten Oktoberwoche bis zum Beginn der Fastenzeit. In diesem Jahrhundert verwandelte sich Venedig in ein Freilichttheater mit riesigen Maskenfesten, üppigen Banketten und übertriebenen Veranstaltungen, das in ganz Europa zu einer wahren Institution wurde. In dieser festlichen Umgebung entwickelte sich das komische Theater, das sich von den Palästen bis auf die Straßen der Stadt ausbreitete und dank Persönlichkeiten wie Goldoni einen unaufhaltsamen Erfolg hatte, der bis heute untrennbar mit der Tradition des Karnevals verbunden ist.

Trotz der Bedeutung, die der Karneval in Italien und Europa im Laufe der Jahrhunderte angenommen hatte, wurde er im Jahr 1800 mit der Ankunft der österreichisch-französischen Herrschaft abgeschafft, die die Skurrilität und die Exzesse jener Wochen nicht zu schätzen wusste,

Mit einem Edikt wurden alle Feiern mit Ausnahme der privaten Feste in den Palästen der Aristokraten abgesagt. Die Abschaffung des Karnevals dauerte viele Jahre und erst im Jahr 1967 wurden die ersten Feierlichkeiten wieder aufgenommen und dauern bis heute an. Der Karneval in Venedig dauert heute 11 Tage und beginnt offiziell am Samstag vor Faschingsdonnerstag und endet am Faschingsdienstag. Das Warten und die Vorbereitung der Festlichkeiten ist ein magischer Moment in Venedig, wo man eine Luft voller Erwartung einatmet und die ganze Stadt ruht, wenn die Geschäfte geschlossen sind und die wenigen Touristen in den Straßen sind.

Der Karneval beginnt offiziell mit dem Karneval auf dem Wasser, der im Rio di Cannaregio stattfindet und jedes Jahr ein anderes Thema hat. Während dieser zweitägigen Veranstaltung faszinieren schwimmende Installationen, Lichter und Klänge Jung und Alt, die in Scharen kommen, um das Spektakel an den Ufern eines der Hauptkanäle der Stadt zu bewundern.

Eine weitere Tradition, die sehr alte Wurzeln hat, ist das Festa delle Marie, das auf das Jahr 1000 n. Chr. zurückgeht, als die Adligen der Republik Venedig unter den ärmsten Gesellschaftsschichten 12 Mädchen auswählten, denen sie eine Mitgift gaben und für die sie eine vorteilhafte Heirat organisierten, die mit einer einzigen Zeremonie für alle in der Hauptkirche gefeiert wurde.
Eines Tages von dalmatinischen Piraten entführt, feiern wir heute die Rettung der jungen Mädchen mit einem Wettbewerb, bei dem 12 Mädchen zu Patinnen aller Karnevalsveranstaltungen gewählt werden und eine von ihnen für den berühmten Flug des Engels (volo dell’ angelo) im folgenden Jahr ausgewählt wird.

Der Engelsflug findet am ersten Sonntag des Karnevals auf dem berühmten Markusplatz statt und stellt den offiziellen Beginn der Feierlichkeiten dar. Der Flug besteht darin, dass die im Vorjahr gewählte Maria, entsprechend geschirrt, vom Glockenturm aus startet, so dass sie über die auf dem Platz versammelte Zuschauermenge „fliegt“.

Karneval in Venedig. Venezianisches Karnevalskostüm. Venezianische Karnevalsmaske. Venedig, Italien.

Karneval in Venedig. Venezianisches Karnevalskostüm. Venezianische Karnevalsmaske. Venedig, Italien.    (foto ©  Shutterstock.com)

Der „volo dell’angelo“ ist das symbolische Ereignis des Karnevals geworden, vor ein paar Jahren wurde ein neuer „Flug“ namens Adlerflug (volo dell’ aquila) eingeführt, der am folgenden Sonntag in der gleichen Weise wie der vorherige Flug stattfindet, nur dieses Mal ist eine italienische Berühmtheit die über die Menge fliegt. Jedes Jahr ist es eine andere berühmte Persönlichkeit und dessen Name bleibt geheim bis ein paar Tage vor Beginn des Karnevals.

Jedes Jahr gibt es auch zahlreiche Wettbewerbe, um die schönste Maske des Karnevals zu wählen, die gleichzeitig originell, prächtig und traditionell sein muss.
Die Wettbewerbe sind offen für alle, die sich anmelden wollen und die schönsten Masken werden vom Publikum gewählt, um dann zum großen Finale zu gelangen, wo die besten der  aktuellen Ausgabe des Karnevals gewählt werden. Masken haben seit den Ursprüngen des Karnevals immer eine vorherrschende Rolle gespielt, weil sie eine einzigartige Atmosphäre schufen, in der jeder seine wahre Identität verbergen und sich frei fühlen konnte, wer er wollte. Zu den traditionellsten venezianischen Masken gehört die Larva, von lateinisch Geist und im Allgemeinen eine männliche Verkleidung, die eine einfache weiße Maske war, die von einem dunklen Umhang und einem Dreispitz begleitet wurde, der auf dem Kopf platziert wurde. Die Lieblingsverkleidung der Frauen war die der Moretta, die aus einer dunklen Samtmaske und feiner Kleidung bestand. Das Hauptmerkmal dieses Kostüms war, dass die Maske mit einem kleinen inneren Knopf zwischen den Zähnen über dem Gesicht gehalten wurde und somit verhinderte, dass die maskierte Person sprechen konnte. Eine weitere typische Verkleidung war die der Gnaga, die es Männern erlaubte, sich als Frauen zu verkleiden und die Identität der Person mit einer Maske in Form einer Katze, Frauenkleidern und einem Korb, in den normalerweise ein echtes Kätzchen gelegt wurde, zu verbergen. Eine weitere sehr bekannte Maske ist jede des Medico della Peste (Pestarzt), dessen Verkleidung sich auf die Bekleidung der Ärzte bezieht, die sich damals damit gegen die heimtückische Krankheit der Pest schützten.

Der offizielle Abschluss des Karnevals von Venedig ist der Svolo del Leon am Faschingsdienstag, der darin besteht, ein Banner mit dem Symbol von Venedig von demselben Glockenturm zu ziehen, wie die beiden vorherigen Flüge.

Wenn Sie in der Stadt sind, müssen Sie unbedingt die Frittelle probieren, die Karnevalssüßigkeit schlechthin, die nichts anderes ist als eine Mischung aus Mehl, Eiern und Zucker, die frittiert und mit verschiedenen Cremes gefüllt oder einfach mit Zucker überzogen wird.

Den venezianischen Karneval auf die bestmögliche Weise zu besuchen, ist angesichts der großen Anzahl von Touristen, die aus der ganzen Welt anreisen, nicht einfach. Wir empfehlen daher, Ihre Reise weit im Voraus zu organisieren und sehr geduldig zu sein, wenn Sie durch die Straßen der überfüllten Stadt gehen. Ihre Bemühungen werden jedoch durch die unübersehbare magische Atmosphäre belohnt, die die Stadt durchdringt und bereit ist, Sie zu unterhalten und Ihren Aufenthalt in Venedig mit ihren Tänzen und Partys einzigartig zu machen.

 

 

Autorin: Nadia © Italien.blog

Volo dell’angelo, Engelsflug, Karneval von Venedig, Italien

Volo dell’angelo, Engelsflug vom Kampanile am Markusplatz in Venedig, Karneval von Venedig, Italien .   (foto © Stefano Mazzola / Shutterstock.com) 

Alte Masken Karneval von Venedig

Alte Masken Karneval von Venedig, Region Venetien, Italien.    (foto ©  Shutterstock.com) 

Bunte Masken, Karneval von Venedig, Veneto, Italien .

Bunte Masken, Karneval von Venedig, Veneto, Italien.   (foto ©  Shutterstock.com) 

Venedig

 Ähnliche Artikel

Der Karneval in Italien

Der Karneval in Italien

Eine Reise durch die italienischen Regionen, um die charakteristisch Karnevalsfeiern der Halbinsel zu entdecken. Vom Norden bis zum Süden, von kleinen Dörfern bis zu großen Städten, während des Karnevals ist ganz Italien mit Veranstaltungen gefüllt, die eine Explosion...

mehr lesen

Aktivitäten Venedig

Piazza di Spagna, Rom, Lazio, Italien

LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN…

… mit unserem Newsletter erhalten Sie die besten Tipps für Ihren Urlaub in ItalienSonne, Meer, Berge,Veranstaltungen, Urlaubsangebote und mehr – ganz Italien mit einem Klick kennenlernen!

 

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!