Die Arkaden und Säulengänge von Bologna

Die Arkaden und Säulengänge von Bologna

Die Stadt Bologna, in der Region Emilia Romagna, ist offiziell die „Stadt der Arkaden und Säulengänge“. Die Säulengänge von Bologna stellen ein bedeutendes architektonisches und kulturelles Erbe für die Stadt und die Region dar und sind zusammen mit den zahlreichen Türmen ein Wahrzeichen der Stadt. In keiner anderen Stadt der Welt gibt es so viele Säulengänge wie in Bologna: Allein im historischen Zentrum von Bologna erstrecken sie sich über eine Länge von mehr als 38 Kilometern.

Auf halbem Weg zwischen „drinnen“ und „draußen“ haben die Laubengänge seit jeher Geselligkeit und Handel begünstigt, aber auch die praktische Funktion, vor Wetter und Sonne zu schützen, so dass die Bologneser und die Touristen bequem und (fast) immer mit einem Dach über dem Kopf durch die Stadt flanieren können. Im Jahr 2021 wurden die Laubengänge von Bologna von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt.

Die Entstehung der Arkaden und Säulengänge von Bologna

Die Arkaden und Säulengänge von Bologna entstanden fast spontan, wahrscheinlich im frühen Mittelalter, als Vorbauten privater Gebäude auf öffentlichem Grund, um den Wohnraum zu vergrößern. Die Laubengänge boten Schutz vor Wetter und Sonne und ermöglichten das Begehen der Straßen bei jedem Wetter. Ein berühmtes Beispiel ist das Haus Isolani an der Strada Maggiore. Der Säulengang, der von sehr hohen Holzbalken (ca. 9 m) getragen wird, wurde um 1250 erbaut.

Es handelt sich um eines der wenigen erhaltenen Beispiele bürgerlicher Bauten in Bologna aus dem 13. Jahrhundert im romanisch-gotischen Stil. Die Balken sind aus Eichenholz und stützen den Vorsprung des dritten Stockwerks des Gebäudes. Die massenhafte Verbreitung der Säulengänge in Bologna begann 1288, als ein Erlass der Stadtverwaltung verfügte, dass alle neuen Häuser mit einem Laubengang ausgestattet werden mussten, während die bestehenden Häuser ohne Laubengang einen Laubengang erhalten sollten.

Ursprünglich waren die Laubengänge in Bologna aus Holz, später, nach einem Erlass aus dem Jahr 1568, wurden sie aus Ziegeln oder Stein gebaut. Dennoch gibt es in der Stadt noch heute Gebäude mit hölzernen Säulengalerien, von denen einige aus dem Mittelalter stammen und andere zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts restauriert wurden. Da sie ohne genauen Plan und zu unterschiedlichen Zeiten errichtet wurden, ist es unmöglich, in Bologna zwei identische Säulengänge zu finden.

Der längste Säulengang der Welt ist der von San Luca, der 3.796 Meter lang ist und aus 666 Bögen besteht: Er beginnt am Arco Bonaccorsi in Porta Saragozza und führt bis zum Gipfel des Colle della Guardia, wo sich die berühmte Wallfahrtskirche der Madonna di San Luca erhebt. Der Ort ist Ziel von Pilgern, die die Ikone der Jungfrau und des Kindes verehren. Der Säulengang wurde zwischen 1674 und 1721 errichtet.

Der Säulengang der Basilika Santa Maria dei Servi an der Strada Maggiore, der Ende des 14. Jahrhunderts entworfen wurde, gilt heute als der breiteste Säulengang der Stadt. Der Bau begann 1393 und wurde erst 1855 fertiggestellt. Der höchste Säulengang der Stadt ist dagegen der der Erzdiözese Bologna in der Via Altabella, der fast zehn Meter hoch ist. Der schmalste Säulengang der Stadt ist nur 95 Zentimeter breit und befindet sich in der Via Senzanome im Stadtteil Saragozza.

Arkaden und Säulengänge von Bologna, Emilia Romagna, Italien

Die Säulengänge von Bologna sind UNESCO Weltkulturerbe

Die UNESCO hat 12 Abschnitte der Arkaden und Säulengänge von Bologna mit einer Gesamtlänge von 62 km als Weltkulturerbe anerkannt. Die teilweise aus Holz, teilweise aus Stein, Ziegeln oder Stahlbeton errichteten Arkaden überspannen Straßen, Plätze, Wege und Fußgängerbrücken, manchmal auf einer, manchmal auf beiden Straßenseiten. Auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes stehen die Piazza Santo Stefano, die Säulengänge der Via Zamboni, die Säulengänge der Strada Maggiore, der Säulengang des MamBo, die Säulengänge der Piazza Cavour und der Via Farini.

Dann der Säulengang von San Luca, die Säulengänge von Pavaglione und Piazza Maggiore, der Säulengang von Santa Caterina, der Säulengang von Barca, der Säulengang der Certosa, die Säulengänge von Baraccano und die Via Galliera. Die Säulengänge, die als Privateigentum für den öffentlichen Gebrauch definiert wurden, sind Ausdruck und Element der städtischen Identität von Bologna geworden.

Säulengang und Arkaden von Santa Maria dei Servi oder Santa Lucia in Bologna, Emilia Romagna, Italien

Säulengänge von Bologna: Arkaden von Santa Maria dei Servi oder Santa Lucia in Bologna, Emilia Romagna, Italien.  (Foto ©  Luca Lorenzelli / Shutterstock.com)

FAQ: Alles was Sie über die Arkaden von Bologna wissen müssen!

Die Arkaden von Bologna sind ein charakteristisches Merkmal dieser historischen italienischen Stadt. Diese überdachten Passagen erstrecken sich über mehrere Kilometer und sind ein integraler Bestandteil des städtischen Lebens und der Architektur. Hier sind fünf detaillierte FAQs, die verschiedene Aspekte der Arkaden von Bologna beleuchten:

9
9

Was sind die Arkaden von Bologna und was macht sie so besonders?

Die Arkaden von Bologna, auf Italienisch „I Portici di Bologna“ genannt, sind ein Netz von überdachten Fußwegen, die sich durch einen Großteil der Stadt ziehen. Mit einer Gesamtlänge von etwa 40 Kilometern bieten sie Schutz vor der Witterung und verbinden zahlreiche Plätze, Straßen und Sehenswürdigkeiten miteinander.

Ihre Ursprünge reichen bis ins Mittelalter zurück, als die wachsende Studentenpopulation der Universität von Bologna mehr Wohnraum und öffentliche Plätze erforderte. Die Arkaden sind vor allem wegen ihrer architektonischen Vielfalt und ihrer historischen Bedeutung bemerkenswert. Sie umfassen eine breite Palette von Stilen, von mittelalterlichen Holzstrukturen bis hin zu prächtigen Renaissance- und Barockarchitekturen.

9
9

Warum wurden die Laubengänge in Bologna gebaut?

Die Arkaden wurden ursprünglich aus praktischen Gründen gebaut, um den wachsenden Bedarf an Wohnraum im Mittelalter zu decken. Die 1088 gegründete Universität von Bologna, eine der ältesten der Welt, zog eine große Zahl von Studenten an, so dass die Stadt nach neuen Wohnmöglichkeiten suchte.

Die Arkaden boten eine innovative Möglichkeit, den verfügbaren Raum zu erweitern, indem sie den Straßenraum nutzten und gleichzeitig die öffentliche Zugänglichkeit und den Schutz vor den Elementen beibehielten. Im Laufe der Zeit wurden sie zu einem festen Bestandteil des Stadtbildes und dienten als öffentliche Wege, Märkte und Treffpunkte.

9
9

Welche berühmten Sehenswürdigkeiten sind durch die Arkaden von Bologna miteinander verbunden?

Die Arkaden verbinden einige der wichtigsten und berühmtesten Sehenswürdigkeiten Bolognas, darunter die Piazza Maggiore, das Herz der Stadt mit der Basilika San Petronio und den beiden Türmen, die als Wahrzeichen Bolognas gelten.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Universität von Bologna, eine der ältesten der Welt, und die Kirche San Michele in Bosco, die einen spektakulären Blick über die Stadt bietet. Die Arkaden ermöglichen es Besuchern und Einheimischen, diese Orte bei jedem Wetter bequem zu Fuß zu erreichen

9
9

Gibt es in Bologna verschiedene Arten von Arkaden?

Ja, die Arkaden in Bologna unterscheiden sich stark in Stil und Aussehen, abhängig von der Epoche, in der sie gebaut wurden, und den spezifischen Anforderungen der Umgebung. Einige der ältesten Laubengänge haben einfache Holzkonstruktionen und Dächer, während die später erbauten Laubengänge oft aus Stein oder Ziegeln sind und aufwendigere Verzierungen und architektonische Details aufweisen. Es gibt auch Unterschiede in der Höhe und Breite der Arkaden, die von schmalen Passagen bis zu großzügigen, offenen Passagen reichen.

9
9

Wie werden die Arkaden von Bologna heute genutzt und gepflegt?

Heute sind die Arkaden von Bologna lebendige Teile der Stadt, die sowohl von Einheimischen als auch von Touristen intensiv genutzt werden. Sie beherbergen Geschäfte, Cafés, Restaurants und Kunstgalerien, die alle von dem einzigartigen Charme und der historischen Atmosphäre profitieren.

Die Stadtverwaltung von Bologna legt großen Wert auf die Erhaltung und Pflege dieser architektonischen Schätze. Regelmäßige Restaurierungs- und Instandhaltungsarbeiten stellen sicher, dass die Arkaden sowohl für die gegenwärtigen Generationen als auch für die Zukunft erhalten bleiben. Zudem sind die Arkaden ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Erbes von Bologna und ziehen Forscher und Historiker an, die sich mit ihrer Geschichte und ihrer Bedeutung für die Stadtentwicklung beschäftigen.

Darüber hinaus spielen die Arkaden eine zentrale Rolle bei städtischen Veranstaltungen und Festivals, indem sie als Schauplätze für Ausstellungen, Straßenkunst und Performances dienen. Die Stadtverwaltung und lokale Gemeinschaften arbeiten zusammen, um die Arkaden als lebendige und einladende öffentliche Räume zu erhalten, die die kulturelle Vielfalt und das historische Erbe Bolognas widerspiegeln. Durch diese Bemühungen bleiben die Arkaden ein integraler und geschätzter Teil des städtischen Lebens in Bologna.

Hotels Emilia Romagna

In der Emilia Romagna laden charmante Hotels, von historischen Palästen bis hin zu modernen Boutique-Hotels, dazu ein, die einzigartige Mischung aus kultureller Vielfalt, atemberaubender Natur und kulinarischen Köstlichkeiten der Region in einem Ambiente voller Gastfreundschaft und Komfort zu erleben.

 

Ferienwohnungen Emilia Romagna

In der Emilia Romagna laden vielfältige Ferienwohnungen dazu ein, die einzigartige Mischung aus kultureller Vielfalt, atemberaubender Natur und kulinarischen Köstlichkeiten der Region in einem Ambiente voller Gastfreundschaft und Komfort zu erleben.

Karte Sehenswürdigkeiten Emilia Romagna

Bologna

Bologna, die Hauptstadt der Emilia-Romagna, ist bekannt für ihre mittelalterlichen Türme, die älteste Universität der Welt und ihre reiche kulinarische Tradition, die unter anderem die berühmte Bolognese Sauce hervorgebracht hat.

Modena

Modena, eine charmante Stadt in der Emilia-Romagna, ist bekannt für ihre reiche Geschichte, kulinarische Exzellenz – insbesondere den weltberühmten Balsamico-Essig – und ihre beeindruckenden architektonischen Schätze wie den zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Dom.

Ferrara

Ferrara, eine bezaubernde Stadt in der Emilia-Romagna, besticht durch ihre gut erhaltene Renaissance-Architektur und das beeindruckende Castello Estense, das im Zentrum der Stadt majestätisch thront.

Cesenatico

Cesenatico, ein charmantes Küstenstädtchen an der Adriaküste, besticht durch seinen historischen Hafen, der vom berühmten Leonardo da Vinci entworfen wurde, und seine idyllische Atmosphäre, die eine perfekte Mischung aus traditionellem Fischerdorf und lebendigem Urlaubsziel bietet.

Rimini

Rimini, eine historische Stadt an der Adriaküste, beeindruckt mit ihren antiken römischen Ruinen, lebhaften Stränden und einem pulsierenden Nachtleben, das Besucher aus der ganzen Welt anzieht.

Ravenna

Ravenna, eine Stadt im Nordosten Italiens, ist weltberühmt für ihre exquisiten byzantinischen Mosaike und als ehemaliger Sitz des Weströmischen Reiches, die ihr einen Platz auf der UNESCO-Welterbeliste eingebracht haben.

Enzo Ferrari Museo

Das Enzo Ferrari Museo in Modena, bietet eine faszinierende Reise durch die Geschichte und das Erbe des legendären Autobauers, mit beeindruckenden Ausstellungen, die die Entwicklung von Ferrari von den Anfängen bis zu den heutigen Meisterwerken veranschaulichen.

Automobili Lamborghini Museo

Das Automobili Lamborghini Museo, ein faszinierendes Automobilmuseum in Sant'Agata Bolognese, bietet Besuchern einen tiefen Einblick in die Geschichte und Innovationen der legendären Sportwagenmarke Lamborghini und präsentiert eine beeindruckende Sammlung ikonischer Modelle und technologischer Meisterwerke.

Ferrari Museum Maranello

Das Ferrari Museum in Maranello ist ein Muss für Autoliebhaber, da es eine beeindruckende Sammlung von Ferrari-Fahrzeugen, Rennwagen und historischen Exponaten bietet, die die reiche Geschichte und das Erbe der ikonischen italienischen Automarke zum Leben erwecken.

Riccione

Riccione, bekannt als die "Grüne Perle der Adria", bietet eine perfekte Kombination aus wunderschönen Sandstränden, lebhaftem Nachtleben und vielfältigen Freizeitmöglichkeiten, was es zu einem idealen Urlaubsziel für Reisende jeden Alters macht.

Mehr zum Thema: Emilia Romagna

Top 12 der schönsten Sehenswürdigkeiten in Piacenza

Top 12 der schönsten Sehenswürdigkeiten in Piacenza

Piacenza, eine bezaubernde Stadt im Norden Italiens, ist ein wahres Juwel in der Region Emilia-Romagna. Mit einer reichen Geschichte, die bis in die Römerzeit zurückreicht, und einer Fülle an architektonischen Meisterwerken und kulturellen Schätzen...

Top 10 der schönsten Sehenswürdigkeiten in Parma

Top 10 der schönsten Sehenswürdigkeiten in Parma

Parma ist eine Stadt im Herzen der Emilia-Romagna. Sie ist ein echtes Juwel Italiens mit einer reichen Geschichte, beeindruckender Architektur und einer köstlichen Gastronomie. Diese charmante Stadt ist bekannt für ihren berühmten Parmaschinken und...

Cotechino, Tradition und Geschmack aus Modena

Cotechino, Tradition und Geschmack aus Modena

Cotechino ist eine traditionelle italienische Wurst, die tief in der kulinarischen Geschichte Italiens verwurzelt ist. Bekannt für ihren reichen Geschmack und ihre samtige Textur, ist diese Wurst ein fester Bestandteil der italienischen...

Mortadella di Bologna

Mortadella di Bologna

Die Mortadella: Eine Reise durch die Geschichte und Kultur einer italienischen Delikatesse Die Mortadella ist mehr als nur eine Wurst, sie ist ein Symbol der italienischen Gastronomie, reich an Geschichte, Tradition und unverwechselbarem Geschmack....

Die Grotta Gigante bei Triest

Die Grotta Gigante bei Triest

In der malerischen Region Friaul-Julisch Venetien, nahe der charmanten Stadt Triest, verbirgt sich ein Naturschauspiel, das die Herzen von Abenteuerlustigen und Wissensdurstigen höher schlagen lässt: die Grotta Gigante. Diese monumentale Höhle ist...

Teatro Romano in Triest

Teatro Romano in Triest

Das Römische Theater in Triest (Teatro Romano, Teatro Tergestino), in der malerischen Region Friaul-Julisch Venetien gelegen, ist ein monumentales Zeugnis römischer Architektur und Kultur, das seine Besucher bis heute in seinen Bann zieht. Mit...

Teatro Lirico Giuseppe Verdi Trieste

Teatro Lirico Giuseppe Verdi Trieste

Das Teatro Lirico Giuseppe Verdi im Herzen von Triest, der faszinierenden Hafenstadt in der Region Friaul-Julisch Venetien, ist ein monumentales Zeugnis der Opernkunst und -architektur. Mit einer Geschichte, die bis ins späte 18. Jahrhundert...

Powered by GetYourGuide

Top Unterkünfte Italien

Italiens Hotels bieten eine unvergleichliche Mischung aus historischem Charme, modernem Luxus und erstklassigem Service, eingebettet in die atemberaubendsten Landschaften des Landes, von malerischen Küstenorten bis hin zu pulsierenden historischen Stadtzentren.

Neueste Artikel Italien.blog

Bellagio, die Perle des Comer Sees

Bellagio, die Perle des Comer Sees

Am Comer See, der für seine spektakuläre Schönheit und seine charmanten Dörfer bekannt ist, liegt ein Ort, der oft als die Perle der Region bezeichnet wird: Bellagio. Das malerische Dorf liegt auf einer Landzunge, wo sich die beiden südlichen Arme...

Die Piazza del Popolo: Ein Herzstück Roms

Die Piazza del Popolo: Ein Herzstück Roms

Die Piazza del Popolo, einer der berühmtesten Plätze Roms, liegt im Herzen der Ewigen Stadt. Er ist ein eindrucksvolles Beispiel für die barocke Architektur und Stadtplanung des 19. Jahrhunderts. Der Platz, dessen Name "Platz des Volkes" bedeutet,...

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte & 'Texte © Italien.blog / Fotos & Videos © Canva.com / envato elements / fotolia.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Booking.com / Italien.blog

Hotels in Italien

Italiens Hotels bieten eine unvergleichliche Mischung aus historischem Charme, modernem Luxus und erstklassigem Service, eingebettet in die atemberaubendsten Landschaften des Landes, von malerischen Küstenorten bis hin zu pulsierenden historischen Stadtzentren.

Talamone, Maremma, Toskana, Italien

Italien.blog Newsletter

Abonnieren Sie aktuelle News aus Freizeit, Kultur und Events aus Italien. Entdecken Sie Urlaubsangebote, Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps für jede Jahreszeit, Rezepte zum Nachkochen und Fotos zum Träumen!

Sie haben sich erfolgreich bei unsere kostenlosen Italien.blog Travel Magazin Newsletter angemeldet!