Die 2001 offiziell eröffneten Gärten von Schloss Trauttmansdorff zählen zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Merans und zu den beliebtesten Ausflugszielen Südtirols. Die Gärten bestechen durch ihre besondere Vielfalt und Harmonie: Auf einer Fläche von 12 Hektar in Form eines natürlichen Amphitheaters sind über 80 botanische Zonen mit heimischen Pflanzen aus aller Welt zu bewundern. Das Klima der sonnenverwöhnten Kurstadt Meran bietet den Pflanzen ideale Wachstumsbedingungen.

Der Botanische Garten gliedert sich in vier Themenbereiche: die „Wälder der Welt“ mit Wäldern aus China, Japan und Florida, die „Sonnengärten“ mit mediterranem Flair, die „Südtiroler Landschaften“, die mit naturbelassenem Eichenholz die ursprüngliche Fauna der Region widerspiegeln und schließlich die „Wasser- und Terrassengärten“.

Schloss Trauttmansdorff, Meran, Südtirol, Italien

Schloss Trauttmansdorff, wo Kaiserin Elisabeth „Sissi“  zu Gast war, in Meran, Südtirol     (foto © Shutterstock.com)  Bild oben: IDM Südtirol

Geschichte & Entstehung der Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran

Das besondere Klima der Stadt Meran bietet ideale Voraussetzungen für die Anlage eines botanischen Gartens. Im Jahr 1977 ging das Gelände vom italienischen Staat an die Autonome Provinz Bozen-Südtirol über, die die Verwaltung dem Versuchszentrum für Land- und Forstwirtschaft Laimburg übertrug. Im Jahr 1989 wurde das Versuchszentrum mit dem Bau der Gärten beauftragt und das Projekt begann, das nach Jahren intensiver Arbeit und Vorbereitung im Jahr 2001 mit der Einweihung der Gärten von Schloss Trauttmansdorff abgeschlossen wurde.

Heute sind die Gärten von Schloss Trauttmansdorff zu einem Bezugspunkt für Touristen in Südtirol und zu einer wichtigen Referenz für die Verwaltung anderer Gärten geworden.

Die Wälder der Welt in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff

In diesem Themenbereich kann man immergrüne Laubwälder aus China, Japan und Florida bewundern; laubabwerfende Laubbäume aus dem östlichen Nordamerika, Südamerika, China und Japan; Nadelwälder mit Riesenmammutbäumen und immergrünen Mammutbäumen aus dem östlichen Nordamerika und einen kahlen Zypressenhain aus dem Mississippi-Gebiet. Weitere Attraktionen der „Wälder der Welt“ sind das „Farntal“ und die Voliere mit zahlreichen Papageienarten.

Gärten von Schloss Trauttmansdorff, Meran, Südtirol, Italien

Blüten in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff, Meran, Südtirol.   (foto © Shutterstock.com)

Die Gärten der Sonne

In diesem Bereich am Südhang der Gärten von Schloss Trauttmansdorff befindet sich der nördlichste Olivenhain Italiens mit einem 700 Jahre alten Olivenbaum. Außerdem gibt es ein Zitronenhaus, ein Lavendelfeld und die größte Salbeisammlung Italiens mit 154 Salbeisorten. Auf dem Sukkulentenhügel finden sich Kakteen, Wolfsmilchgewächse, Aloen und Agaven, Sukkulenten, die in den Halbwüsten Afrikas und Amerikas wachsen.

Die Landschaften Südtirols

Im Bereich der Südtiroler Landschaften kann man einen natürlichen Eichenwald, typisch für die Südtiroler Flora, und einen Auwald, typisch für die sumpfigen Talböden der Region, bewundern. Auch Obst- und Weingärten können besichtigt werden: In den Gärten von Schloss Trauttmansdorff gedeiht die Versoaln, die größte und wahrscheinlich älteste Weinrebe der Welt, die auf Schloss Katzenzungen in Prissian beheimatet ist.

Die Wasser- und Terrassengärten

Die Wasser- und Terrassengärten umfassen einen italienischen Garten, einen englischen Garten und einen Palmenhain. Terrassen, Treppen und Wasserläufe führen zum Seerosenteich, einem natürlichen Lebensraum für Lotusblumen.

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff Meran Südtirol

Blumenfeld in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff, Meran, Südtirol.   (foto © Shutterstock.com)

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff Meran Südtirol

Luftaufnahme der Gärten von Schloss Trauttmansdorff, dem botanischen Garten in der norditalienischen Stadt Meran, in der Region Trentino Südtirol.   (foto © Shutterstock.com)

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Urlaub Südtirol

Top Hotels, Ferienwohnungen, Sehenswürdigkeiten, Golfclubs, Geheimtipps und die besten Restaurants für deinen Dolce Vita Urlaub in Südtirol.

Urlaub in Italien

Entdecke die besten Hotels, Ferienwohnungen, Sehenswürdigkeiten, Restaurants und vieles mehr.

 

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte © Italien.blog / Fotos © Canva.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Others