Die Gardasee Insel, Isola Borghese Cavazza

Die Gardasee Insel, Isola Borghese Cavazza

Die Gardasee-Insel, auch als Insel Borghese Cavazza bekannt, ist die Größte der fünf Inseln im Gardasee. Die Isola del Garda liegt circa 200 Meter vom Capo San Fermo entfernt, einer Landzunge, die den Golf von Salò von der Bucht Baia del Smeraldo trennt. Die Insel ist schon seit der Zeit der Römer besiedelt und damals als Insula Cranie bekannt. Sie war lange Zeit ein Zufluchtsort für Piraten, die die Boote angriffen, die die Routen des Gardasees befuhren.

Im Jahr 879 wurde sie den Ordensbrüdern von San Zeno aus Verona geschenkt. Die Insel beherbergte illustre Persönlichkeiten, vom heiligen Franz von Assisi bis zum heiligen Antonius von Padua, Dante Alighieri und dem heiligen Bernardino von Siena. Im Laufe der Jahre wurde es zu einem wichtigen kirchlichen Zentrum der Meditation und beherbergte eine Schule für Theologie und Philosophie bis 1778.

Nach dem Übergang an den Staat wechselte das Anwesen im Laufe der Jahre zahlreiche Besitzer, um 1817 kam die Gardaseeinsel in den Besitz des Grafen Luigi Lechi von Brescia und um später in den Besitz des Herzogs Gaetano de Ferrari von Genua überzugehen, der wichtige architektonische Veränderungen vornahm. Im Jahr 1927 wurde die Insel von der Familie der Grafen Cavazza geerbt, die auch heute noch dort leben und sich um den Park und den Erhalt des Palastes kümmern, der seit 2002 auch für Besucher öffentlich zugänglich ist.

Die Villa De Ferrari wurde zwischen 1894 und 1901 auf Geheiß des Genueser Herzogs Raffaele De Ferrari auf der Isola di Garda, der größten Insel im See, auf bereits bestehenden Gebäuden erbaut (die Insel war in der Tat seit vorrömischer Zeit bewohnt). Die Villa wurde von den Residenzen in der venezianischen Lagune inspiriert und ist das einzige gegenwärtige Beispiel einer neugotischen Architektur am Gardasee in diesem Stil.

Der Park, der neben dem Gebäude liegt, besteht aus kleinen Brücken, Kanälen und künstlichen Höhlen und alten Siedlungen. Die Gardasee Insel Borghese Cavazza gehört offiziell auch zum Club Grandi Giardini Italiani.

Isola del Garda,Villa De Ferrari -  Borghese Cavazza, Gardasee, Lombardei, Italien

Die Gardasee Insel – Isola del Garda mit der Villa De Ferrari –  Borghese Cavazza bei Sonnenuntergang. Gardasee, Lombardei, Italien.   (foto ©  Shutterstock.com)

Villa De Ferrari - Borghese Cavazza, Isola del Garda, Gardasee, Lombardei, Italien.

Insel Isola del Garda mit der Villa De Ferrari – Borghese Cavazza. Gardasee, Lombardei, Italien.   (foto ©  Shutterstock.com)

Isola del Garda, Isola Borghese, Gardasee, Lombardei, Italien

Einzigartige Aussicht auf die Insel Isola del Garda auch isola Borghese genannt. Im Hintergrund sind die Alpen zu sehen. Gardasee, Lombardei, Italien.  (foto ©  Shutterstock.com)

Isola del Garda - Isola Borghese Cavazza

 Ähnliche Artikel

Sirmione am Gardasee in der Lombardei

Sirmione am Gardasee in der Lombardei

Sirmione, eine der schönsten Städte der Lombardei liegt auf einer schmalen Halbinsel des unteren Gardasees. Das schöne Sirmione liegt am Südufer des Gardasees, in der Provinz Brescia, an der Grenze zur Provinz Verona und Venetien. Das Städchen befindet sich etwas mehr...

Gartenpark Sigurtà Valeggio sul Mincio

Gartenpark Sigurtà Valeggio sul Mincio

Der Parco Giardino Sigurtà ist ein naturalistischer Park von etwa 60 Hektar und befindet sich in Valeggio sul Mincio, in der Provinz Verona, in Venetien, nahe dem Gardasee. Der Gartenpark hat zahlreiche Preise gewonnen, darunter den zweiten Preis als schönster Parks...

Die Vergnügungsparks am Gardasee

Die Vergnügungsparks am Gardasee

Wenn es stimmt, dass die Riviera in der Emilia Romagna das italienische Mekka der Vergnügungsparks ist, dann ist der Gardasee sicher nicht weit davon entfernt, denn er bietet zahlreiche Einrichtungen, die ausschließlich für das Vergnügen von Erwachsenen und Kindern...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sign up to our newsletter!