Die „Ponte Vecchio“ Brücke erinnert an das Mittelalter, als sie als erste Segmentbogenbrücke der damaligen Zeit errichtet wurde. Die Ponte Vecchio hat den Test der Zeit bestanden und steht immer noch aufrecht in all seiner Macht und Herrlichkeit. Über den Fluss Arno gebaut, bietet sie glitzernde Aussichten auf Florenz und beherbergt eine Fülle von Kunstläden und Schmuckgeschöften.

Bleiben Sie an uns dran, denn wir werden Ihnen einige der beeindruckendsten Fakten über diese Brücke verraten.
Los geht’s!

Ponte Vecchio – ein Symbol der Geschichte

Die ersten Spuren ihrer Konstruktion lassen sich bis in die römische Ära zurückverfolgen, als sie im Jahr 966 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Die ursprüngliche Struktur, die aus Stein und Holz gebaut wurde, wurde 1117 durch eine Flut zerstört. Die Ponte Vecchio wurde bis 1345 zweimal rekonstruiert.

Die authentischen Informationen über seine zeitgenössische Gestaltung sind ziemlich uneindeutig. 2 Namen tauchen gewöhnlich auf, wenn wir in die Geschichte zurückblicken. Giorgio Vasari (ein Kunsthistoriker) schrieb das Design Taddeo Gaddi zu. Der andere Name ist Neri di Fiorvanti, aber es gibt keinen schriftlichen Beweis, der einen der Namen unterstützt.

 

Der wunderschöne Ponte Vecchio, der Vasari-Korridor und die Uffizien spiegeln sich im Fluss Arno, Florenz. Toskana, Italien.

Der wunderschöne Ponte Vecchio, der Vasari-Korridor und die Uffizien spiegeln sich im Fluss Arno, Florenz. Toskana, Italien.    (foto © Shutterstock.com)

Ein Verteidigungsbauwerk

Der Ponte Vecchio wurde nie entworfen, um die Schönheit der Stadt zu erhöhen. Seine Präsenz bot eine strategische Position als Antwort auf Feinde, die den Fluss für einen Angriff nutzen könnten. Früher gab es vier Türme an den vier Ecken der Brücke, um eine erhöhte Sicherheit zu gewährleisten. Heute ist jedoch nur noch der Mannelli-Turm am südlichen Ende zu sehen.

Es wird berichtet, dass die Ponte Vecchio mehrmals durch Hochwasser zum Einsturz gebracht wurde. Wie durch ein Wunder überstand sie jedoch die gewaltige Flut von1966.

Eine Einkaufsstraße

Die anderen 5 Brücken über den Arno können mit Kraftfahrzeugen überquert werden. Auf der Ponte Vecchio Brücke gibt es jedoch keinen Fahrzeugverkehr, da die Brücke immer von Fußgängern und Einkäufern bevölkert ist, da sich fast 50 Geschäfte auf der Brücke befinden.

Im Mittelalter vermietete die Regierung die Läden an die Kaufleute und beschränkte den Verkauf von Fleisch. Später beschloss die Regierung, die Läden zu verkaufen, was zu erheblichen baulichen Veränderungen an der Brücke führte. Die Käufer dieser Läden führten Fenster und andere verschiedene Auswüchse der Brücke ein, um ihr Geschäft zu unterstützen. Diese Strukturen waren ursprünglich im Bauplan der Brücke nicht vorhanden.

Heute befinden sich hier nur noch die Goldgeschäfte mit einer atemberaubenden Auslage an wunderschönen Perlen, einzigartigen Designs und augenglitzernden Goldstücken. Ein Schaufensterbummel lohnt sich auf dieser ikonischen Brücke.

Vasari-Korridor

Der Vasari Korridor ist ein geschlossener Gang, der den Palazzo Vecchio (Südseite) und den Palazzo Pitti (Nordseite) verbindet. Ausgehend vom Palazzo Vecchio überquert dieser 1 km lange Korridor den Ponte Vecchio an seinem zentralen Punkt, während er durch die Uffizien-Galerie verläuft. Danach schlängelt er sich durch mehrere Gebäude, bevor er am Palazzo Pitti endet.

Der zentrale Teil über Ponte Vecchio bietet die bezauberndsten Panoramablicke auf die Umgebung und Stadt Florenz.

 

Ponte Vecchio, Florenz, Toskana, Italien

Ponte Vecchio über dem Fluss Arno in Florenz, Toskana, Italien.    (foto © Shutterstock.com)