Die Vulkane Ätna, Vesuv und Stromboli

Die Vulkane Ätna, Vesuv und Stromboli

Die Erde ist eine eine große Kugel die in ihrem Inneren brodelt, lodert, glüht und brennt. Faszinierende und gefürchtete Beispiele sind die Vulkane Vesuv auf der italienischen Halbinsel bei Neapel, sowie Ätna und Stromboli auf den italienischen Inseln Sizilien und Stromboli.

Vulkane Italien: Ätna

Der Ätna  ist der aktivste Vulkan Europas.  Der  mit 3.223 m über den Meeresspiegel, in der Nähe von Catania und Messina liegende Vulkan, wurde  am 21. Juni 2013 in die Liste der UNESCO Weltnaturerbe aufgenommen. L’Etna oder auch Mongibello wie er auf italienisch heißt,  überschüttet regelmäßig die Stadt Catania mit einer Aschewolke und Ascheregen.

Vulkan Ätna, Etna, Sizilien, Italien

Vulkane Italien: Panoramasicht auf den aktiven Vulkan Ätna, abfallende Krater am Hang, Spuren vulkanischer Aktivität. Sizilien, Italien.    (Foto ©  Shutterstock.com)

Vulkane Italien: Vesuv

Der 1281 m hohe Vulkan Vesuv, auf italienisch Vesuvio genannt, welchem die in der Region Kampanien liegende Stadt Neapel (Napoli) in 9 Km Entfernung zu Füßen liegt, ist der am besten überwachte und erforschte Vulkan in Europa. Die Italienische Behörden haben schon vor Jahren auf die lauernde Bedrohung und Gefahr reagiert und einen detaillierten Notfallplan ausgearbeitet. Der letzten Großausbruch des Vesuv geht zwar auf das Jahr  79 n. Chr. zurück, man sich aber der schlafenden Gefahr, welche von einem Vulkan ausgeht, bewusst. Bei Ausbruch im 1. Jahrhunder nach Christi wurden die antiken Städte Pompeji, Herculaneum und Stabiae verschüttet.

Doch eine weitere sehr viel größere Gefahr und Bedrohung lauert in der Nähe von  Neapel:  Eine riesige Glutblase unter den 20 Km von Neapel entfernten Phlegräischen Feldern. Jetzt wagen Forscher ein riskantes Experiment und in der Fachwelt umstrittenes Projekt. Sie bohren direkt in das Herz der Feuerkammer. Manche Forscher befürchten, dass der Vulkan Vesuv durch diese kleinen Bohrungen aufwachen könnte und die heiße Magma ihren Weg an die Erdoberfläche findet.

Pompeji, Vesuv, Neapel, Kampanien, Italien

Vulkane Italien: Der Vulkan Vesuv und im Vordergrund Pompeji, Kampanien, Italien.      (Fotos ©  Shutterstock.com)

Vulkane Italien: Stromboli

Der seit dem Jahr 1931  immer noch regelmäßig aktive und etwa vom Meeresgrund aufragende  3000 Meter  hohe  Vulkan Stromboli, liegt auf der gleichnamigen, nördlich von Sizilien im Tyrrhenischen Meer (Mittelmeer) liegenden und zur Inselgruppe der Äolischen oder Liparischen Inseln gehörenden italienische Eiland. Der Vulkan Stromboli ist ständig aktiv und in unregelmäßigen Zeitabständen, Minuten und Stunden, kommt es aus mehreren Krateren zu  kleineren und größeren Auswürfen, Explosionen und  Eruptionen.  Der Vulkan Stromboli kann in Begleitung eines Bergführers bestiegen werden und man kann Nachts das beeindruckende Feuerschauspiel beobachten.

Vulkane Italien, Vulkan Stromboli, Liparische Inseln, Italien

Vulkane Italien: Die Insel Stromboli in der Nähe von Sizilien auf dem Tyrrhenischen Meer. Stromboli ist der aktivste Vulkan Europas, Litauische Inseln, Sizilien, Italien.       (Fotos © Shutterstock.com)

Schließlich bieten die drei Vulkane Ätna, Vesuv und Stromboli faszinierende Einblicke in die unbändige Kraft der Natur und die Schönheit Italiens. Jeder dieser Vulkane erzählt seine eigene, einzigartige Geschichte, die von Jahrhunderten der Bewunderung, des Respekts und der Anpassung an die Launen der Erde geprägt ist.

Der Ätna, der höchste und aktivste Vulkan Europas, thront majestätisch über Sizilien und bietet mit seinen regelmäßigen Ausbrüchen ein spektakuläres Naturschauspiel. Seine fruchtbaren Hänge zeugen von der Lebenskraft, die aus der Zerstörung erwächst, und bieten der Region wertvolle landwirtschaftliche Ressourcen. Die Vielfalt seiner Landschaften und die Möglichkeit, seine Lavaströme und Krater aus nächster Nähe zu erleben, machen den Ätna zu einem unvergesslichen Ziel für Abenteurer und Naturliebhaber.

Der Vesuv, berühmt und berüchtigt für die Zerstörung Pompejis im Jahr 79 n. Chr., ist ein Mahnmal der Vergänglichkeit und gleichzeitig ein Wunderwerk der Natur. Seine ruhige Präsenz neben der geschäftigen Stadt Neapel täuscht über die gewaltige Kraft hinweg, die unter seiner Oberfläche schlummert. Ein Besuch des Vesuvs ist nicht nur eine Reise zu einem der berühmtesten Vulkane der Welt, sondern auch eine Begegnung mit der Geschichte der Antike und eine Erinnerung an die Zerbrechlichkeit unserer Existenz.

Stromboli, oft als „Leuchtturm des Mittelmeers“ bezeichnet, bietet mit seiner ununterbrochenen vulkanischen Aktivität ein einzigartiges Naturschauspiel. Die wilde Schönheit der Insel und die Möglichkeit, strombolianische Eruptionen aus sicherer Entfernung zu beobachten, ziehen Besucher aus aller Welt an. Die nächtliche Beobachtung des glühenden Spektakels ist ein unvergleichliches Erlebnis und zeugt von der lebendigen Dynamik unseres Planeten.

Der Besuch dieser drei Vulkane bietet nicht nur atemberaubende Naturerlebnisse, sondern erinnert uns auch an die ewige Verbindung zwischen Mensch und Erde. Sie lehrt uns Demut vor den Kräften der Natur und inspiriert uns zu einem tieferen Verständnis für die Notwendigkeit, unsere einzigartige Umwelt zu schützen und zu bewahren. In der Begegnung mit Ätna, Vesuv und Stromboli erkennen wir die wahre Schönheit Italiens – eine Schönheit, die sowohl in der Ruhe seiner Landschaften als auch in der wilden Unberechenbarkeit seiner Vulkane liegt.

So ist Italien mit seinen Vulkanen mehr als ein Reiseziel, es ist eine Erfahrung, die die Seele berührt, den Geist erweitert und uns ehrfürchtig die ungezähmte Pracht unseres Planeten bestaunen lässt. Die Reise zu Ätna, Vesuv und Stromboli ist eine Hommage an die Kraft des Lebens, ein Abenteuer, das jeden Besucher tief im Herzen berührt und mit unvergesslichen Eindrücken zurücklässt.

Taormina, Sizilien, Italien

Der Vulkan Ätna bei Taormina, Sizilien, Italien.       (Fotos © Shutterstock.com)

Reiseführer FAQ: Alles, was Sie über die Vulkane Ätna, Vesuv und Stromboli wissen müssen!

7
7
Was sind die charakteristischen Merkmale des Ätna?

Der Ätna auf der italienischen Insel Sizilien ist einer der aktivsten Vulkane der Welt und der höchste Vulkan Europas. Er erreicht eine Höhe von etwa 3.329 Metern, die aufgrund seiner regelmäßigen Ausbrüche variiert. Der Ätna ist bekannt für seine abwechslungsreiche Landschaft, die von fruchtbaren Hängen mit Wein- und Obstgärten bis hin zu kargen, mondähnlichen Gipfelregionen reicht. Seine Ausbrüche sind meist effusiv, d.h. durch den Austritt von Lavaströmen gekennzeichnet, es kann aber auch zu explosiven Eruptionen mit Aschewolken und pyroklastischen Strömen kommen. Der Ätna ist nicht nur ein wichtiger Teil der sizilianischen Kultur und Mythologie, sondern auch ein beliebtes Ziel für Touristen und Wissenschaftler.

7
7
Warum ist der Vesuv so berühmt?

Der Vesuv, der sich in der italienischen Region Kampanien in der Nähe der Stadt Neapel befindet, ist vor allem für seinen verheerenden Ausbruch im Jahr 79 n. Chr. bekannt, der die römischen Städte Pompeji und Herculaneum unter Asche und Bimsstein begrub. Dieser Ausbruch ist einer der am besten dokumentierten der Antike und bietet Einblicke in das Leben der Menschen zu jener Zeit.

Der Vesuv ist der einzige aktive Vulkan auf dem europäischen Festland, der in den letzten 100 Jahren ausgebrochen ist, und seine Präsenz stellt eine ständige Gefahr für die dicht besiedelten Gebiete in seiner Umgebung dar. Seine Ausbrüche sind in der Regel explosiv und können pyroklastische Ströme, Ascheregen und Lahare zur Folge haben.

7
7
Was macht Stromboli so einzigartig?

Stromboli, eine kleine Insel im Tyrrhenischen Meer, gehört zu den Äolischen Inseln und beherbergt einen der aktivsten Vulkane der Welt. Stromboli ist berühmt für seine fast ununterbrochene vulkanische Aktivität, die seit mindestens 2.000 Jahren anhält. Diese konstante Aktivität hat ihm den Spitznamen "Leuchtturm des Mittelmeers" eingebracht.

Stromboli ist bekannt für seine spektakulären Ausbrüche, bei denen in regelmäßigen Abständen glühende Lavafontänen aus den Gipfelkratern geschleudert werden. Diese Ausbrüche sind relativ mild und bieten ein beeindruckendes Naturschauspiel, das Besucher aus aller Welt anzieht. Die Insel bietet auch einzigartige Möglichkeiten für wissenschaftliche Forschung und Tourismus.

7
7
Wie kann man die Vulkane Ätna, Vesuv und Stromboli sicher besuchen?

Der Besuch dieser Vulkane erfordert Vorsichtsmaßnahmen und die Beachtung der örtlichen Sicherheitsvorschriften. Für den Ätna und den Vesuv gibt es gut ausgebaute Touristenrouten mit erfahrenen Führern, die die Besucher zu sicheren Aussichtspunkten führen. Es ist wichtig, die Anweisungen der lokalen Behörden zu befolgen, insbesondere bei erhöhter vulkanischer Aktivität.

Für Stromboli werden geführte Touren angeboten, bei denen die Besucher die nächtlichen Ausbrüche beobachten können, was als relativ sicher gilt, solange man sich an die vorgegebenen Wege und Anweisungen hält. In jedem Fall sollten Besucher festes Schuhwerk, ausreichend Wasser und Schutz vor Sonne und Vulkanasche mitbringen.

7
7
Welche Auswirkungen haben die Vulkane auf ihre Umgebung?

Die Vulkane haben sowohl positive als auch negative Auswirkungen auf ihre Umgebung. Die fruchtbaren Böden, die durch die Vulkanasche entstehen, sind ideal für den Anbau von Wein, Obst und Gemüse, was die Landwirtschaft in diesen Regionen fördert. Gleichzeitig stellen Vulkane eine ständige Bedrohung durch Ausbrüche dar, die zu Evakuierungen, Schäden an der Infrastruktur und in einigen Fällen zum Verlust von Menschenleben führen können.

Darüber hinaus sind sie wichtige Studienobjekte für Vulkanologen und ziehen Touristen an, was die lokale Wirtschaft unterstützt, aber auch Herausforderungen in Bezug auf Nachhaltigkeit und Sicherheit mit sich bringt.

7
7
Wie überwachen Wissenschaftler die Aktivität dieser Vulkane?

Die Überwachung dieser Vulkane erfolgt durch ein Netzwerk von seismischen Stationen, GPS-Messungen, Satellitenbildern und Gasanalysen, um Anzeichen eines bevorstehenden Ausbruchs frühzeitig zu erkennen. In Italien sind das Nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) und andere wissenschaftliche Einrichtungen für die ständige Überwachung des Ätna, des Vesuvs und des Stromboli zuständig.

Diese Überwachung trägt zur Risikominimierung bei, indem sie genaue Vorhersagen und rechtzeitige Warnungen ermöglicht, so dass vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden können, um die Sicherheit der Bevölkerung und der Besucher zu gewährleisten.

Karte Top Sehenswürdigkeiten Sizilien

Quattro Canti, Palermo

Quattro Canti, offiziell als Piazza Vigliena bekannt, ist das prachtvolle Herzstück Palermos, ein barockes Meisterwerk der Stadtplanung, das im 17. Jahrhundert an der Kreuzung der beiden Hauptstraßen Palermos erbaut wurde. Jede der vier eleganten Fassaden stellt die Jahreszeiten, die spanischen Könige von Sizilien und die Schutzheiligen der Stadt dar und bietet einen einzigartigen Einblick in die reiche Geschichte und Kultur Siziliens.

Palermo, die arabisch-normannische Schönheit.

Palermo, eine Stadt, in der sich arabisch-normannische Schönheit mit beeindruckender Architektur wie dem Palazzo dei Normanni und der Cappella Palatina, mit exquisiten byzantinischen Mosaiken und islamischen Einflüssen zu einem einzigartigen kulturellen Mosaik vereint, spiegelt die reiche Geschichte und das harmonische Zusammenleben verschiedener Zivilisationen wider.

Teatro Massimo Vittorio Emanuele

Das Teatro Massimo Vittorio Emanuele in Palermo, das größte Opernhaus Italiens und eines der größten Europas, ist ein architektonisches Meisterwerk des 19. Jahrhunderts, berühmt für seine prächtige neoklassizistische Fassade und seine außergewöhnliche Akustik, die es zu einem herausragenden Zentrum für Opern- und Ballettaufführungen macht.

Tal der Tempel Agrigento

Das Tal der Tempel von Agrigent ist ein atemberaubendes Zeugnis der griechischen Zivilisation in Sizilien, berühmt für seine gut erhaltenen antiken Tempel, die majestätisch auf einem Hügel unter dem sizilianischen Himmel thronen und ein faszinierendes Fenster in die Vergangenheit und kulturelle Größe des antiken Griechenlands bieten.

Liparische Inseln

Die Liparischen Inseln, auch Äolische Inseln genannt, sind ein atemberaubender Archipel vor der Nordküste Siziliens, der mit seiner einzigartigen Kombination aus dramatischer Vulkanlandschaft, kristallklarem Wasser, reicher Geschichte und pulsierender Mittelmeerkultur Besucher aus aller Welt anzieht.

Villa Romana del Casale

Die Villa Romana del Casale, ein prächtiges Beispiel römischer Architektur und Kunst, gelegen im Herzen Siziliens nahe Piazza Armerina, ist weltberühmt für ihre außergewöhnlich gut erhaltenen Bodenmosaike, die zu den umfangreichsten und kunstvollsten der antiken Welt zählen und einen einzigartigen Einblick in das Alltagsleben der römischen Elite bieten.

Salinen von Marsala

Die Salinen von Marsala, ein malerisches und historisches Gebiet an der Westspitze Siziliens, verzaubern Besucher mit ihren glitzernden Salzbecken, traditionellen Windmühlen und spektakulären Sonnenuntergängen, die eine jahrhundertealte Tradition der Salzgewinnung in einer atemberaubenden Naturlandschaft widerspiegeln.

Vulkan Ätna

Der Ätna, einer der aktivsten Vulkane der Welt und Europas höchster und majestätischer Vulkan, prägt mit seinen regelmäßigen Ausbrüchen und der fruchtbaren Landschaft, die er formt, seit Jahrhunderten die Natur und Kultur Siziliens.

Segesta

Segesta, die antike Stadt im Nordwesten Siziliens, besticht durch den außergewöhnlich gut erhaltenen dorischen Tempel und das antike Theater, die beide stumme Zeugen der reichen Geschichte und der kulturellen Verschmelzung zwischen den einheimischen Elymern und den antiken Griechen sind.

Selinunt

Selinunt, einst eine der bedeutendsten und florierendsten griechischen Kolonien an der südwestlichen Küste Siziliens, verzaubert heute als archäologische Stätte mit seinen majestätischen Tempelruinen und faszinierenden Überresten, die Zeugnis von der einzigartigen Verschmelzung griechischer und sizilianischer Kulturen in der Antike ablegen.

Val di Noto, Barocke Städte in Sizilien

Das Val di Noto, ein architektonisches Meisterwerk im Südosten Siziliens, ist bekannt für seine atemberaubenden Städte im spätbarocken Stil, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden und ein einzigartiges Zeugnis für das kreative Genie des Menschen und die Wiedergeburt nach dem verheerenden Erdbeben von 1693 darstellen.

Taormina

Taormina, auf einem Hügel an der Ostküste Siziliens gelegen, verzaubert seine Besucher mit einem atemberaubenden Blick auf das Ionische Meer, seiner reichen historischen Kultur, darunter das berühmte antike griechische Theater, und seiner lebendigen Atmosphäre, die es zu einem unvergesslichen Juwel des Mittelmeers macht.

Strasse von Messina

Die Straße von Messina ist eine schmale Meerenge zwischen der Ostspitze Siziliens und dem westlichen Festland von Italien, bekannt für ihre starke Strömung, historische Bedeutung als strategischer Navigationspunkt und als Lebensraum für eine reiche Meeresfauna, einschließlich der seltenen Spezies des Mittelmeer-Schweinswals.

Catania, Stadt am Fuß des Ätna

Catania, die lebhafte Stadt am Fuße des Ätna auf Sizilien, verzaubert die Besucher mit ihrer reichen Geschichte, ihrer barocken Architektur und ihrer pulsierenden Atmosphäre, die durch die Nähe zum aktivsten Vulkan Europas noch verstärkt wird.

Kathedrale von Palermo

Die Kathedrale von Palermo, ein architektonisches Juwel Siziliens, vereint auf eindrucksvolle Weise normannische, arabische, gotische und barocke Einflüsse und ist ein lebendiges Zeugnis der reichen kulturellen und historischen Verschmelzung im Herzen Palermos.

Badeort Mondello

Mondello, ein malerischer Badeort in der Nähe von Palermo, verzaubert Besucher mit seinem blendend weißen Sandstrand, dem kristallklaren, türkisfarbenen Wasser des Mittelmeers und der charakteristischen Jugendstilarchitektur, die eine einzigartige Atmosphäre schafft und ihn zu einem der beliebtesten Urlaubsziele Siziliens macht.

Kathedrale von Monreale

Die Kathedrale von Monreale, ein Juwel normannischer Kunst und Architektur, verzaubert die Besucher mit ihren atemberaubenden byzantinischen Mosaiken, die biblische Geschichten lebendig werden lassen, und ihrem prächtigen Kreuzgang, der ein stilles Zeugnis der kulturellen Synthese des mittelalterlichen Siziliens ist.

Cefalù

Cefalù verkörpert mit seiner blendenden Mischung aus kristallklarem Meer, historischem Charme und kultureller Vielfalt die Quintessenz sizilianischer Lebensart, eingebettet in eine Landschaft, die so malerisch ist, dass sie jeden Besucher in ihren Bann zieht und nachhaltig beeindruckt.

Trapani

Eingebettet zwischen dem azurblauen Mittelmeer und den malerischen Salinen verzaubert Trapani mit seiner reichen Geschichte, seiner lebendigen Kultur und einer Gastronomie, die das Wesen Siziliens in jedem Bissen einfängt.

Erice

Erice, das malerische mittelalterliche Städtchen auf dem Gipfel des Monte San Giuliano, verzaubert seine Besucher mit seinem zeitlosen Charme, atemberaubenden Panoramablicken auf das sizilianische Meer und die Ägadischen Inseln sowie mit seinen verwinkelten, kopfsteingepflasterten Gassen, die zu historischen Kirchen, geheimnisvollen Burgruinen und authentischen Handwerksbetrieben führen.

Scala dei Turchi

Entdecken Sie die atemberaubende Schönheit der Scala dei Turchi auf Sizilien, ein Naturwunder mit blendend weißen Kalkfelsen und azurblauem Meer. Ein unvergessliches Erlebnis voller Entdeckungen und Magie erwartet Sie.

Gole Alcantara

Entdecken Sie das atemberaubende Naturwunder der Gole Alcantara auf Sizilien. Ein einzigartiger Reiseführer, der Ihnen Einblick in die geologischen Wunder, die kulturelle Bedeutung und die besten Wege gibt, dieses verborgene Juwel zu erkunden. Tauchen Sie ein in eine Welt voller Schönheit und Abenteuer.

Ägadischen Inseln

Entdecken Sie die unberührte Schönheit der Ägadischen Inseln in der Nähe von Trapani vor Sizilien - Ihr ultimativer Reiseführer zu den versteckten Perlen des Mittelmeers, mit Must-Sees, Kulturschätzen und unvergesslichen Erlebnissen.

Pantelleria

Entdecken Sie die verborgene Schönheit von Pantelleria, der italienischen Insel, die mit ihrer unberührten Natur, ihrer reichen Kultur und ihrer einzigartigen Landschaft bezaubert. Dieser Blogartikel führt Sie durch das Herz dieser seltenen Perle des Mittelmeers und verrät, warum Pantelleria ein Muss für jeden Reisenden ist.

Lampedusa

Entdecken Sie Lampedusa, die entlegenste Perle Italiens im Herzen des Mittelmeers. Entdecken Sie die unberührten Strände, die reiche Kultur und die einzigartige Flora und Fauna. Ein unvergessliches Reiseziel für Naturliebhaber und Abenteurer.

Mehr zum Thema Sizilien

Die Salinen von Marsala auf der Insel Sizilien

Die Salinen von Marsala auf der Insel Sizilien

Erleben Sie den schönsten Sonnenuntergang Siziliens in den Salinen von Marsala. Man sagt, dass man von den Salinen der Lagune von Marsala und entlang der Salzstraße einen der schönsten Sonnenuntergänge des Mittelmeers sehen kann, so schön, dass er von der geschickten Hand eines Malers gemalt zu sein scheint. Aus diesem Grund haben wir einen...

Lampedusa, die versteckte Perle Italiens

Lampedusa, die versteckte Perle Italiens

Sonnengeküsst und Fernab der Massen: Die Mittelmeerinsel Lampedusa in all seiner Pracht In der unendlichen Weite des azurblauen Mittelmeers, weit entfernt von der Hektik des modernen Lebens, liegt ein verborgenes Paradies, das nur darauf wartet, entdeckt zu werden: die Insel Lampedusa. Dieses Juwel Italiens, eingebettet zwischen Sizilien und der...

Die einzigartige Kathedrale von Monreale

Die einzigartige Kathedrale von Monreale

Die Kathedrale von Monreale, etwa 15 Kilometer von der sizilianischen Hauptstadt Palermo entfernt, ist ein Meisterwerk normannischer Architektur und eines der schönsten Beispiele christlicher Baukunst im Mittelmeerraum. Sie ist ein Zeugnis der kulturellen Synthese, die im 12. Jahrhundert auf Sizilien stattfand, und vereint Elemente der...

Segesta: Ein Fenster zur Vergangenheit Siziliens

Segesta: Ein Fenster zur Vergangenheit Siziliens

In der bezaubernden Landschaft der sizilianischen Provinz Trapani liegt das archäologische Wunder von Segesta, ein Ort, der die Zeiten überdauert hat. Diese bedeutende historische Stätte, die einst auf den Höhen des Monte Barbaro thronte, bietet einen tiefen Einblick in die vielschichtige Vergangenheit der Region.  Dorischer Tempel, Segesta,...

Straße von Messina, Meerenge zwischen Kalabrien und Sizilien

Straße von Messina, Meerenge zwischen Kalabrien und Sizilien

Die Straße von Messina, eine natürliche Wasserstraße, trennt die italienische Region Kalabrien im Westen von der Insel Sizilien im Osten. Diese Meerenge spielt nicht nur eine wichtige geographische Rolle, sondern ist auch reich an Geschichte, Kultur und Naturschönheiten.  Straße von Messina, Sizilien, Kalabrien, Italien   (Foto ©...

Ein Besuch an der Scala dei Turchi

Ein Besuch an der Scala dei Turchi

Die Perlentreppe des Mittelmeers: Ein Besuch der Scala dei Turchi Im Herzen der mediterranen Insel Sizilien, eingebettet in eine Landschaft voller leuchtender Farben und antiker Geschichten, thront majestätisch die Scala dei Turchi - die „Treppe der Türken“. Dieses Naturschauspiel, eine dramatische Formation aus blendend weißen Mergelklippen, die...

Die Vulkane Ätna, Vesuv und Stromboli

Die Vulkane Ätna, Vesuv und Stromboli

Die Erde ist eine eine große Kugel die in ihrem Inneren brodelt, lodert, glüht und brennt. Faszinierende und gefürchtete Beispiele sind die Vulkane Vesuv auf der italienischen Halbinsel bei Neapel, sowie Ätna und Stromboli auf den italienischen Inseln Sizilien und Stromboli. Vulkane Italien: Ätna Der Ätna  ist der aktivste Vulkan Europas.  Der...

Das Tal der Tempel von Agrigento

Das Tal der Tempel von Agrigento

Das Tal der Tempel ist eine der berühmtesten archäologischen Stätten Italiens und zugleich die größte der Welt. Die Stätte liegt 5 Kilometer vom Zentrum Agrigentos (dem antiken Akragas, einer von den Griechen im VI. Jahrhundert v. Chr. gegründeten Stadt) entfernt. Diese wunderbare Ecke Siziliens hat viel zu bieten, und in der Sommersaison kommen...

Catania in seiner ganzen Pracht

Catania in seiner ganzen Pracht

Catania, die Perle an der Ostküste Siziliens, ist eine Stadt, die Geschichte, Kultur und Naturschönheiten in einer faszinierenden Mischung vereint. In diesem Artikel erkunden wir die vielfältigen Sehenswürdigkeiten und das einzigartige Flair dieser historischen Stadt.  Die Geschichte Catanias Catania, am Fuße des Ätna gelegen, wurde im 8....

 

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte © Italien.blog / Fotos © Canva.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Others

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Talamone, Maremma, Toskana, Italien

Italien.blog Newsletter

Abonnieren Sie aktuelle News aus Freizeit, Kultur und Events aus Italien. Entdecken Sie Urlaubsangebote, Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps für jede Jahreszeit, Rezepte zum Nachkochen und Fotos zum Träumen!

Sie haben sich erfolgreich bei unsere kostenlosen Italien.blog Travel Magazin Newsletter angemeldet!