Die Wallfahrt der 7 Pilgerkirchen in Rom

Die Wallfahrt der 7 Pilgerkirchen in Rom

Eine Entdeckungsreise zu den schönsten Kirchen der Hauptstadt auf dem Pilgerweg der 7 Pilgerkirchen in Rom.

Der Pilgerweg der 7 Pilgerkirchen in Rom wurde 1551 n. Chr. von dem Priester Filippo Neri eingeweiht, der diesen Weg am Ende seiner Gottesdienste allein oder in Begleitung einiger seiner Gläubigen zu gehen pflegte. Die Tour der Sieben Kirchen ist ein etwa 20 Kilometer langer Rundweg, der an den bedeutendsten Jubiläumskirchen und Papstbasiliken Roms vorbeiführt.

Inspiriert von den alten mittelalterlichen Traditionen, die die Pilger zu den Gräbern der Apostel Petrus und Paulus führten, gelang es dem heiligen Philipp Neri im Laufe seiner Amtszeit, immer mehr Menschen für diese Pilgerreise zu gewinnen, bis schließlich über 6.000 Pilger zusammenkamen.

Heute versammeln sich jedes Jahr Tausende von Gläubigen in Rom, um in die Fußstapfen des berühmten Priesters zu treten, seinen ikonischen Schritten zu folgen, sich zu erinnern und das Fest des Heiligen Philipp Neri zu feiern.

Die Wallfahrt der Sieben Kirchen findet derzeit zweimal im Jahr statt, im Mai und im September, und während die Pilger früher die lange Strecke in zwei Tagen zurücklegten, findet sie heute nachts statt und dauert insgesamt etwa 12 Stunden, mit dem Aufbruch nach der Messe um 19 Uhr und der Ankunft gegen 7 Uhr morgens.

Ob Sie religiös sind oder nicht, diese Route ist wie ein Schritt zurück in die Vergangenheit, um sich in den Traditionen unserer Vorfahren zu verlieren, und eine einzigartige Gelegenheit, die Geschichte zu berühren, indem man einige der schönsten Kirchen Italiens besucht.

Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, welche Kirchen in Rom Sie besuchen sollten, wenn Sie in Ihrem nächsten Urlaub die unvergessliche Erfahrung dieser wunderbaren Pilgerreise machen möchten.

 

Rom, Lazio, Italien
Blick auf Rom mit seinen zahlreichen Kirchen, Rom, Latium, Italien.     (foto © Shutterstock.com)

1. Basilica di San Pietro in Vaticano, der Petersdom

Die erste Station auf dem Weg zu den 7 Pilgerkirchen Roms ist der imposante Petersdom im Herzen der Vatikanstadt, bekannt als der bedeutendste christliche Tempel der Welt und „Schatzkammer“ einiger der schönsten und kostbarsten Kunstwerke der Menschheit.

Im Jahr 320 n. Chr. von Kaiser Konstantin über dem Sterbe- und Begräbnisort des Märtyrers Petrus in Auftrag gegeben und erbaut, wurde die Basilika im Laufe der Jahrhunderte von berühmten Künstlern der Renaissance wie Michelangelo, Bramante, Raffael und Bernini verändert und erweitert, die uns ein wahres Meisterwerk der Architektur, Malerei und Bildhauerei hinterlassen haben, das heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Der Petersdom ist das Hauptziel der Wallfahrt der 7 Pilgerkirchen Roms, zu der die Gläubigen kommen, um das Grab des Heiligen Petrus, des ersten Papstes der Geschichte, zu ehren und zu besuchen, das sich in den Vatikanischen Grotten befindet.

 

Der Petersdom mit Petersplatz, Rom, Vatikan, Italien

Basilica di San Pietro, Rom, Latium, Italien.    (foto © Shutterstock.com)

2. SAN PAOLO FUORI LE MURA

An der Via Ostiense, in der Nähe des linken Tiberufers, liegt die zweite Station der Tour der 7 Pilgerkirchen Roms, die Basilika Sankt Paul vor den Mauern, so genannt, weil sie außerhalb der Aurelianischen Mauern, die den Vatikanstaat umgeben, erbaut wurde und berühmt ist, weil sie das Heilige Grab des Paulus von Tarsus beherbergt.

Die Basilika wurde 1823 durch einen Brand zerstört und dank der Spenden der Gläubigen innerhalb weniger Jahre wieder aufgebaut. St. Paul vor den Mauern ist mit 8.515 Quadratmetern eine der größten Basiliken der Welt. Sie besteht aus einem wunderschönen Säulengang, der in das Innere der Kirche führt, wo man die Porträts aller Päpste, von Petrus bis Franziskus, sowie einen Kreuzgang und eine Kunstgalerie bewundern kann.

San Paolo fuori le mura, Rom, Italien

Kirche San Paolo fuori le mura, Rom, Latium, Italien.    (foto © Andrea De Meo / Shutterstock.com)

3. San Sebastiano fuori le mura

Zwischen dem Parco della Caffarella und den gleichnamigen Katakomben, entlang der Via Appia Antica, befindet sich die Basilika San Sebastiano Fuori le Mura, eine weitere der sieben Pilgerkirchen Roms.

Diese dreischiffige Basilika, die ebenfalls von Konstantin in Auftrag gegeben wurde und nach dem Vorbild eines Zirkus gestaltet ist, beherbergt zahlreiche bedeutende Reliquien, wie den Stein mit den Fußabdrücken Christi aus Domine quo vadis? und einen der Pfeile, die den Heiligen Sebastian verwundeten.

Bis zum Jubiläumsjahr 2000 war die Basilika die dritte Station auf dem Weg der Sieben Kirchen, dann wurde sie offiziell vom Santuario della Madonna del Divino Amore abgelöst.

Dieses Heiligtum, das aus zwei Kirchen besteht, von denen die jüngere aus dem Jahr 1999 und die ältere aus dem Jahr 1745 stammt, verdankt seinen Namen einer Legende, die von einem verirrten Pilger erzählt, der von der Jungfrau Maria vor einer Meute tollwütiger Hunde gerettet wurde.

Seit Jahrhunderten ist der Ort ein Wallfahrtsort für die Römer, die jeden Samstag im Sommer hierher kommen, um die Madonna zu verehren. Der Überlieferung nach hat die Jungfrau hier die Gebete der Menschen erhört und die Stadt Rom 1944 vor den Bombenangriffen bewahrt.

Basilika San Sebastiano fuori le mura, Rom, Italien

Im Inneren der Basilica San Sebastiano Fuori le Mura, Rom, Latium, Italien.    (foto © Stefano_Valeri / Shutterstock.com)

4. San Giovanni in Laterano

Die Lateranbasilika, auch „Mutter aller Kirchen“ genannt, ist ein monumentaler Komplex, der die Heilige Stiege, den Obelisken und den Lateranpalast umfasst.

Die Basilika, die zwischen 311 und 312 n. Chr. auf dem Cäcilianischen Hügel im Auftrag von Papst Melchiade erbaut wurde, ist die älteste der Welt und beherbergt eines der berühmtesten Fresken von Giotto sowie einige wunderschöne byzantinische Mosaike.

Basilika San Giovanni in Laterano, Rom, Italien

Basilica San Giovanni in Laterano, Rom, Latium, Italien.    (foto © Stefano_Valeri / Shutterstock.com)

5. Santa Croce in Gerusalemme

Über die baumbestandene Allee Carlo Felice erreichen wir die fünfte Etappe der Pilgerreise mit der Basilika Santa Croce in Gerusalemme, in deren Inneren bedeutende Reliquien und eine Kopie des Heiligen Grabtuchs aufbewahrt werden.

Unter den Reliquien, die von den Mauern der Reliquienkapelle geschützt werden, befinden sich Fragmente des Kreuzes Christi, ein Teil der Dornenkrone und einer der Heiligen Nägel, die der Legende nach in Jerusalem gefunden und von der Heiligen Helena nach Rom gebracht wurden.

7 Pilgerkirchen in Rom, Basilika Santa Croce in Gerusalemme, Rom, Italien

Im Inneren der Basilica Santa Croce in Gerusalemme, Rom, Latium, Italien.    (foto © Phant / Shutterstock.com)

6. San Lorenzo fuori le mura

Die Basilika San Lorenzo Fuori le Mura, die im 4. Jh. n. Chr. durch die Verbindung zweier Kirchen unterschiedlichen Alters und Stils errichtet und 1943 nach den Bombenangriffen, die einen Teil der Kirche zerstört hatten, restauriert wurde, befindet sich in der Nähe des Friedhofs von Verano und ist die vorletzte Station des Rundgangs der Sieben Kirchen.

Laurentius, der 258 n. Chr. unter Kaiser Valerian gemartert wurde, die Reliquien des hl. Stephanus und die Gräber von fünf Päpsten.

7 Pilgerkirchen in Rom, Basilika San Lorenzo fuori le mura, Rom, Latium, Italien

Basilika von San Lorenzo fuori le Mura. Fresken des Triumphbogens, Gemälde der Madonna zwischen zwei Engeln, S. Lorenzo und S.Stefano auf der linken Seite und den beiden Heiligen auf der rechten Seite. Rom, Latium, Italien.    (foto © RaksanstudioSStock / Shutterstock.com)

7. Santa Maria Maggiore

Die letzte Station des Rundgangs durch die sieben Pilgerkirchen Roms ist die Basilika Santa Maria Maggiore, die als schönste frühchristliche Kirche Italiens gilt.

Von außen kann man den mit 75 Metern höchsten Glockenturm Roms bewundern und im Inneren wird man von der Decke aus vergoldeten Holzkassetten, Dutzenden von Skulpturen und den mit Mosaiken und Fresken verzierten Wänden fasziniert sein.

In der Nähe des Hauptaltars befinden sich das Baptisterium, eine Krippe aus dem 13. Jahrhundert, die Heilige Wiege und das Grabmal des berühmten Meisters Gian Lorenzo Bernini.

Basilika Santa Maria Maggiore, Rom, Italien

Eine der 7 Pilgerkirchen in Rom, Basilika Santa Maria Maggiore, Rom, Latium, Italien.      (foto ©  Shutterstock.com)

Hier endet schließlich unsere Entdeckungsreise auf diesem alten und faszinierenden Weg des Glaubens und des Wissens, den die Menschen seit Jahrhunderten beschreiten.

Wenn Sie auf der Suche nach einem besonderen Urlaub inmitten von Kunst und Geschichte sind, dann lassen Sie sich von dieser wunderbaren Route der 7 Pilgerkirchen Roms inspirieren und entdecken Sie die Stadt Rom, wie Sie sie noch nie gesehen haben.

Regionen Italien, Rom, Latium, Italien

Rom, Latium, Italien  (foto © Canva.com) 

Reiseführer FAQ: Alles, was Sie über die Wallfahrt der 7 Pilgerkirchen in Rom wissen müssen!

7
7
Was ist die Wallfahrt der 7 Pilgerkirchen in Rom?

Die Wallfahrt der 7 Pilgerkirchen in Rom ist eine traditionelle Pilgerfahrt, die Gläubige zu sieben bedeutenden katholischen Kirchen in Rom führt. Diese Tradition geht auf das 16. Jahrhundert zurück und wurde vom Heiligen Philipp Neri zur Förderung der spirituellen Entwicklung populär gemacht. Die sieben Kirchen sind Sankt Peter im Vatikan, Sankt Paul vor den Mauern, San Giovanni in Laterano, Santa Maria Maggiore, Sankt Laurentius vor den Mauern, Santa Croce in Gerusalemme und Sankt Sebastian vor den Mauern.

7
7
Warum pilgern die Menschen zu diesen sieben Kirchen?

Pilger machen sich aus verschiedenen religiösen und spirituellen Gründen auf den Weg. Viele suchen Buße, spirituelle Erneuerung oder möchten besondere Gebete und Anliegen vorbringen. Die Pilgerreise bietet auch die Gelegenheit, durch die körperliche Anstrengung des Pilgerns Opfer zu bringen und über das eigene Leben und den eigenen Glauben nachzudenken. Jede der sieben Kirchen hat ihre eigene Geschichte und Bedeutung, was die Pilgerreise auch zu einer tiefen kulturellen und historischen Erfahrung macht.

7
7
Wie lang ist die Strecke und wie viel Zeit sollte man für die Pilgerreise einplanen?

Die gesamte Strecke ist etwa 22 Kilometer lang. Viele Pilger entscheiden sich dafür, die Strecke zu Fuß zurückzulegen, was in der Regel einen ganzen Tag in Anspruch nimmt, wenn man früh morgens aufbricht. Es ist aber auch möglich, die Strecke auf zwei oder mehr Tage aufzuteilen, vor allem, wenn man sich die Zeit nehmen möchte, jede Kirche ausführlich zu besuchen und zu beten. Einige organisieren auch Fahrrad-, Bus- oder Autotouren, um die Kirchen zu besuchen, was die Zeit verkürzen kann.

7
7
Gibt es besondere Zeiten oder Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Wallfahrt?

Obwohl Pilger das ganze Jahr über unterwegs sein können, gibt es bestimmte Zeiten, die besonders beliebt sind, wie die Fastenzeit und die Karwoche. Zu diesen Zeiten organisieren Pfarreien und religiöse Gruppen oft geführte Pilgerreisen. Darüber hinaus finden am Festtag des Heiligen Philipp Neri, dem Begründer dieser Tradition, besondere Feiern und Veranstaltungen statt, bei denen das Pilgern im Mittelpunkt steht. Es ist ratsam, den Kalender der einzelnen Kirchen zu studieren, da besondere Gottesdienste und Veranstaltungen eine tiefere Integration in die lokale Glaubensgemeinschaft ermöglichen.

7
7
Wie sollte man sich auf die Pilgerreise vorbereiten?

Eine gute körperliche Vorbereitung ist wichtig, besonders wenn man die Strecke zu Fuß zurücklegen möchte. Bequeme Schuhe und Kleidung, ausreichend Wasser und Proviant für unterwegs sind unerlässlich. Es ist auch ratsam, sich vorab über die Öffnungszeiten und Gottesdienstzeiten der Kirchen zu informieren, um die Besuche entsprechend planen zu können. Ein Pilgerpass, der in vielen Kirchen erhältlich ist, kann als Andenken und Nachweis der Pilgerreise dienen. In spiritueller Hinsicht kann die Vorbereitung auch das Lesen über die Geschichte und Bedeutung der jeweiligen Kirche umfassen, sowie Zeit für Gebet und Besinnung, um sich auf die spirituelle Reise einzustimmen.

Karte Sehenswürdigkeiten Rom

Trastevere

Trastevere verkörpert mit seinen verwinkelten Gassen, historischen Gebäuden und seiner lebendigen Atmosphäre, die Einheimische und Besucher gleichermaßen anzieht, das authentische römische Leben und ist das Herz der kulturellen und sozialen Szene Roms.

Petersdom

Der Petersdom, ein Meisterwerk der Renaissance-Architektur, gilt als das spirituelle Herz der katholischen Kirche und beeindruckt durch seine majestätische Kuppel, die von Michelangelo entworfen wurde, und sein prunkvolles Inneres, das Kunstwerke von unschätzbarem Wert beherbergt und Pilger und Besucher aus aller Welt anzieht.

Piazza di Spagna

Die Piazza di Spagna mit der berühmten Spanischen Treppe, die majestätisch zur Kirche Trinità dei Monti hinaufführt, ist das pulsierende Herz Roms, berühmt für seine elegante Architektur, die Azaleenblüte im Frühling und ein beliebter Treffpunkt für Künstler, Einheimische und Reisende aus aller Welt.

Via dei Condotti

Die Via dei Condotti, eine elegante und weltberühmte Einkaufsstraße im Herzen Roms, führt direkt zur Spanischen Treppe und ist gesäumt von luxuriösen Boutiquen, historischen Cafés und prachtvollen Schaufenstern, die sie zu einem unverzichtbaren Ziel für Modebegeisterte und Liebhaber des italienischen Dolce Vita machen.

Boca della Verità

Die Bocca della Verità, bekannt als der "Mund der Wahrheit", ist ein antikes, in die Mauer der Kirche Santa Maria in Cosmedin in Rom eingelassenes Marmormedaillon, das Besucher mit der Legende fasziniert, es würde die Hand eines Lügners verschlingen, der sie in seinen geöffneten Mund legt.

Forum Romanum

Das Forum Romanum in Rom, einst politisches, religiöses und wirtschaftliches Zentrum des antiken Römischen Reiches, ist heute ein beeindruckendes Freilichtmuseum mit den Ruinen majestätischer Tempel und imposanter öffentlicher Gebäude, die den Besucher auf eine faszinierende Reise durch die Geschichte und die Grundlagen der westlichen Zivilisation mitnehmen.

Campo de' Fiori

Der Campo de' Fiori in Rom ist das pulsierende Herz der Ewigen Stadt, wo sich historische Erinnerungen und das lebhafte Treiben des täglichen Marktes zu einer authentischen und unvergesslichen italienischen Lebenserfahrung verbinden.

Piazza Navona

Die Piazza Navona in Rom, bekannt für ihre prächtige Barockarchitektur, die beeindruckenden Brunnen von Gian Lorenzo Bernini und das lebhafte Straßenleben, ist ein Meisterwerk der Stadtplanung und ein lebendiges Zeugnis der kunstvollen römischen Geschichte und Kultur.

Trevi Brunnen

Die Fontana di Trevi, ein Meisterwerk barocker Kunst, ist nicht nur der größte und berühmteste Brunnen Roms, sondern auch ein Wahrzeichen der Ewigen Stadt, das Besucher aus aller Welt mit seiner atemberaubenden Schönheit und der Tradition, Münzen über die Schulter zu werfen, um eines Tages nach Rom zurückzukehren, in seinen Bann zieht.

Piazza Venezia

Am Fuße des Kapitolshügels gelegen, ist die Piazza Venezia in Rom ein architektonisches Meisterwerk und ein belebter Verkehrsknotenpunkt, der von dem imposanten Monument für Vittorio Emanuele II. dominiert wird.

Altare della Patria, Vittoriano

Der Altare della Patria, auch Vittoriano genannt, ist ein imposantes Denkmal in Rom, das zu Ehren des ersten Königs des vereinten Italiens, Viktor Emanuel II. errichtet wurde und als eindrucksvolles Symbol der italienischen Einheit und Identität in der Ewigen Stadt thront.

Castel Sant'Angelo

Die Engelsburg in Rom, ursprünglich als Mausoleum für Kaiser Hadrian und seine Familie erbaut, ist ein architektonisches Meisterwerk, das durch seine beeindruckende Geschichte als Festung, Gefängnis und päpstliche Residenz sowie durch seinen atemberaubenden Blick über die Ewige Stadt fasziniert.

Villa D'Este, Tivoli

Die Villa d'Este in Tivoli, unweit von Rom, ist ein atemberaubendes Meisterwerk der italienischen Renaissance-Gartenarchitektur, berühmt für ihre opulenten Wasserspiele, Terrassengärten und eine beeindruckende Vielfalt an Brunnen, die ein unvergessliches Zeugnis der Pracht und Kreativität dieser Epoche sind.

Kolosseum

Das Kolosseum, architektonisches Meisterwerk der Antike und Wahrzeichen Roms, erzählt mit seinen monumentalen Ruinen die Geschichte der römischen Kaiserzeit und der Gladiatorenkämpfe, die einst Zehntausende von Zuschauern in seinen riesigen Arenen in ihren Bann zogen.

Villa Adriana

Die Villa Adriana in der Nähe von Rom ist ein beeindruckendes architektonisches Meisterwerk des römischen Kaisers Hadrian, das eine einzigartige Verschmelzung verschiedener kultureller Einflüsse von Hadrians Reisen durch das Römische Reich widerspiegelt und von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Vatikan

Der Vatikan, ein unabhängiger Stadtstaat im Herzen Roms, ist das geistliche und administrative Zentrum der römisch-katholischen Kirche und weltweit berühmt für seine atemberaubende Architektur, darunter der imposante Petersdom und die mit meisterhaften Fresken geschmückte Sixtinische Kapelle, sowie für seine unschätzbare Kunstsammlung, die Jahrtausende von Geschichte und Kultur umfasst.

Die vatikanischen Museen

Die Vatikanischen Museen im Vatikan in Rom beherbergen eine der größten und bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt, die im Laufe der Jahrhunderte von den Päpsten zusammengetragen wurde und Meisterwerke von der Antike bis zur Renaissance umfasst, darunter die berühmte Sixtinische Kapelle mit der atemberaubenden Deckenmalerei von Michelangelo.

Pantheon

Das Pantheon in Rom, ein architektonisches Meisterwerk der Antike, besticht durch seine perfekt erhaltene Kuppel und die Öffnung an der Spitze, das sogenannte Opaion, das die ewige Verbindung zwischen dem Römischen Reich und den Göttern symbolisiert und noch heute von der innovativen Baukunst und der tiefen religiösen Bedeutung in der römischen Gesellschaft zeugt.

Sixtinische Kapelle

Die Sixtinische Kapelle im Vatikan in Rom, berühmt für die atemberaubenden Deckenfresken von Michelangelo und das Jüngste Gericht, gilt als eines der größten Kunstwerke der Welt und ist das Herzstück der Vatikanischen Museen, die die reiche Geschichte und den unermesslichen Glauben der katholischen Kirche widerspiegeln.

Villa Borghese

Die Villa Borghese in Rom ist ein atemberaubendes Beispiel für die Pracht italienischer Gartenkunst und Kultur, umgeben von weitläufigen Gärten, die eine Oase der Ruhe bieten, und Sitz der Galleria Borghese, die einige der bedeutendsten Kunstwerke der Renaissance und des Barock beherbergt.

Villa Medici

Die Villa Medici in Rom, ein prächtiges Beispiel der Renaissance-Architektur, thront majestätisch auf dem Hügel Pincio und ist berühmt für ihre atemberaubenden Gärten, ihre reiche Kunstsammlung und ihre Rolle als Sitz der Französischen Akademie in Rom, die seit dem 17. Jahrhundert Künstler und Gelehrte inspiriert und gefördert hat.

Via del Corso, Roma

Die Via del Corso in Rom, eine der lebhaftesten und bekanntesten Einkaufsstraßen der Stadt, erstreckt sich von der Piazza Venezia bis zur Piazza del Popolo und ist gesäumt von einer eindrucksvollen Mischung aus historischen Gebäuden, luxuriösen Boutiquen, traditionellen Geschäften und lebendigen Cafés, die das pulsierende Herz der Ewigen Stadt widerspiegeln.

Casa di Goethe Roma

Die Casa di Goethe in Rom ist ein einzigartiges Museum und Kulturzentrum, das dem deutschen Dichter Johann Wolfgang von Goethe gewidmet ist. Es befindet sich in dem Haus, in dem Goethe während seines produktiven Aufenthalts in Rom von 1786 bis 1788 lebte, und ist ein wichtiger Treffpunkt für Kulturliebhaber und Freunde der deutschen Literatur in der Ewigen Stadt.

Bahnhof Roma Termini

Der Bahnhof Roma Termini ist nicht nur das pulsierende Herz des italienischen Eisenbahnnetzes, sondern auch ein beeindruckendes Architekturdenkmal und ein zentraler Verkehrsknotenpunkt, der den Reisenden eine nahtlose Verbindung zwischen historischem Erbe und moderner Mobilität im Herzen Roms bietet.

Booking.com

Mehr zum Thema

Vatikan, der kleinste Staat der Welt

Vatikan, der kleinste Staat der Welt

Ein Rundgang durch die Geschichte und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Kirchenstaates. Ob Sie gläubig sind oder nicht, wenn Sie in Rom sind, sollten Sie sich einen Besuch des Vatikanstaats nicht entgehen lassen, der einige der wertvollsten und unbezahlbarsten Beispiele der Malerei, Architektur und Bildhauerkunst der Welt beherbergt. Von den...

Villa Adriana, die Residenz des Kaisers

Villa Adriana, die Residenz des Kaisers

Die Villa Adriana in Tivoli ist ein archäologisches Zeugnis der Größe des antiken Römischen Reiches, eine der am besten erhaltenen und am meisten besuchten archäologischen Stätten in Italien. Die Villa wurde zwischen 118 und 138 n. Chr. vom Kaiser Hadrian erbaut, in einer grünen und wasserreichen Gegend in der Nähe von Tivoli, dem antiken Tibur....

Trastevere: Roms charmantes Herz

Trastevere: Roms charmantes Herz

In der ewigen Stadt Rom, in der sich Geschichte und Moderne zu einem lebendigen Tanz vermischen, gibt es einen Stadtteil, der die Essenz des italienischen Dolce Vita einfängt: Trastevere. Dieses malerische Viertel am Westufer des Tibers bietet einen Einblick in das authentische römische Leben, fernab von den Touristenmassen, die die bekannteren...

Luxus-Shopping in der Via dei Condotti, Rom

Luxus-Shopping in der Via dei Condotti, Rom

In Rom in der Via dei Condotti reiht sich Boutique an Boutique der großen Namen: Gucci, Prada, Valentino. Ein Paradies für alle, die Luxus lieben und das nötige Kleingeld haben, um sich die Mode der großen Designerlabels leisten zu können. Immer mehr Menschen wollen sich im Urlaub verwöhnen lassen und sich ein bisschen mehr Luxus gönnen, als sie...

Villa D’Este in Tivoli, Rom

Villa D’Este in Tivoli, Rom

Villa d'Este in Tivoli ist eine wunderschöne Renaissance-Villa in der Nähe von Rom. Dieser außergewöhnliche Komplex ist auf der ganzen Welt berühmt für die prachtvollen Brunnen, die ihn schmücken und sich durch kostbare und suggestive Wasserspiele auszeichnen, und dafür, dass er der schönste "italienische Garten" in Europa ist. Ein Triumph von...

Die Vatikanischen Museen in Rom

Die Vatikanischen Museen in Rom

Haben Sie schon einmal von einem Museumsstrauß gehört? Es mag im ersten Moment seltsam klingen, aber so sehen die  die sogenannten Vatikanischen Museen in der Vatikanstadt in Rom aus. 26 Museen, die Kunstgalerien, Kapellen, Kirchen und die berühmten Werke der Renaissance umfassen, sind die lebendigste Darstellung der römischen Kunst und...

Die Wallfahrt der 7 Pilgerkirchen in Rom

Die Wallfahrt der 7 Pilgerkirchen in Rom

Eine Entdeckungsreise zu den schönsten Kirchen der Hauptstadt auf dem Pilgerweg der 7 Pilgerkirchen in Rom. Der Pilgerweg der 7 Pilgerkirchen in Rom wurde 1551 n. Chr. von dem Priester Filippo Neri eingeweiht, der diesen Weg am Ende seiner Gottesdienste allein oder in Begleitung einiger seiner Gläubigen zu gehen pflegte. Die Tour der Sieben...

Sixtinische Kapelle: Ein Meisterwerk der Kunst und Architektur

Sixtinische Kapelle: Ein Meisterwerk der Kunst und Architektur

Ein Meisterwerk der Kunst und Architektur: die Sixtinische Kapelle Die Sixtinische Kapelle, ein Juwel der Renaissancekunst, befindet sich im Herzen des Vatikans. Sie ist berühmt für ihre atemberaubenden Fresken und ihre historische Bedeutung. Dieser Artikel nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Geschichte, die Kunst und die Geheimnisse dieser...

Piazza Venezia, Rom

Piazza Venezia, Rom

Die Piazza Venezia in Rom ist ein Ort reich an Geschichte, Kultur und architektonischer Pracht, der die Essenz der Ewigen Stadt einfängt. In diesem Blogbeitrag erkunden wir die faszinierende Geschichte, die bemerkenswerte Architektur, die kulturelle Bedeutung und die modernen Aspekte der einzigartigen Piazza Venezia.  Geschichte der Piazza...

Villa Medici in Rom

Villa Medici in Rom

Die Villa Medici, ein Renaissance-Schatz voller Geschichte Die Villa Medici, ein prächtiges Bauwerk der Renaissance, thront majestätisch auf dem Pincio-Hügel in Rom. Ursprünglich zwischen 1564 und 1575 für Kardinal Ricci von Montepulciano erbaut, ging sie 1576 in den Besitz von Ferdinando de’ Medici über. Der eindrucksvolle Bau blieb bis 1803 im...

Forum Romanum, Relikt der antiken Welt

Forum Romanum, Relikt der antiken Welt

Das Forum Romanum im Herzen der italienischen Hauptstadt Rom ist ein faszinierendes Relikt der antiken Welt, das bis heute die Phantasie von Historikern, Archäologen und Touristen gleichermaßen beflügelt. Als pulsierendes Zentrum des öffentlichen Lebens im antiken Rom war das Forum Romanum Schauplatz bedeutender politischer, religiöser und...

Der Petersdom in Rom, Basilica di San Pietro

Der Petersdom in Rom, Basilica di San Pietro

Der Petersdom: Kirchen und Rom, das ist untrennbar miteinander verbunden. Mit über 900 Kirchen in der ganzen Stadt gilt Rom als "Welthauptstadt der Kirchen". Vor 2.000 Jahren war im Römischen Reich eine polytheistische Religionskultur üblich. Das Christentum galt in Rom als illegal und praktizierende Christen wurden für ihren Glauben gefoltert...

Booking.com
 

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte © Italien.blog / Fotos © Canva.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Others

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Talamone, Maremma, Toskana, Italien

Italien.blog Newsletter

Abonnieren Sie aktuelle News aus Freizeit, Kultur und Events aus Italien. Entdecken Sie Urlaubsangebote, Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps für jede Jahreszeit, Rezepte zum Nachkochen und Fotos zum Träumen!

Sie haben sich erfolgreich bei unsere kostenlosen Italien.blog Travel Magazin Newsletter angemeldet!