Wenn Sie die wunderschöne Insel Capri in der Nähe von Neapel in der Region Kampanien besuchen möchten, sind Sie hier genau richtig. Sie ist eine der beliebtesten Inseln des kampanischen Archipels. Capri ist zusammen mit Ischia und Procida ein wahres Symbol für die Neapolitaner, aber auch für alle Italiener. Wenn Sie auf der Suche nach etwas Einzigartigem sind, nach einem magischen Erlebnis für einen oder mehrere Tage, dann ist Capri der richtige Ort für Sie!

Bewundern Sie den natürlichen Felsbogen von Capri, eines der schönsten Naturwunder Italiens. Diese 12 Meter breite und 20 Meter hohe Felsformation hat eine seltsame Bogenform und scheint die gegenüberliegende Sorrentinische Halbinsel einzufassen. Wie wäre es mit einem schönen Foto? Klicken Sie hier! Erfahren Sie mehr!

Insel Capri, Kampanien, Italien

Der Panoramablick auf die Insel Capri, Kampanien, Italien.    (foto ©  Canva.com)

Warum die Insel Capri besuchen?

Sie bietet wunderschöne und unberührte Landschaften, wild und einladend zugleich. Berühmt sind ihre Klippen und Höhlen, zu denen man auch private Ausflüge mit lokalen Reiseveranstaltern unternehmen kann. Capri ist ein Reiseziel für alle Jahreszeiten: Im Sommer kommen die Touristen in Scharen, um die Schönheiten der Insel zu bewundern, aber auch im Winter und im Frühling zieht die Insel dank ihres milden und einladenden Klimas Besucher aus der ganzen Welt an.

Die Insel zeigt sich immer von ihrer besten Seite und zieht Besucher aus der ganzen Welt an, denn Capri ist berühmt für seine Schönheit und Kunst.

Insel Capri, Kampanien, Italien

Insel Capri, Kampanien, Italien.      (foto © Shutterstock.com) 

10 besondere Sehenswürdigkeiten auf der Insel Capri 

Obwohl Capri klein erscheint, gibt es viel zu sehen und zu tun. Die Hauptattraktionen für Besucher, die sich für die Schönheit der Insel interessieren, sind sicherlich die Grotta Azzurra und die Faraglioni. Aber wir können Ihnen versichern, dass es noch viel mehr zu sehen gibt. Lassen Sie uns diese gemeinsam in einer speziell für Sie zusammengestellten Liste der einzigartigen Sehenswürdigkeiten der Insel Capri entdecken.

  • Die Blaue Grotte
  • Die Faraglioni
  • Die Gärten des Augustus
  • Anacapri
  • Einer der schönsten Aussichtspunkte: Monte Solaro
  • Die Via Krupp
  • Der Leuchtturm von Punta Carena
  • Der Wanderweg Pizzolungo und die Grotta Matermania
  • Abendessen bei Anema e Core
  • Besuch der schönsten Strände Capris
Blick vom Monte Solaro, Insel Capri, Kampanien, Italien

Blick vom Monte Solaro auf der Insel Capri an einem Sommertag, Capri, Kampanien, Italien.      (foto © Shutterstock.com) 

Die Blaue Grotte – Grotta Azzurra

Die Blaue Grotte ist sicherlich die bekannteste Naturschönheit der Insel Capri. Es handelt sich um eine etwa 60 m lange und 25 m breite Meeresgrotte. Sie hat einen 2 m breiten und nur 1 m hohen Eingang, so dass man sie nur mit kleinen Ruderbooten für maximal 4 Personen besichtigen kann. Es gibt mehrere Unternehmen, die zur Blauen Grotte fahren, und die meisten fahren vom Hafen Marina Grande ab.

Blaue Grotte, Insel Capri, Kampanien, Italien

Die berühmte Blaue Grotte auf der Insel Capri, Kampanien, Italien.      (foto © Canva.com)

Die Faraglioni

Ich glaube, niemand wird mir widersprechen, wenn ich sage, dass die Faraglioni das Symbol von Capri sind. Es handelt sich um drei spitz zulaufende Felsklippen, die nur wenige Meter vor der Küste der Insel aus dem Meer ragen. Jeder Faraglione hat einen Namen: der an der Küste gelegene Faraglione Stella, der kleinste Faraglione di mezzo und der dritte Faraglione Scopolo, in dem die berühmten blauen Eidechsen der Faraglioni leben.

Faraglioni, Insel Capri, Kampanien, Italien

Die Faraglioni, Insel Capri, Kampanien, Italien.      (foto © Canva.com)

Die Gärten des Augustus auf der Insel Capri

Die Gärten des Augustus liegen nur wenige Schritte vom Zentrum Capris entfernt und bestehen aus einer Reihe von blühenden Terrassen, die auf der einen Seite die Faraglioni und auf der anderen Seite die Bucht von Marina Piccola und die Kurven der Via Krupp überblicken. Der ideale Ort, um ein Erinnerungsfoto mit den Faraglioni im Hintergrund zu schießen, und eine der preiswertesten Attraktionen der Insel (der Eintritt kostet nur 1 Euro).

Giardini di Augusto, Insel Capri, Kampanien, Italien

Die Gärten des Augustus, Insel Capri, Kampanien, Italien.      (foto © Canva.com)

Die berühmte Via Krupp

Die Via Krupp ist eine historische und symbolträchtige Serpentinenstraße auf der Insel Capri. Sie wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von dem deutschen Stahlmagnaten Friedrich Alfred Krupp finanziert und gebaut. Die Straße verbindet die Stadt Capri, genauer gesagt die Gärten des Augustus, mit der Badebucht Marina Piccola und ist für ihre spektakulären engen Kurven und atemberaubenden Ausblicke bekannt.

Die Via Krupp ist ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Sie windet sich in engen Haarnadelkurven an der steilen Felswand entlang und bietet atemberaubende Ausblicke auf das türkisblaue Meer und die Felsformationen der Küste Capris. Die Straße wurde in den Fels gehauen und ist ein perfektes Beispiel für die harmonische Verbindung von Architektur und Natur.

Leider ist die Via Krupp wegen Steinschlaggefahr oft für Besucher gesperrt, aber auch von oben bietet sie einen beeindruckenden Anblick und ist ein beliebtes Fotomotiv. Die Straße ist nicht nur eine touristische Attraktion, sondern auch ein Zeugnis der Geschichte und des Einflusses wohlhabender Persönlichkeiten auf Capri zu Beginn des 20.

Die Via Krupp bleibt ein Symbol für Capri und ist ein Muss für jeden Besucher der Insel, der die einzigartige Kombination aus Naturschönheit, Geschichte und Ingenieurskunst erleben möchte.

Via Krupp,Insel Capri, Kampanien, Italien

Die Via Krupp, Insel Capri, Kampanien, Italien.      (foto © Canva.com)

Die Ortschaft Anacapri

Anacapri ist der ursprünglichste Teil der Insel. Hier kann man noch gemütlich spazieren gehen und sich in langsamen Reimen verlieren. An die Stelle von Luxushotels sind B&Bs getreten, an die Stelle von Haute-Couture-Boutiquen Kunsthandwerksläden und an die Stelle von Sternerestaurants typische Capri-Trattorien. Die wichtigste Bushaltestelle befindet sich auf der Piazza Vittoria. Von hier aus erreicht man zu Fuß die verschiedenen Sehenswürdigkeiten von Anacapri wie die Villa di San Michele, die Scala Fenicia, den Leuchtturm Punta Carena und den Monte Solaro.

Anacapri, Insel Capri, Kampanien, Italien

Blick auf die Ortschaft Anacapri, Insel Capri, Kampanien, Italien.      (foto © Canva.com)

Der einzigartige Ausblick vom Monte Solaro

Den besten Blick auf Capri hat man vom höchsten Punkt der Insel, dem Monte Solaro. Von hier aus kann man den gesamten Golf von Neapel, die Faraglioni-Felsen und die Sorrentinische Halbinsel überblicken. Zu Fuß erreicht man den Gipfel des Monte Solaro in ca. 90 Minuten und kann einen kleinen Abstecher zur Einsiedelei von Cetrella machen. Wer es gemütlicher möchte, kann den Sessellift auf den Monte Solaro benutzen.

Sessellift auf den Monte Solero, Insel Capri, Kampanien, Italien

Sessellift auf den Monte Solaro, Insel Capri, Kampanien, Italien.      (foto © Canva.com)

Der Leuchtturm von Punta Carena

Punta Carena ist eine felsige Bucht, einer der besten Badestrände von Capri und sicherlich ein Favorit der Capreser. Neben dem stets sauberen Wasser beeindruckt der Leuchtturm von Punta Carena, der zweitgrößte Italiens und einer der ältesten.

Leuchturm von Punta Carena, Insel Capri, Kampanien, Italien

Der Leuchtturm von Punta Carena, Insel Capri, Kampanien, Italien.      (foto © Canva.com)

Der Panorama-Wanderweg Pizzolungo und die Grotta Matermania

Der Wanderweg Pizzolungo ist ein faszinierender Weg, der es ermöglicht, die Hektik des Ortes hinter sich zu lassen und in die Natur einzutauchen. Nur wenige Touristen wählen diesen Weg, um in der Einsamkeit die Landschaft, die Düfte, die Geräusche der Natur und des Meeres zu genießen. Der Weg schlängelt sich durch eine üppige mediterrane Vegetation, vorbei an einsamen Villen und bietet reizvolle Abstecher zum natürlichen Felsbogen von Capri oder zur Grotta di Matermania.

Die Grotta Matermania (auch bekannt als Grotta di Matromania oder Grotta di Mitromania) auf der Insel Capri ist eine bemerkenswerte Höhle, die sowohl für ihre natürliche Schönheit als auch für ihre historische Bedeutung bekannt ist. Sie befindet sich auf der Ostseite der Insel, in der Nähe der berühmten Faraglioni-Felsen.

Die Höhle ist besonders interessant wegen ihrer Verbindung zur römischen Geschichte und Mythologie. In der Antike diente sie wahrscheinlich als Ort für religiöse Zeremonien, möglicherweise im Zusammenhang mit dem Kult des Gottes Mitra, einer in der römischen Welt verehrten Gottheit, oder der Göttin Kybele. Die genaue Funktion und Bedeutung der Grotte in römischer Zeit ist jedoch Gegenstand der Forschung und Spekulation.

Das Innere der Grotta Matermania ist weitläufig und von eindrucksvollen Felsformationen geprägt. In römischer Zeit wurde sie künstlich erweitert und verändert, um sie für Zeremonien geeigneter zu machen. Man findet Spuren von Mauerwerk und Nischen, die wahrscheinlich zur Aufstellung von Statuen oder anderen religiösen Gegenständen dienten.

Heute ist die Grotta Matermania ein beliebter Ort für Besucher Capris, die sich für die antike Geschichte der Insel und ihre natürliche Schönheit interessieren. Der Weg zur Grotte bietet spektakuläre Ausblicke auf die umliegende Landschaft und das Meer, was den Besuch zu einem einzigartigen Erlebnis macht.

Grotta di Matermania, Insel Capri, Kampanien, Italien

Grotta di Matermania, Insel Capri, Kampanien, Italien.      (foto © Canva.com)

Das Nachleben von Capri

Die Taverna „Anema e Core“ ist der repräsentativste Ort des Nachtlebens von Capri, weltweit bekannt für das unglaubliche Format des legendären Chansonniers Guido Lembo. Live-Musik, Improvisation und ein herzlicher Empfang sind die Markenzeichen des Anema e Core“.

Capri ist eine überwiegend felsige Insel mit nur wenigen Sandstränden. Die schönsten und am besten ausgestatteten Strände der Insel sind: Marina Grande, Marina Piccola, Punta Carena.

Marina Grande, Insel Capri, Kampanien, Italien

Die schönsten Strände auf der Capri

Marina Grande ist der größte und meistbesuchte Strand der Insel. Es handelt sich um eine kinderfreundliche Bucht, von der aus man die Insel leicht erkunden kann. Der Strand Marina Piccola ist einer der schönsten der Insel.

Marina Piccola, Insel Capri, Kampanien, Italien

Boote vor der Marina Piccola, Insel Capri, Kampanien, Italien.      (foto © Canva.com)

Insel Capri

Urlaub in Italien

Entdecke die besten Hotels, Ferienwohnungen, Sehenswürdigkeiten, Restaurants und vieles mehr.

 

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

tr & KI © Italien.blog / Fotos © Canva.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Others