Dolomiten, die rosa Berge in Norditalien

Dolomiten, die rosa Berge in Norditalien

Südtirol (ital. Alto Adige) in Norditalien ist eine Region mit einer unglaublichen natürlichen Vielfalt, in der mediterrane Elemente – weite, sonnige Täler mit Weinbergen, Apfelbäumen und sogar Palmen – und wilde, typisch alpine Landschaften nebeneinander existieren.

Südtirol ist alpin und mediterran, baut Brücken zwischen seinen kulturellen Gegensätzen, die Menschen sprechen Deutsch und Italienisch. In den engen Dolomitentälern der Alpenregion überleben jahrhundertealte Traditionen und die älteste Sprache der Region, das Ladinische.

Wer Südtirol sagt, meint aber vor allem die Dolomiten: die Berge, die sich bei Sonnenuntergang rosa färben. Wegen ihrer charakteristischen hellen Farbe werden die Dolomiten auch „Bleiche Berge“ genannt. Aufgrund ihrer Schönheit und ihrer geologischen Bedeutung wurden die Dolomiten 2009 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.

Heute sind die Dolomiten das Wahrzeichen der Region Dreivenetien und erstrecken sich über ein riesiges Gebiet zwischen Venetien, Trentino-Südtirol und Friaul-Julisch Venetien mit 350 Dreitausendern. Besonders hervorzuheben ist der Ortler, der mit 3.905 m der höchste Berg der gesamten Ostalpen ist, aber nicht direkt zu den Dolomiten gehört. Das Klima der Dolomiten ist typisch alpin mit kalten Wintern und milden Sommern, in denen die Temperaturen in den Tälern bis zu 30 °C erreichen können.

Fossilienfunde in den Dolomiten zeugen von einer Zeit, in der die heutigen Berggipfel auf dem Grund eines großen tropischen Meeres lagen. Vor etwa 30 Millionen Jahren, als durch die Kollision der europäischen mit der afrikanischen Platte die Alpen entstanden, erhoben sich die Dolomiten vom Meeresboden und wurden zu einem Gebirge.

Mit ihren bizarren Formen und majestätischen Gipfeln sind die Dolomiten ein Meisterwerk der Natur und bilden eine weltweit einzigartige Landschaft. Auf diesen Gipfeln gibt es viele Aussichtspunkte, an denen man verweilen und die Aussicht genießen kann. Zum Beispiel die Panoramaterrasse Sass Pordoi auf 2.950 m Höhe, die auch als Terrasse der Dolomiten bezeichnet wird und von der aus man vom Langkofel bis zum Plattkofel, von der Marmolada bis zur Conca d’Ampezzo blicken kann; oder der „Panoramabalkon“ Mastlé Alm auf 2.200 m Höhe mit Blick auf die Gipfel des Naturparks Puez-Geisler oder wiederum das Belvedere del Ciampedie, das einen 360° Rundblick auf den Rosengarten und den Sellastock mit den Vajolettürmen, Sassolungo, Latemar und Marmolada bietet.

Weitere Höhepunkte in den Dolomiten sind die größte Hochalm Europas, das Hochplateau der Seiser Alm mit dem Schlern oder das berühmte Kirchlein St. Johann in Sankt Magdalena unterhalb der einzigartigen Geislerspitzen im Villnösstal in Südtirol.

Dolomiten, Italien,

St. Johann in Ranui Kirche in Sankt Magdalena im Villnösstal, Dolomiten, Südtirol, Italien.        (Fotos ©  Shutterstock.com)

Unter den Naturwundern, die man sich nicht entgehen lassen sollte, nehmen die Seen einen besonderen Platz ein: der Karersee, der Pragser Wildsee und der Federasee. Den Liebhabern des Hochgebirges stehen einige der majestätischsten Gipfel der Dolomiten zur Verfügung: Monte Civetta, Croda de Toni, Croda Fiscalina, Tribulaun, Monte Paterno und die Vajolettürme. Nicht zuletzt sind die Drei Zinnen allein schon einen Urlaub in den Dolomiten wert. Sie gehören zu den schönsten Gipfeln der Welt und überragen die unberührte Natur zwischen stillen Bergseen, malerischen Dörfern und jahrhundertealten Traditionen.

Aus diesem Grund sind die Dolomiten ein unumgängliches Ziel für Bergsteiger und Bergliebhaber aus der ganzen Welt. Tatsächlich hat jede Jahreszeit in den Dolomiten für Menschen jeden Alters etwas Besonderes zu bieten. Nicht nur wegen der Schönheit der Landschaft, sondern auch wegen der Natur.

Der Winter ist die beste Zeit für Schneesportler: Vom Langlauf über Skifahren bis hin zum Snowboarden gibt es Pisten für jede Disziplin. Aber auch Aktivitäten wie Nordic Walking, Schneeschuhwandern oder Wandern in der Natur sind in dieser Jahreszeit möglich.

Im Sommer hingegen ist es ein ideales Ziel für diejenigen, die lange Spaziergänge unternehmen, mit dem Mountainbike die Wege entlang fahren oder die Felswände erklimmen möchten. Die „Lunga Via delle Dolomiti“ ist eine der spektakulärsten Fahrradrouten Europas, die durch die atemberaubende Landschaft der Dolomiten führt. Sie führt durch die alten Dörfer des Boitetals und erstreckt sich über mehr als 30 Kilometer mit Rastplätzen, herrlichen Ausblicken und bedeutenden historischen und kulturellen Stätten. Die Route ist Teil des Radwegs der Freundschaft, der von München nach Venedig führt.

3 Zinnen, Dolomiten, Südtirol, Italien

Die berühmten Drei Zinnen in den Dolomiten, Trentino Südtirol, Italien.       (Foto © Shutterstock.com)

Es gibt viele Orte in dieser Region, die das ganze Jahr über zahlreiche Touristen aus der ganzen Welt beherbergen. Die bekanntesten Orte sind zweifellos Cortina d’Ampezzo und Corvara, zwei Perlen der Berge und des Luxustourismus. Vor allem Corvara, das im Herzen der Dolomiten liegt, ist für die hohe Qualität seiner touristischen Einrichtungen und der umliegenden Wanderwege bekannt.

Cortina d’Ampezzo hingegen, in der Provinz Belluno in der Region Venetien gelegen, wurde durch die Olympischen Winterspiele 1956 berühmt und ist auch heute noch ein Ziel für den exklusiven Tourismus. Cortina d’Ampezzo ist Austragungsort der Olympischen Winterspiele Milano Cortina 2026.

Madonna di Campiglio ist ein weiterer weltbekannter Skiort, der auf 1500 m Höhe in der Nähe der Gipfel der Brenta und des Adamello liegt. Die meisten Hotels der Region konzentrieren sich in diesem kleinen Ort mit etwa tausend Einwohnern in der Provinz Trient. Madonna di Campiglio ist nicht nur ein idealer Wintersportort, sondern bietet auch zahlreiche Wanderwege für Trekkingliebhaber, von den anspruchsvollsten bis zu den einfachsten.

Das wunderschöne, von hohen Bergen umgebene Grödnertal ist reich an touristischen Attraktionen: neben Museen und kleinen Dörfern bezaubert vor allem das St. Jakob Kirchlein oberhalb von St. Ulrich, die älteste Kirche des ganzen Tals, mit ihrem malerischen Glockenturm. Ebenfalls in diesem Tal, in Sankt Christina, befindet sich der Planetenweg, eine Anlage, auf der man die Planeten mit kurzen Beschreibungen kennen lernen kann, indem man in etwa 50 Minuten die Strecke von der Sonne bis zum Pluto zurücklegt. Ein weiterer wunderschöner Ort im Grödnertal ist Wolkenstein.

Dolomiten, Italien

Herbstblick auf den Federa-See in den Dolomiten, Cortina d’Ampezzo, Venetien, Italien.  (Foto © Shutterstock.com)

Die Städte und Dörfer des Tals haben die typische alpine Architektur mit Holzhäusern mit steilen Dächern und kleinen Kirchen mit hohen Glockentürmen. Im Winter finden in fast allen Städten und Dörfern der Dolomiten die typischen Weihnachtsmärkte statt, die reich an lokalem Kunsthandwerk und typischen Produkten sind und eine wirklich stimmungsvolle Atmosphäre schaffen. In Innichen findet das Festival der Schneeskulpturen statt: riesige, weiße Statuen, die von Künstlern aus der ganzen Welt mit großer Kunstfertigkeit geschaffen werden und Groß und Klein in Staunen versetzen.

Das Cadore ist ein Gebiet in den Dolomiten, das die Ortschaften San Vito, Borca, Vodo, Valle, Cibiana, Pieve, Calalzo und Domegge di Cadore umfasst, von denen jede ihre eigenen Besonderheiten und Wunder zu entdecken hat. Die Dolomiten von Cadore sind der ideale Ort für einen Urlaub mit der ganzen Familie: zahlreiche Angebote für die Kleinen, Spielplätze in den Ortschaften und auf den Anhöhen, leichte und unterhaltsame Wanderungen, Teiche und Wasserfälle, Wiesen und Wälder, in direktem Kontakt mit der Natur und den Tieren.

Die Marmolada, auch Königin der Dolomiten genannt, bietet mit ihren 3.342 m Höhe das ganze Jahr über unvergessliche Erlebnisse: Skifahren auf der längsten Skipiste der Dolomiten, „La Bellunese“; Wandern in den Serrai di Sottoguda, einer engen, natürlichen Schlucht, deren Eisfälle jeden Winter Bergsteiger aus der ganzen Welt anziehen; entspannende Spaziergänge oder Trekking in unberührten Wäldern und auf grünen Pfaden.

Man kann mit der Seilbahn auf die Marmolada bis zur Punta Rocca (3.250 m) fahren, um die atemberaubende Aussicht zu genießen und das Museum des Ersten Weltkriegs, das höchste in Europa, direkt an den Schauplätzen dieses Konflikts zu besuchen. Mountainbiker haben die Qual der Wahl zwischen unzähligen Routen, die sowohl für Könner als auch für Anfänger geeignet sind.

Die Dolomitenregion ist mit dem Flugzeug von den nächstgelegenen Flughäfen Verona und Venedig, aber auch von Innsbruck aus erreichbar. Mit dem Auto gelangt man über die Brennerautobahn A22 in die Region Trentino-Südtirol und über die Autobahn A27 Venedig-Belluno in die Provinz Belluno.

Einmal in Italien angekommen, kann man auch mit dem Zug weiterfahren, da die größeren Städte, aber auch viele kleinere Ortschaften in Südtirol über Bahnhöfe verfügen. Die wichtigsten Bahnhöfe sind die von Rovereto und Trient, von wo aus Züge in die Piana Rotoliana, das Val di Non und das Val di Sole fahren; im Norden der Region gibt es Bahnhöfe in Bozen, Brixen, Sterzing und Brenner mit Regionalverbindungen nach Meran und in den Vinschgau oder nach Bruneck und Innichen bis nach Lienz (in Österreich).

Dolomiten, Italien

Belvedere in Canazei, Val di Fassa und der Marmolada Gletscher vom Sass Pordoi aus gesehen. Trentino Südtirol, Italien.       (Fotos © Shutterstock.com)

FAQ: Alles was sie über die Dolomiten wissen müssen!

K
L
Warum sind die Dolomiten UNESCO-Weltnaturerbe?

Die Dolomiten wurden 2009 von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt, eine Auszeichnung, die ihrer außergewöhnlichen Naturschönheit und geologischen Bedeutung gerecht wird. Diese majestätische Gebirgskette in den südlichen Kalkalpen zeichnet sich durch ihre einzigartigen steilen Felswände, Gipfel und Türme aus, die geologisch von großer Bedeutung sind.

Sie bieten Einblicke in die Entwicklungsgeschichte der Erde, einschließlich der Prozesse, die zur Bildung von Korallenriffen und der anschließenden Hebung der Alpen führten. Die abwechslungsreichen Landschaften, die reiche Artenvielfalt und die außergewöhnlichen Naturphänomene machen die Dolomiten zu einem unvergleichlichen Naturschauspiel

K
L
Was kann man in den Dolomiten unternehmen?

Die Dolomiten sind ein Paradies für Naturliebhaber und bieten zu jeder Jahreszeit ein breites Spektrum an Aktivitäten. Im Sommer sind Wandern, Klettern, Mountainbiking und Paragliding besonders beliebt. Die Region bietet zahlreiche Wanderwege, von leichten Spaziergängen bis hin zu anspruchsvollen Klettersteigen (Via Ferratas) mit atemberaubenden Panoramen.

Im Winter verwandeln sich die Dolomiten in ein erstklassiges Skigebiet mit Pisten aller Schwierigkeitsgrade sowie Möglichkeiten zum Langlaufen, Schneeschuhwandern und Eislaufen. Darüber hinaus bieten die Dolomiten das ganze Jahr über Möglichkeiten zum Fotografieren, zur Vogelbeobachtung und zur Erkundung der reichen Flora und Fauna.

K
L
Welches sind die bekanntesten Gipfel und Sehenswürdigkeiten der Dolomiten?

Zu den bekanntesten Gipfeln der Dolomiten gehören die Drei Zinnen, die für ihre markanten Felsformationen bekannt sind, und die Marmolata, die als "Königin der Dolomiten" gilt und der höchste Gipfel der Region ist. Auch der Rosengarten (Catinaccio), berühmt für das Alpenglühen, bei dem die Berggipfel bei Sonnenuntergang in rotes Licht getaucht werden, ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Der Pragser Wildsee und der Karersee, zwei der malerischsten Seen der Dolomiten, ziehen Naturliebhaber und Fotografen an. Historische Stätten wie das Museum des Ersten Weltkrieges auf dem Monte Piana geben Einblick in die Geschichte der Region.

K
L
Wie erreicht man die Dolomiten am besten?

Die Dolomiten sind mit verschiedenen Verkehrsmitteln erreichbar, wobei die Anreise von der genauen Zielregion abhängt. Die nächsten größeren Flughäfen befinden sich in Venedig und Innsbruck, von wo aus man mit dem Auto, Bus oder Zug weiterreisen kann. Ein dichtes Netz von Straßen und Bergpässen macht die Region mit dem Auto leicht erreichbar und bietet spektakuläre Ausblicke entlang der Strecke.

Öffentliche Verkehrsmittel wie Busse und teilweise auch Züge verbinden die größeren Städte und touristischen Hotspots. Für die Erkundung abgelegener Gebiete empfiehlt sich jedoch ein eigenes Fahrzeug oder die Nutzung von Shuttleservices.

K
L
Gibt es besondere Empfehlungen oder Tipps für einen Besuch der Dolomiten?

Um die Dolomiten in vollen Zügen genießen zu können, ist eine gute Planung unerlässlich. Berücksichtigen Sie bei der Planung Ihrer Aktivitäten die Jahreszeit: Während der Sommer ideal zum Wandern und Klettern ist, bietet der Winter ideale Bedingungen zum Skifahren und für andere Schneeaktivitäten.

Achten Sie auf das Wetter, das in den Bergen schnell umschlagen kann, und tragen Sie für Ihre Aktivitäten geeignete Kleidung und Ausrüstung. Respektieren Sie die Natur, indem Sie auf den markierten Wegen bleiben und Abfälle vermeiden oder wieder mitnehmen.

Informieren Sie sich im Voraus über die örtlichen Vorschriften, insbesondere in Schutzgebieten, um die einzigartige Flora und Fauna zu erhalten. Viele Wanderwege und Kletterrouten befinden sich im hochalpinen Gelände, daher ist es ratsam, sich über den Schwierigkeitsgrad und die technischen Anforderungen zu informieren und gegebenenfalls einen erfahrenen Bergführer zu engagieren.

Die Übernachtungsmöglichkeiten reichen von gemütlichen Berghütten bis hin zu Luxushotels, wobei eine frühzeitige Buchung vor allem in der Hochsaison zu empfehlen ist. Nicht zu vergessen ist die einheimische Küche, eine Mischung aus italienischen und alpinen Einflüssen, die perfekt zur Stärkung nach einem Tag in den Bergen geeignet ist. Mit diesen Tipps steht einem unvergesslichen Dolomitenerlebnis nichts mehr im Wege.

Karte Sehenswürdigkeiten Südtirol

Südtiroler Archäologiemuseum Bozen

Meran

Meran, die malerische Kurstadt in Südtirol, besticht durch die einzigartige Kombination aus alpiner Landschaft und mediterranem Klima, was sie zu einem beliebten Urlaubsziel für Erholungssuchende und Naturliebhaber macht.

Kalterer See

Der Kalterer See, eingebettet in die malerischen Weinberge Südtirols, gilt als der wärmste Badesee der Alpen und ist ein beliebtes Ziel für Erholungssuchende und Wassersportler.

Hier finden sie einen Blogartikel über die 10 schönsten Seen Südtirols!

Vigiljoch

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran, Südtirol, bieten ein spektakuläres Erlebnis botanischer Vielfalt und kreativer Landschaftsgestaltung, umrahmt von der atemberaubenden Kulisse der Südtiroler Alpen, und laden Besucher auf eine faszinierende Reise durch die Flora aus aller Welt ein.

Eppan an der Weinstraße

Montiggler See

Bozen

Bozen, die malerische Landeshauptstadt Südtirols, bezaubert mit einer einzigartigen Mischung aus alpiner Landschaft und mediterraner Lebensart, wo deutsche und italienische Kultur harmonisch aufeinandertreffen.

Brixen

Brixen, die historische Perle Südtirols, verzaubert mit einer einzigartigen Mischung aus atemberaubender Natur, reicher Kultur und lebendiger Tradition und zieht Besucher aus aller Welt in ihren Bann.

Klausen die Künstlerstadt

Klausen, eingebettet in die atemberaubende Kulisse der Südtiroler Dolomiten, verzaubert mit seiner historischen Altstadt, vielfältigen Aktivitäten in unberührter Natur und einer reichen Kultur, die Tradition und Moderne harmonisch verbindet.

Ski- und Wandergebeit Meran 2000

Das Wander- und Skigebiet Meran 2000 oberhalb der Kurstadt Meran verzaubert als ganzjähriges Freizeitparadies in Südtirol mit seiner atemberaubenden alpinen Landschaft, vielfältigen Aktivitäten für Jung und Alt sowie seiner einzigartigen Kombination aus sportlicher Herausforderung und entspanntem Genuss inmitten unberührter Natur.

Knottnkino

Das Knottnkino in Südtirol verwandelt die majestätische Alpenlandschaft in eine atemberaubende Naturleinwand, wo jeder Besucher in handgefertigten Kinosesseln Platz nehmen kann, um das einzigartige Panorama-Spektakel zwischen Himmel und Erde zu genießen.

Winterparadies Vigiljoch

Das Winterparadies Vigiljoch mit seiner idyllischen Schneelandschaft und den malerischen Panoramablicken ist ein einzigartiges Erlebnis für Wintersportler und Naturliebhaber, die Abenteuer und Erholung in der Stille der Südtiroler Alpen suchen.

Stoanerne Mandln

Die Stoanernen Mandln in Südtirol, eine geheimnisvolle Versammlung von über 100 Steinfiguren, eingebettet in die atemberaubende Landschaft der Alpen, erzählen von uralten Legenden und dienen als mystischer Kraftplatz, der Besucher in seinen Bann zieht und zu einer Reise durch Zeit und Geschichte einlädt.

Glurns

Umgeben von der atemberaubenden Kulisse der Südtiroler Alpen verzaubert Glurns, die kleinste Stadt Südtirols, ihre Besucher mit einem perfekt erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern, historischen Sehenswürdigkeiten und einer lebendigen Kultur, die das reiche Erbe dieser charmanten Handelsstadt lebendig werden lässt.

Kloster Marienberg

Seit über 900 Jahren thront das Kloster Marienberg als wehrhafte Ikone spiritueller Frömmigkeit und kulturellen Erbes auf den malerischen Höhen Südtirols und ist bis heute ein lebendiges Zentrum der Bildung, der Landwirtschaft und des Glaubens, umgeben von der atemberaubenden alpinen Landschaft des Vinschgaus.

Fürstenburg

Die Fürstenburg im malerischen Vinschgau mit ihrem imposanten Bergfried und der historischen Bausubstanz, die als land- und forstwirtschaftliche Fachschule genutzt wird, verkörpert eine einzigartige Verbindung von mittelalterlicher Architektur, regionaler Geschichte und zeitgenössischer Bildung, die sie zu einem faszinierenden kulturellen Wahrzeichen Südtirols macht.

Churburg

Die Churburg im Vinschgau, eine der besterhaltenen Burganlagen Südtirols, besticht durch ihre reiche Geschichte, ihre prachtvolle Renaissancearchitektur und die beeindruckendste Rüstkammer Europas, die ein Fenster in eine längst vergangene Zeit öffnet.

Kirchturm im Reschensee

Der einsame Kirchturm, der sich aus den tiefblauen Fluten des Reschensees erhebt, steht wie ein stilles, aber eindrucksvolles Mahnmal der Zeit und erzählt von einem versunkenen Dorf und den unvergessenen Geschichten Südtirols.

Reschensee

Umgeben von der atemberaubenden Kulisse der Südtiroler Alpen erzählt der Reschensee mit seinem mystisch aus dem Wasser ragenden Kirchturm eine bewegende Geschichte von Verlust und Erinnerung, die Besucher aus aller Welt in ihren Bann zieht.

 

 

 

3 Zinnen

Entdecken Sie die majestätischen 3 Zinnen, die ikonischen Felsformationen in den italienischen Dolomiten. Dieser Artikel führt Sie durch ihre Geschichte, Bedeutung und die besten Wege, dieses Naturwunder zu erleben.

Dolomiten

Die Dolomiten, bekannt als das "bleiche oder rosa Gebirge", verzaubern mit einer einzigartigen Mischung aus atemberaubender Naturschönheit, dramatischen Felsformationen und einer reichen Vielfalt an alpinen Landschaften, die Besucher aus aller Welt in ihren Bann ziehen.

Südtiroler Weinstraße

Entdecken Sie die Südtiroler Weinstraße, ein Paradies für Wein- und Naturliebhaber. Erfahren Sie in diesem ausführlichen Reiseführer mehr über die erstklassigen Weingüter, die malerische Landschaft und die einzigartige kulturelle Mischung.

Pragser Wildsee

Entdecken Sie die Schönheit des Pragser Wildsees, ein Juwel in den Dolomiten. Tauchen Sie ein in die faszinierende Geschichte, umgeben von atemberaubender Natur, und erfahren Sie, warum dieser Ort ein Muss für jeden Naturliebhaber ist.

Plätzwiese

Entdecken Sie die zauberhafte Welt der Plätzwiese, ein Juwel im Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Dieser Blog führt Sie durch die unberührte Schönheit, die Aktivitäten und die einzigartige Flora und Fauna dieses atemberaubenden Ortes in den Dolomiten.

Seiser Alm

Entdecken Sie die Seiser Alm, das größte Hochplateau Europas, eingebettet in die atemberaubenden Dolomiten. Erfahren Sie alles über ihre Naturschönheiten, Wanderwege und die einzigartige Kultur, die dieses Juwel Südtirols zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.

Karer See

Tauchen Sie ein in die Magie des Karer See - Lago di Carezza! Erfahren Sie mehr über dieses bezaubernde Juwel der Dolomiten, seine Legenden und seine atemberaubende Schönheit.

Mehr zum Thema

Der Karer See – Lago di Carezza

Der Karer See – Lago di Carezza

Ein zauberhaftes Refugium: Der Karer see Inmitten der majestätischen Dolomiten liegt ein verborgener Schatz: der Karersee, auf Italienisch Lago di Carezza und auf Ladinisch "Lec de Ergobando", der Regenbogensee. Umgeben von einer malerischen...

Die Seiser Alm, eine Entdeckungsreise

Die Seiser Alm, eine Entdeckungsreise

Ein Paradies in den Dolomiten: Entdecken Sie die Seiser Alm Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie es ist, auf einem grünen Teppich zu wandern, der sich bis zum Horizont erstreckt, mit einem Panorama, das Ihnen den Atem raubt? Willkommen auf der...

Die Magie der Plätzwiese im Herzen der Dolomiten

Die Magie der Plätzwiese im Herzen der Dolomiten

Hoch oben, wo die Luft klar und der Blick unendlich scheint, liegt ein Ort wie aus der Zeit gefallen: die Plätzwiese. Mitten im Naturpark Fanes-Sennes-Prags in den sagenumwobenen Dolomiten gelegen, bietet dieses Hochplateau eine atemberaubende...

Der Pragser Wildsee – Ein Naturwunder in Südtirol

Der Pragser Wildsee – Ein Naturwunder in Südtirol

Die Schönheit des Pragser Wildsees: Ein Naturjuwel in den Dolomiten In den tiefen Wäldern Südtirols, eingebettet in die majestätischen Dolomiten, liegt ein See, dessen Anblick so spektakulär ist, dass er seit Jahrhunderten die Phantasie von...

Die 3 Zinnen in den Dolomiten

Die 3 Zinnen in den Dolomiten

Willkommen zu einer Reise in das Herz der Dolomiten, wo sich Himmel und Erde in einem spektakulären Naturschauspiel treffen. Die 3 Zinnen oder Tre Cime di Lavaredo, wie sie in Italien genannt werden, sind nicht nur die Kronjuwelen dieser berühmten...

Dolomiten, die rosa Berge in Norditalien

Dolomiten, die rosa Berge in Norditalien

Südtirol (ital. Alto Adige) in Norditalien ist eine Region mit einer unglaublichen natürlichen Vielfalt, in der mediterrane Elemente - weite, sonnige Täler mit Weinbergen, Apfelbäumen und sogar Palmen - und wilde, typisch alpine Landschaften...

Hotels Südtirol

In Südtirol laden charmante Hotels, von historischen Palästen bis hin zu modernen Boutique-Hotels, dazu ein, die einzigartige Mischung aus kultureller Vielfalt, atemberaubender Natur und kulinarischen Köstlichkeiten der Region in einem Ambiente voller Gastfreundschaft und Komfort zu erleben.

 

Ferienwohnungen Südtirol

In Südtirol laden vielfältige Ferienwohnungen dazu ein, die einzigartige Mischung aus kultureller Vielfalt, atemberaubender Natur und kulinarischen Köstlichkeiten der Region in einem Ambiente voller Gastfreundschaft und Komfort zu erleben.

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte und Texte © Italien.blog & KI / Fotos © Canva.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Others

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Talamone, Maremma, Toskana, Italien

Italien.blog Newsletter

Abonnieren Sie aktuelle News aus Freizeit, Kultur und Events aus Italien. Entdecken Sie Urlaubsangebote, Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps für jede Jahreszeit, Rezepte zum Nachkochen und Fotos zum Träumen!

Sie haben sich erfolgreich bei unsere kostenlosen Italien.blog Travel Magazin Newsletter angemeldet!