Ein Besuch in einem der berühmtesten Museumskomplexe Italiens, um die Kunst des 14. Jahrhunderts und der florentinischen Renaissance zu entdecken.

Bekannt als einer der Tempel der italienischen Kunst, der jedes Jahr von Millionen von Touristen aus der ganzen Welt besucht wird. Wenn Sie in der Toskana sind oder eine Reise in dieses wunderschöne Land planen, dürfen Sie einen Besuch der Uffizien, der Gallerie degli Uffizi in Florenz, nicht versäumen, eine Schatzkammer des großen italienischen Kultur- und Kunsterbes, vertreten durch unbezahlbare Werke, die von den größten Malern und Bildhauern der Vergangenheit hinterlassen wurden.

Die Uffizien, die 1789 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden, bestehen aus drei verschiedenen Museen: der berühmten Galleria degli Uffizi, dem Palazzo Pitti und dem Boboli-Garten sowie dem Corridoio Vassariano, der die drei Museen miteinander verbindet. Der Corridoio Vassariano wird derzeit renoviert und die Restaurierungsarbeiten sollen 2022 abgeschlossen sein.

Die Gallerie degli Uffizi, die Uffizien

Die Gallerie degli Uffizi, die weltweit größte Sammlung von Renaissancekunst, befinden sich in den ersten beiden Stockwerken des Palazzo dei Magistrati und können besichtigt werden.

Der monumentale Komplex der Gallerie degli Uffizi, in dem man die oben erwähnte Galerie besichtigen kann, liegt malerisch über dem Arno und wurde zwischen 1560 und 1580 von Giorgio Vasari im Auftrag von Cosimo I. de‘ Medici, Großherzog der Toskana, erbaut, um die Verwaltungs- und Justizbehörden von Florenz unterzubringen. Das Gebäude, wie wir es heute besichtigen können, hat die Form eines U mit zwei Galerien von fast einem Kilometer Länge, die durch eine kurze Bogengalerie verbunden sind, und besteht aus 45 Räumen auf drei Ebenen.

Ursprünglich war das Gebäude für bürokratische Zwecke vorgesehen, doch im Laufe der Jahrhunderte entschieden sich die De‘ Medici dafür, es zur Aufbewahrung der umfangreichen Kunstsammlung der Familie zu nutzen, die dank des Mäzenatentums der Familie von Generation zu Generation anwuchs, bis 1737 der letzte Nachkomme der Familie alle Kunstwerke der Stadt Florenz schenkte.

In den Dutzenden von Sälen dieses herrlichen Museums, das die Geschichte der Kunst vom Mittelalter bis zur Renaissance nachzeichnet, sind einige der berühmtesten Kunstwerke aller Zeiten ausgestellt, darunter die Geburt der Venus und der Frühling von Botticelli, die Verkündigung von Leonardo da Vinci, die Venus von Urbino von Tizian und die Heilige Familie von Michelangelo.

Piazza degli Uffizi, Gallerie degli Uffizi, Florenz, Toskana, Italien

Piazza degli Uffizi, Gallerie der Uffizi, Florenz, Toskana, Italien.   (foto © Ilia Baksheev / Shutterstock.com)

Der Palazzo Pitti

Der Palazzo Pitti, benannt nach dem Florentiner Kaufmann Luca Pitti, der den Bau finanzierte, wurde 1550 von Cosimo I de‘ Medici und seiner Frau Eleonora di Toledo als neue herzogliche Residenz der Familie erworben und wurde bald zum Symbol der unangefochtenen Macht der Medici in der Toskana. Der Palazzo Pitti mit seinen wunderschönen Boboli-Gärten gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist Teil der berühmten Medici-Villen in der Toskana.

Die Villa wurde in ein großes Museum umgewandelt und beherbergt heute vier verschiedene Museen: die Galerie für moderne Kunst, die königlichen und kaiserlichen Gemächer, die Pfälzische Galerie, das Museum für Mode und Kostüme und die Schatzkammer der Großherzöge. In den Räumen der weitläufigen Residenz sind vor allem Gemälde aus der Zeit von 1500 bis zum Barock zu sehen, aber auch jüngere Werke aus der Zeit um 800 und 900.

Hinter dem Palazzo Pitti befinden sich die Boboli-Gärten, ein wunderschönes Freilichtmuseum mit großen Brunnen, Grotten und Dutzenden von antiken Statuen, die sich zwischen baumgesäumten Alleen und kleinen Wegen, die den gesamten Park durchziehen, aneinanderreihen.

Die Meisterwerke, die man in diesen Museen bewundern kann, sind unvergleichlich, Erinnerungen an die großen Künstler, die mit ihren Pinseln und Meißeln den Begriff der Kunst in der Welt für immer verändert haben und die heute nur darauf warten, besucht zu werden, um Sie mit ihrer außergewöhnlichen Schönheit zu verzaubern.

Ponte Vecchio, Vasari-Korridor, Uffizien, Florenz, Toskana, Italien

Der wunderschöne Ponte Vecchio, der Vasari-Korridor und die Gallerie degli Uffizi spiegeln sich im Fluss Arno, Florenz, Toskana, Italien.  (foto ©  Shutterstock.com)

Top Hotels in der Toskana

Die besten Hotels, Resorts und Luxus Unterkünfte für deinen Urlaub in der Toskana

Gallerie degli Uffizi

Booking.com

Urlaub in Italien

Entdecke die besten Hotels, Ferienwohnungen, Sehenswürdigkeiten, Restaurants und vieles mehr.

 

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte © Italien.blog / Fotos © Canva.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Others

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen. Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events!

tr & KI © Italien.blog / Fotos © shutterstock.com