Der Parco Giardino Sigurtà ist ein naturalistischer Park von etwa 60 Hektar und befindet sich in Valeggio sul Mincio, in der Provinz Verona, in Venetien, nahe dem Gardasee. Der Gartenpark hat zahlreiche Preise gewonnen, darunter den zweiten Preis als schönster Parks in Europa 2015 und als schönster Park in Italien 2013. Der Park ist seit dem Jahr 1941 in Privatbesitz der Familie Sigurtà.

Im Frühling ist der Sigurtà Garten Park mit Tulpen gefärbt, während von Mai bis September in der Rosenallee mindestens 30 Tausend Rosen blühen. Dann gibt es noch das Labyrinth und 18 Wasserbecken, die von riesigen grünen Wiesen umgeben sind. Der Park kann zu Fuß, Golfcart, Panoramazug oder mit dem Fahrrad besichtigt werden, Hunde sind nicht erlaubt, aber es gibt eine Vereinbarung mit zwei nahe gelegenen Pensionen, wo Sie Ihre Haustiere sicher lassen können. Zwischen Denkmälern, Statuen und Gebäuden gibt es viele Dinge zu besichtigen, wir haben 10 ausgewählt, die man nicht verpassen sollte.

Rosenallee, Gartenpark Sigurtà, Valeggio sul Mincio, Verona, Gardasee, Venetien, Italien

Die Rosenallee im Gartenpark Sigurtà in Valeggio sul Mincio, nahe dem Gardasee, in der Provinz Verona, Venetien, Italien.         (Fotos ©  Shutterstock.com)

In den folgenden Absätzen werden zehn Dinge aufgelistet, die man bei einem Besuch des Parks nicht verpassen sollte und die diesen spektakulären Ort charakterisieren.

Labyrinth

Der Turm, der in der Mitte des Labyrinths steht, ist von dem des Parks Bois de Boulogne in Paris inspiriert. Von der Spitze aus kann man die geometrischen Formen des Labyrinths und die natürliche Szenerie des Gartens bewundern.

Die Wassergärten des Sigurtà-Parks

Die Farben des Wassergartens scheinen einem impressionistischen Gemälde zu entstammen. Das Schloss Scaligero spiegelt sich im Wasser, magisch umgeben von Seerosen.

Große Eiche

Sie ist eine der beliebtesten Attraktionen für die Besucher des Parks, denn die große Eiche ist mit ihrem Alter von vier Jahrhunderten die älteste Pflanze im Garten. Sie bedeckt eine Fläche von etwa 1000qm.

Sigurtà Park, der Lehrbauernhof

Der pädagogische Bauernhof beherbergt Esel, Schafe, Hühner, Enten und Truthähne und ist ein spielerischer und pädagogischer Bereich für Kinder und Familien. Er ist Teil des Projekts zur Erhaltung und Aufwertung der lokalen venezianischen Geflügelrassen in Zusammenarbeit mit Veneto Agricoltura.

Die Bossi

Die Bossi sind eine der Besonderheiten des Sigurtà-Parks. Sie werden von Gärtnern gepflegt, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Sträucher mit besonderen und bizarren Formen zu schaffen.

Das Castelletto des Sigurtà-Parks

Das Castelletto ist ein zinnenbewehrtes Gebäude mit neugotischen Fenstern, das vom Marquis Antonio Maffei erbaut wurde. Im letzten Jahrhundert wurden hier runde Tische und wissenschaftliche und literarische Treffen abgehalten. Es hat zahlreiche Wissenschaftler und Nobelpreisträger beherbergt.

Stein der Jugend

Auf einem Felsen, der zwischen den Buchsbäumen versteckt ist, sind die Worte des Lebens und der Hoffnung eingraviert, die von dem amerikanischen Dichter Samuel Ullman geschrieben wurden. Der Stein der Jugend ist eine Hymne an die Jugend des Geistes und des Herzens.

Die Rosenallee

Mehr als 30.000 Queen Elizabeth und Hybrid Polyantha & Floribunda Rosen blühen jeden Frühling in der Rosenallee. Ein unvergessliches Erlebnis, das sie nicht verpassen sollten!

Sigurtà-Park: Offizielle Pflanzen

Innerhalb des Parks hat die Familie Sigurtà 40 verschiedene Pflanzen mit therapeutischen Eigenschaften gezüchtet, die im Garten der Arzneipflanzen enthalten sind. In der Mitte steht die vom Bildhauer Giuseppe Brigoni geschaffene Statue eines Löwen, der über die Kräuter wacht.

Großer Rasenteppich

Der Große Rasenteppich ist die größte Fläche des gesamten Parks, dessen Mitte aus zahlreichen Seen besteht, die von Trauerweiden umgeben sind. Zwischen den Gewässern wiederum wachsen Seerosen und Wasserhibiskus.

Text: Lorenzo © Italien.blog

Labyrinth, Gartenpark Sigurtà, Valeggio sul Mincio, Verona, Gardasee, Venetien, Italien

Sigurtà Gartenpark Labyrinth. Panoramablick auf die Landschaft. Es ist ein naturalistischer Park von 600.000 Quadratmetern, der 1978 für die Öffentlichkeit geöffnet wurde. Valeggio sul Mincio, Verona, Venetien, Gardasee, Italien.       (Foto © pio3 / Shutterstock.com)