Gorgonzola, der italienische Blauschimmelkäse

Gorgonzola, der italienische Blauschimmelkäse

Italien ist weltweit für seine kulinarischen Köstlichkeiten bekannt. Einer der bekanntesten Vertreter der italienischen Käsekultur ist der Gorgonzola. Dieser charakteristische Blauschimmelkäse hat eine reiche Geschichte und eine unverwechselbare Geschmackswelt, die ihn zu einem Favoriten unter Käseliebhabern machen. In diesem Artikel gehen wir näher auf Herkunft, Herstellung, Sorten, Nährwerte und Verwendung des Gorgonzola ein.

 

Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien

Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien     (Fotos © Canva.com)

Geschichte und Ursprung des Gorgonzola

Gorgonzola stammt aus der gleichnamigen Stadt, nahe Mailand, in der norditalienischen Region Lombardei. Die Ursprünge des Käses reichen bis ins 9. Jahrhundert zurück und machen ihn zu einem der ältesten bekannten Blauschimmelkäse der Welt. Traditionell wurde Gorgonzola im Herbst hergestellt, wenn die Kühe von den Sommerweiden in die Täler zurückkehrten und besonders reichhaltige Milch gaben.

Der Name „Gorgonzola“ ist durch die europäische „Geschützte Ursprungsbezeichnung“ (g.U.) geschützt, das bedeutet, dass echter Gorgonzola nur in bestimmten Regionen Italiens, nämlich Piemont und Lombardei hergestellt werden darf und dass nur frisch gemolkene Milch von Kühen aus den Provinzen Novara, Vercelli, Cuneo, Biella, Bergamo, Brescia, Como, Cremona, Lecco, Lodi, Mailand, Monza, Pavia, Varese, Verbano-Cusio-Ossola und dem Gebiet von Casale Monferrato für die Herstellung von Gorgonzola verwendet werden darf.

Latteria Sociale Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien

Latteria Sociale Gorgonzola, Molkerei, italienischer Käse, Käse Italien        (Fotos © Canva.com)

Herstellungsprozess des Gorgonzola

Die Herstellung des Gorgonzola ist ein kunstvoller Prozess, der jahrhundertealte Traditionen mit moderner Technologie verbindet. Hier die wichtigsten Schritte des Herstellungsprozesses:

1. Sammlung und Erhitzung der Milch: Frische Kuhmilch wird gesammelt und auf eine bestimmte Temperatur erhitzt.
2. Zusatz von Lab und Blauschimmelkulturen: Die Milch wird mit Lab und spezifischen Blauschimmelkulturen beimpft, die für die typische Blauschimmelbildung verantwortlich sind.
3. Gerinnung und Schneiden: Die Milch gerinnt und wird in kleine Stücke geschnitten, um die Molke abzutrennen.
4. Formen und Salzen: Der Käsebruch wird in Formen gefüllt und gesalzen. Durch das Salz wird die Molke weiter entzogen und der Käse erhält seinen Geschmack.
5. Reifung: Der Käse reift mindestens zwei Monate in speziellen Höhlen oder Reifekammern. Während dieser Zeit wird er regelmäßig angestochen, um die Sauerstoffzufuhr und die Entwicklung des Blauschimmels zu fördern.

Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien

Asiago-Käse, Asiago italienischer Käse, Käse Italien         (Fotos © Canva.com)

Sorten und Geschmack

Es gibt zwei Hauptsorten von Gorgonzola, die sich in Konsistenz und Geschmack unterscheiden:

1. Gorgonzola Dolce (mild): Dieser Käse hat eine cremige, weiche Konsistenz und einen milden, leicht süßlichen Geschmack. Er reift ca. 50 Tage und ist ideal für diejenigen, die einen milderen Blauschimmelkäse bevorzugen.
2. Gorgonzola Piccante (pikant): Auch als Gorgonzola Naturale bekannt, hat dieser Käse eine festere, krümeligere Konsistenz und einen kräftigeren, würzigeren Geschmack. Er reift mindestens drei Monate und ist für Liebhaber intensiverer Käsesorten geeignet.

Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien

Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien      (Fotos © Canva.com)

Nährwerte

Gorgonzola ist nicht nur lecker, sondern auch nahrhaft. Hier einige der wichtigsten Nährwerte von Gorgonzola:

– Kalorien: ca. 350-400 Kalorien pro 100 Gramm
– Fett: Fettgehalt ca. 30 %, davon ein erheblicher Anteil gesättigte Fettsäuren
– Eiweiß: Etwa 20-25 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm
– Kalzium: Reich an Kalzium, gut für die Knochengesundheit
– Vitamine: Enthält lebenswichtige Vitamine wie Vitamin A und Vitamin B2

Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien

Gorgonzola und ‚Nduja, italienischer Käse und Wurst, Italien    (Fotos © Canva.com)

Verwendung in der Küche

Gorgonzola ist unglaublich vielseitig und kann in einer Vielzahl von Gerichten verwendet werden. Hier einige Ideen:

  • Einige Stücke Gorgonzola können einen einfachen Salat in ein Gourmet-Erlebnis verwandeln.
  • Gorgonzola eignet sich hervorragend für cremige Pastasoßen. Kombinieren Sie ihn mit Sahne und Walnüssen für ein luxuriöses Nudelgericht. Sehr beliebt sind auch Spaghetti al Gorgonzola.
  • Tajarin al Gorgonzola ist ein traditionelles piemontesisches Pastagericht, bei dem die feinen, handgemachten Tajarin-Nudeln in einer reichhaltigen, cremigen Gorgonzolasauce serviert werden, die den Geschmack des Blauschimmelkäses perfekt zur Geltung bringt.
  • Gorgonzola als Belag auf einer Pizza verleiht dieser eine einzigartige Note.
  • Risotto mit Gorgonzola ist reichhaltig und schmackhaft.
  • Gorgonzola und Polenta sind eine köstliche Kombination, bei der der cremige und würzige Käse perfekt mit der weichen und leicht süßlichen Textur der Polenta harmoniert und ein unvergleichlich reichhaltiges und sättigendes Gericht ergibt.
  • Gnocchi al Gorgonzola ist ein köstliches italienisches Gericht, bei dem weiche, luftige Gnocchi in einer reichhaltigen, cremigen Gorgonzolasauce serviert werden, die durch den würzigen Blauschimmelkäse eine unverwechselbare Geschmacksnote erhält.
  •  Gorgonzola Dolce kann überraschenderweise auch in Desserts verwendet werden, z.B. in Kombination mit Birnen oder Feigen.
Gnocchi, Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien

Gnocchi mit Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien   

Spaghetti mit Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien

Spaghetti mit Gorgonzola

Risotto al Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien

Risotto Gorgonzola

Pizza Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien

Pizza Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien         (Fotos © Canva.com)

Gorgonzola ist ein Symbol für die reiche Käsetradition Italiens und bietet eine einzigartige Kombination aus Geschmack, Geschichte und Vielseitigkeit. Ob pur, in einem Gericht oder auf einer Käseplatte – Gorgonzola bleibt ein Highlight für jeden Käseliebhaber. Probieren Sie die verschiedenen Sorten und entdecken Sie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieses wunderbaren Käses in Ihrer Küche.

Polenta und Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien

Polenta und Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien      (Fotos © Canva.com)

FAQ: Alles was Sie über den italienischen Käse Gorgonzola wissen müssen!

K
L
Wodurch unterscheidet sich Gorgonzola von anderen Blauschimmelkäsen?

Gorgonzola hat einige spezifische Eigenschaften, die ihn von anderen Blauschimmelkäsen unterscheiden. Einer der Hauptunterschiede ist das Herstellungsverfahren und die geografische Herkunft. Echter Gorgonzola darf nur in bestimmten Regionen Italiens hergestellt werden und trägt daher eine geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.). Diese geografische Bindung beeinflusst den Geschmack und die Textur des Käses durch die spezifischen mikroklimatischen Bedingungen und die traditionelle Herstellungsmethode.

Darüber hinaus weist der Gorgonzola ein besonderes Gleichgewicht zwischen Schimmel und Käsemilieu auf. Der Blauschimmel entwickelt sich gleichmäßig im gesamten Käse, was zu einer cremigen und homogenen Textur führt. Dies unterscheidet ihn von anderen Blauschimmelkäsen wie Roquefort oder Stilton, die jeweils ihre eigenen Eigenschaften und Herstellungsmethoden haben.

K
L
Wie wird Gorgonzola in der traditionellen italienischen Küche verwendet?

In der traditionellen italienischen Küche wird Gorgonzola auf vielfältige Weise verwendet. Ein Klassiker ist "Risotto al Gorgonzola", bei dem der Käse dem Risotto eine cremige Konsistenz und einen reichen Geschmack verleiht. Ebenso beliebt sind die "Gnocchi al Gorgonzola", bei denen die Gnocchi in einer Gorgonzola-Rahmsauce serviert werden.

Gorgonzola wird auch häufig als Füllung für Teigwaren wie Ravioli oder als Topping für Polenta verwendet. In der piemontesischen Küche findet man oft "Tajarin al Gorgonzola", eine besondere Art von Nudeln mit einer würzigen Gorgonzolasauce. Außerdem wird der Käse gerne mit Früchten wie Birnen oder Feigen kombiniert, um die süß-salzigen Geschmackskomponenten zu betonen.

K
L
Welche Weine passen am besten zum Gorgonzola?

Die Wahl des richtigen Weins zu Gorgonzola hängt stark von der Käsesorte ab. Für den Gorgonzola Dolce, der milder und cremiger ist, eignen sich süßere Weißweine wie Moscato oder ein leichter Riesling besonders gut. Diese Weine ergänzen die Süße und Cremigkeit des Käses perfekt.

Für den würzigeren und kräftigeren Gorgonzola Piccante eignen sich kräftigere Rotweine wie Barolo, Amarone oder ein Chianti Classico. Diese Weine haben die nötige Struktur und Tannine, um mit der Intensität des Käses mitzuhalten. Auch Dessertweine wie Vin Santo oder Portwein passen hervorragend zu beiden Gorgonzolasorten, da die Süße des Weins einen angenehmen Kontrast zur Salzigkeit des Käses bietet.

K
L
Wie lagert man Gorgonzola am besten?

Die richtige Lagerung von Gorgonzola ist entscheidend für die Erhaltung seiner Qualität und seines Geschmacks. Gorgonzola sollte immer im Kühlschrank aufbewahrt werden, idealerweise bei einer Temperatur zwischen 4 und 6 Grad Celsius. Es ist wichtig, den Käse in eine spezielle Käseschachtel oder in Pergamentpapier und anschließend in Frischhaltefolie oder einen luftdichten Behälter zu wickeln, um zu verhindern, dass er zu viel Feuchtigkeit aufnimmt oder austrocknet.

Wenn Sie Gorgonzola über einen längeren Zeitraum aufbewahren möchten, können Sie ihn auch einfrieren. Wickeln Sie ihn dazu gut ein und legen Sie ihn in einen Gefrierbeutel. Beim Auftauen sollte der Käse langsam im Kühlschrank aufgetaut werden, damit seine Textur und sein Geschmack möglichst intakt bleiben. Es ist jedoch zu beachten, dass sich die Konsistenz des Gorgonzola durch das Einfrieren leicht verändern kann, weshalb er am besten frisch verzehrt wird.

Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien

Gorgonzola, italienischer Käse, Käse Italien      (Fotos © Canva.com)

Mehr zum Thema: Italienischer Käse

Gorgonzola, der italienische Blauschimmelkäse

Gorgonzola, der italienische Blauschimmelkäse

Italien ist weltweit für seine kulinarischen Köstlichkeiten bekannt. Einer der bekanntesten Vertreter der italienischen Käsekultur ist der Gorgonzola. Dieser charakteristische Blauschimmelkäse hat eine reiche Geschichte und eine unverwechselbare Geschmackswelt, die ihn zu einem Favoriten unter Käseliebhabern machen. In diesem Artikel gehen wir...

Burrata, cremiger Käsegenuss mit apulischen Wurzeln

Burrata, cremiger Käsegenuss mit apulischen Wurzeln

Burrata, ein italienischer Käse, ist ein wahres Meisterwerk der Käsereikunst. Bekannt für seine cremige Konsistenz und seinen reichen Geschmack, hat Burrata in den letzten Jahren weltweit an Beliebtheit gewonnen. In diesem Blogartikel erfahren Sie alles Wissenswerte über Burrata, von seiner Herkunft und Herstellung bis hin zu Serviervorschlägen...

Provolone: Der Vielseitige Italienische Käse

Provolone: Der Vielseitige Italienische Käse

Der Provolone Käse ist ein italienischer Schnittkäse, der wegen seines einzigartigen Geschmacks und seiner vielseitigen Verwendbarkeit geschätzt wird. Ursprünglich stammt der Provolone aus Süditalien, wird heute aber hauptsächlich in Norditalien, vor allem in der Lombardei und in Venetien, hergestellt. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie mehr über...

Mozzarella: Der italienische Käseklassiker

Mozzarella: Der italienische Käseklassiker

Mozzarella gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Käsesorten der Welt. Seine weiche, elastische Textur und sein milder, leicht milchiger Geschmack machen ihn zu einem Favoriten in zahlreichen Gerichten und Küchen rund um den Globus. In diesem Artikel tauchen wir tief in die Welt des Mozzarella ein und beschäftigen uns mit seiner Geschichte,...

Der italienische Käse Caciocavallo

Der italienische Käse Caciocavallo

Italien ist bekannt für seine reiche kulinarische Tradition und eine Vielzahl einzigartiger Käsesorten. Einer der bemerkenswertesten unter ihnen ist der Caciocavallo, ein Käse mit einer langen Geschichte und einer unverwechselbaren Form. In diesem Blogbeitrag tauchen wir tief in die Welt des Caciocavallo ein und beleuchten seinen Ursprung, seine...

Pecorino Toscano: Einzigartige italienische Käsekunst

Pecorino Toscano: Einzigartige italienische Käsekunst

Italien ist bekannt für seine kulinarische Vielfalt und seine exquisiten Käsesorten. Eine dieser herausragenden Spezialitäten ist der Pecorino Toscano, ein traditioneller Käse aus der Region Toskana, der zu den ältesten und beliebtesten Käsesorten Italiens zählt. In diesem Blogbeitrag tauchen wir tief in die Welt des Pecorino Toscano ein, um...

Pecorino Sardo: Meisterwerk sardischer Käsetradition

Pecorino Sardo: Meisterwerk sardischer Käsetradition

Italien ist weltweit für seine vielfältige und hochwertige Käseproduktion bekannt. Einer der bemerkenswertesten Vertreter dieser Tradition ist der Pecorino Sardo, ein Käse, der auf der wunderschönen Insel Sardinien hergestellt wird. Mit seiner reichen Geschichte, seinem einzigartigen Herstellungsverfahren und seinem unverwechselbaren Geschmack...

Pecorino Romano: Der König der italienischen Käse

Pecorino Romano: Der König der italienischen Käse

Italien ist weltweit für seine exquisite Küche bekannt und ein wesentlicher Bestandteil dieser Tradition sind die vielfältigen Käsesorten. Einer der ältesten und berühmtesten italienischen Käse ist der Pecorino Romano. Dieser harte, salzige Käse hat eine lange Geschichte und spielt eine zentrale Rolle in der italienischen Gastronomie. In diesem...

Asiago-Käse: Ein Italienischer Genuss

Asiago-Käse: Ein Italienischer Genuss

Asiago ist ein italienischer Kuhmilchkäse aus der Region Venetien. Er gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Käsesorten Italiens und zeichnet sich durch seine vielfältigen Geschmacksrichtungen und Texturen aus. In diesem Artikel gehen wir auf die Geschichte, die Herstellung, die Sorten, die Verwendungsmöglichkeiten und die gesundheitlichen...

Der Parmigiano Reggiano

Der Parmigiano Reggiano

Der Parmigiano Reggiano ist eine der wichtigsten italienischen Institutionen im kulinarischen Bereich, es gelingt ihm, Attraktionen und Aktivitäten in verschiedenen Sektoren einzubinden, so sehr, dass er im Mittelpunkt mehrerer neuer Projekte des Lebensmittel- und Weintourismus steht. Dieser harte, lange gereifte Käse ist der Grundbestandteil der...

Rezepte aus Italien

Italienische Rezepte spiegeln eine reiche kulinarische Tradition wider, die von regionalen Zutaten, jahrhundertealten Techniken und einer tiefen Liebe zur Lebensfreude geprägt ist.

Top Unterkünfte Italien

Italiens Hotels bieten eine unvergleichliche Mischung aus historischem Charme, modernem Luxus und erstklassigem Service, eingebettet in die atemberaubendsten Landschaften des Landes, von malerischen Küstenorten bis hin zu pulsierenden historischen Stadtzentren.

Neueste Artikel Italien.blog

Bellagio, die Perle des Comer Sees

Bellagio, die Perle des Comer Sees

Am Comer See, der für seine spektakuläre Schönheit und seine charmanten Dörfer bekannt ist, liegt ein Ort, der oft als die Perle der Region bezeichnet wird: Bellagio. Das malerische Dorf liegt auf einer Landzunge, wo sich die beiden südlichen Arme...

Die Piazza del Popolo: Ein Herzstück Roms

Die Piazza del Popolo: Ein Herzstück Roms

Die Piazza del Popolo, einer der berühmtesten Plätze Roms, liegt im Herzen der Ewigen Stadt. Er ist ein eindrucksvolles Beispiel für die barocke Architektur und Stadtplanung des 19. Jahrhunderts. Der Platz, dessen Name "Platz des Volkes" bedeutet,...

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte & 'Texte © Italien.blog / Fotos & Videos © Canva.com / envato elements / fotolia.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Booking.com / Italien.blog

Hotels in Italien

Italiens Hotels bieten eine unvergleichliche Mischung aus historischem Charme, modernem Luxus und erstklassigem Service, eingebettet in die atemberaubendsten Landschaften des Landes, von malerischen Küstenorten bis hin zu pulsierenden historischen Stadtzentren.

Talamone, Maremma, Toskana, Italien

Italien.blog Newsletter

Abonnieren Sie aktuelle News aus Freizeit, Kultur und Events aus Italien. Entdecken Sie Urlaubsangebote, Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps für jede Jahreszeit, Rezepte zum Nachkochen und Fotos zum Träumen!

Sie haben sich erfolgreich bei unsere kostenlosen Italien.blog Travel Magazin Newsletter angemeldet!