La Macchina di Santa Rosa in Viterbo

La Macchina di Santa Rosa in Viterbo

Die einzigartige Tradition des Transports der Santa-Rosa-Maschine in Viterbo

In der malerischen Stadt Viterbo in Italien findet jedes Jahr am Abend des 3. September ein faszinierendes Ereignis statt, das die Herzen der Einheimischen erobert und Besucher aus der ganzen Welt anzieht – La Macchina di Santa Rosa. Dieses beeindruckende Fest, bei dem die Statue von Santa Rosa, der Schutzpatronin der Stadt, hoch über den Dächern von Viterbo in die Luft gehoben wird, verbindet religiöse Verehrung mit spektakulärer Beleuchtung und zieht die Massen in ihren Bann.

Die Geschichte der Santa Rosa

Die Ursprünge der Santa-Rosa-Maschine gehen auf das Jahr 1258 zurück, als die Reliquien der Heiligen Rosa von der Kirche Santa Maria in Poggio in die Kirche Santa Maria delle Rose (heute Santuario di Santa Rosa) in Viterbo überführt wurden. Um dieses wichtige Ereignis zu feiern, wurde beschlossen, eine überlebensgroße Statue der Heiligen auf einem Baldachin zu transportieren, und im Laufe der Jahrhunderte wurde diese Prozession immer imposanter.

Im Jahr 1967 wurde die Tradition revolutioniert, als Giuseppe Zucchi den Wettbewerb für die neue Santa-Rosa-Maschine gewann. Die Maschine mit dem Namen „Volo D’Angeli“ brach mit der Tradition und wurde zur ersten Skulptur, die für diesen Anlass geschaffen wurde. Damit begann die Ära der modernen Santa-Rosa-Maschinen, deren Farben einheitlich weiß und grau waren.

Macchina di Santa Rosa, Viterbo, Latium
Macchina di Santa Rosa, Viterbo, Latium

Macchina di Santa Rosa, Viterbo, Latium.    (Foto ©  Canva.com)

Die moderne Ära der Macchin di Santa Rosa

Seitdem haben verschiedene Architekten und Baumeister ihre eigene Vision der Santa-Rosa-Maschine verwirklicht. Im Jahr 2003 entstand die „Ali di Luce“ von Raffaele Ascenzi, die Materialien wie Glasfaser und moderne Beleuchtungstechnologien einführte. Im Jahr 2009 wurde die „Fiore del Cielo“ vorgestellt, die von den Architekten Arturo Vittori und Andreas Vogler entworfen wurde und modernste Materialien verwendet.

Die Santa Rosa hat im Laufe der Jahre viele Veränderungen erfahren, aber ihre Bedeutung als Symbol der Stadt Viterbo und ihrer Schutzpatronin Santa Rosa ist gleich geblieben. Sie ist das wichtigste Ereignis im Kalender der Stadt und zieht Einheimische und Touristen gleichermaßen an.

Der Transport der Macchina di Santa Rosa

Höhepunkt der Veranstaltung ist der spektakuläre Transport der Santa-Rosa-Maschine durch die engen Gassen und Plätze der Altstadt von Viterbo. Der Transport, der von Hunderten von Männern, den „Facchini di Santa Rosa“, durchgeführt wird, beginnt am Abend des 3. September und erstreckt sich über eine Strecke von etwas mehr als einem Kilometer.

Die Straßenbeleuchtung wird ausgeschaltet und die Stadt taucht in Dunkelheit, während die leuchtende Maschine im Mittelpunkt steht. Der Transport ist nicht nur ein visuelles Spektakel, sondern auch eine emotionale Reise, bei der die Menschen „Evviva Santa Rosa!“ rufen und die symbolische Übertragung der Reliquien von Santa Rosa miterleben.

Die Bedeutung der Heiligen Rosa für Viterbo

Santa Rosa ist für die Einwohner von Viterbo nicht nur eine religiöse Figur, sondern auch ein Symbol der Einheit und des Stolzes. Die Santa-Rosa-Maschine vereint die Gemeinschaft und zeigt die Entschlossenheit der Einheimischen, ihre Traditionen am Leben zu erhalten.

Im Laufe der Jahre hat die Veranstaltung viele Herausforderungen gemeistert, darunter technische Schwierigkeiten und sogar Unfälle. Dennoch lebt die Tradition der Santa-Rosa-Maschine weiter und bleibt ein einzigartiges Ereignis, das die Kultur und den Stolz der Stadt Viterbo eindrucksvoll repräsentiert.

Die Zukunft der Macchina di Santa Rosa

Die Santa-Rosa-Maschine hat sich im Laufe der Jahrhunderte weiterentwickelt und wird dies auch in Zukunft tun. Neue Generationen von Facchini und Architekten werden die Tradition fortsetzen und die Santa-Rosa-Maschine in ein neues Zeitalter führen.

Das Ereignis wird ein fester Bestandteil des Lebens in Viterbo bleiben und weiterhin Besucher aus der ganzen Welt anziehen, die Zeugen dieses einzigartigen Schauspiels werden möchten.

In einer Welt, in der Traditionen oft verloren gehen, bleibt die Santa-Rosa-Maschine ein lebendiges Beispiel dafür, wie wichtig es ist, das kulturelle Erbe zu bewahren und Geschichte und Glauben gemeinsam zu feiern. Sie ist ein strahlendes Licht in der Dunkelheit und ein Symbol der Einheit und des Stolzes einer Stadt.

Macchina di Santa Rosa, Viterbo, Latium

Macchina di Santa Rosa, Viterbo, Latium.    (Foto ©  Shutterstock.com)

Infos Macchina di Santa Rosa in Viterbo, Latium!

Datum

  • 3. September (jährlich)
}

Uhrzeit

  • Abends

Veranstaltungsort

  • Stadtzentrum von Viterbo, Latium

Das aktuelle Wetter in Viterbo, Latium!

loader-image
Current WeatherAdditional Data
Viterbo, IT
21:25, 21/07/2024
Bedeckt 26°C
Low: 25° High: 27°
Bedeckt
Humidity Humidity 72 %
Pressure Pressure 1010 mb
Wind Wind 5 Km/h SW
Wind Gust Wind Gust 5 Km/h
UV Index UV Index 0
Precipitation Precipitation 0 mm
Clouds Clouds 100%
Rain Chance Rain Chance 0%
Snow Snow 0
Visibility Visibility 10 km
Sunrise Sunrise 05:53
Sunset Sunset 20:42

Die besten Unterkünfte in Viterbo, Italien

FAQ: Alles was sie über die Macchina di Santa Rosa in Viterbo wissen müssen!

K
L
Was ist die Macchina di Santa Rosa?

Die Macchina di Santa Rosa ist ein beeindruckender, 30 Meter hoher und etwa 5 Tonnen schwerer Turm, der jedes Jahr am 3. September in der italienischen Stadt Viterbo zu Ehren der Stadtpatronin, der Heiligen Rosa von Viterbo, durch die Straßen getragen wird.

Der kunstvoll beleuchtete und reich geschmückte Turm ist eine Mischung aus religiöser Frömmigkeit und künstlerischer Meisterleistung. Die Tradition geht auf das 17. Jahrhundert zurück und wurde 2013 von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe anerkannt.

K
L
Wie läuft die Prozession ab?

Der Umzug beginnt am Abend des 3. September. Die Macchina wird von etwa 100 starken Männern, den Facchini di Santa Rosa", getragen. Die Route führt durch die engen und verwinkelten Gassen von Viterbo, beginnt auf der Piazza San Sisto und endet beim Kloster Santa Rosa.

Der Marsch ist körperlich sehr anstrengend, da die Träger die Macchina über eine Strecke von ca. 1,2 km durch enge Gassen und über steile Anstiege manövrieren müssen. Der Höhepunkt ist die Ankunft auf dem Platz vor der Kirche Santa Rosa, wo die Macchina aufgestellt und bis zum nächsten Jahr bewundert werden kann.

K
L
Wie erlebt man die Macchina di Santa Rosa am besten?

Am besten erlebt man die Macchina di Santa Rosa, wenn man früh da ist, um sich einen guten Platz entlang der Prozessionsroute zu sichern. Die Straßen sind oft überfüllt und die besten Plätze schnell besetzt. Es gibt auch spezielle Tribünen, für die man im Voraus Karten kaufen kann.

Für einen besonders eindrucksvollen Anblick empfiehlt es sich, einen Platz an einer der Engstellen oder an einem der Anstiege zu wählen, wo man die enorme Anstrengung der Träger hautnah miterleben kann. Eine gute Vorbereitung mit bequemer Kleidung und Verpflegung ist ratsam, da das Ereignis mehrere Stunden dauern kann.

K
L
Gibt es besondere Sicherheitsvorkehrungen?

Ja, die Stadt Viterbo trifft umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen, um die Sicherheit der Prozession zu gewährleisten. Die Zuschauer sollten sich der Menschenmassen bewusst sein und auf ihre Umgebung achten. Es ist wichtig, die Absperrungen und Anweisungen der Sicherheitskräfte zu respektieren.

Da es zu Gedränge kommen kann, sollten Kinder und Personen mit eingeschränkter Mobilität besonders vorsichtig sein. Es wird empfohlen, keine großen Taschen oder Rucksäcke mitzunehmen, um Platz zu sparen und die Bewegungsfreiheit zu erhöhen.

K
L
Was ist der kulturhistorische Hintergrund der Heiligen Rosa und der Macchina?

Die Heilige Rosa von Viterbo lebte im 13. Jahrhundert und wurde wegen ihrer Frömmigkeit und ihrer Wunder verehrt. Sie trat mutig für den Glauben ein und wurde nach ihrem Tod 1251 schnell zur Schutzpatronin der Stadt Viterbo. Die Tradition der Macchina di Santa Rosa geht auf das 17. Jahrhundert zurück, als eine mobile Struktur geschaffen wurde, um das Bildnis der Heiligen durch die Stadt zu tragen.

Die moderne Version der Macchina ist ein Meisterwerk aus Licht und Architektur, das jedes Jahr von verschiedenen Künstlern und Architekten neu gestaltet wird. Sie symbolisiert die Verehrung der Heiligen und den Zusammenhalt der Gemeinschaft von Viterbo.

Video: Macchina di Santa Rosa, Viterbo, Latium, Italien

7

Weitere Artikel zum Thema

Das Ferrara Buskers Festival

Das Ferrara Buskers Festival

Das Ferrara Buskers Festival ist eine der faszinierendsten und kulturell bereicherndsten Veranstaltungen Italiens. Jedes Jahr verwandelt sich die bezaubernde Stadt Ferrara in der Region Emilia Romagna in eine Bühne für Straßenkunst, Musik und...

Palio degli Asini in Alba

Palio degli Asini in Alba

In den ersten Oktobertagen erwacht die Stadt Alba im Herzen des Piemonts zu einem einzigartigen Spektakel: dem Palio degli Asini. Bei diesem verrückten Eselrennen...

Die Piazza del Popolo: Ein Herzstück Roms

Die Piazza del Popolo: Ein Herzstück Roms

Die Piazza del Popolo, einer der berühmtesten Plätze Roms, liegt im Herzen der Ewigen Stadt. Er ist ein eindrucksvolles Beispiel für die barocke Architektur und Stadtplanung des 19. Jahrhunderts. Der Platz, dessen Name "Platz des Volkes" bedeutet,...

Cacio e Pepe: Die Essenz der römischen Küche

Cacio e Pepe: Die Essenz der römischen Küche

Cacio e Pepe, was wörtlich übersetzt "Käse und Pfeffer" bedeutet, ist ein traditionelles römisches Nudelgericht, das durch seine Einfachheit und seinen intensiven Geschmack besticht. Es gehört zu den Symbolgerichten der römischen Küche und ist...

Spaghetti Carbonara: Ein Klassiker der italienischen Küche

Spaghetti Carbonara: Ein Klassiker der italienischen Küche

Spaghetti Carbonara ist ein typisches Gericht der italienischen Küche, das seinen Ursprung in der Region Latium und insbesondere in Rom hat. Dieses Gericht vereint Einfachheit und Geschmack auf eine Weise, die es weltweit beliebt gemacht hat. Aber...

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten, Öffnungszeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte & Texte ©  Italien.blog by thora.consulting / Fotos & Videos © Canva.com / envato elements / fotolia.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Booking.com / Italien.blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Talamone, Maremma, Toskana, Italien

Italien.blog Newsletter

Abonnieren Sie aktuelle News aus Freizeit, Kultur und Events aus Italien. Entdecken Sie Urlaubsangebote, Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps für jede Jahreszeit, Rezepte zum Nachkochen und Fotos zum Träumen!

Sie haben sich erfolgreich bei unsere kostenlosen Italien.blog Travel Magazin Newsletter angemeldet!