Lecce, das Florenz des Südens

Lecce, das Florenz des Südens

Ein Reiseführer zur Entdeckung der bezauberndsten und emblematischsten Orte von Lecce, die man während der Sommerferien nicht versäumen sollte.

Die Stadt Lecce liegt strategisch günstig im Herzen des Salento in Apulien und ist nicht nur wegen der Schönheit ihres Meeres bekannt, sondern auch als Reiseziel, das reich an Geschichte, Kultur und Traditionen ist, deren Wurzeln bis in die Zeit der spanischen Herrschaft zurückreichen.

Heute wählen immer mehr Italiener und Ausländer Lecce als kulturelles Reiseziel, um ein interessantes Wochenende oder einen interessanten Urlaub zu verbringen und um den berühmten Lecceser Barock zu entdecken: ein einzigartiger architektonischer Stil, der sich durch die besondere und raffinierte Bearbeitung des Kalksteins mit einzigartigen dekorativen Themen des italienischen Kunsterbes auszeichnet.

Lecce, die Stadt, die wegen ihrer unzähligen künstlerischen Zeugnisse aus der Römerzeit, dem Mittelalter und der Renaissance auch das „Florenz des Südens“ genannt wird, kann sich der Faszination ihres historischen Zentrums nicht entziehen.

Ursprünglich nach den Regeln der klassischen Kunst erbaut, erfuhr das Zentrum von Lecce um 1600 bedeutende Veränderungen, als die vorwiegend romanische Architektur durch den Barock ersetzt wurde, ein Stil, der der Phantasie und Vorstellungskraft der Bildhauer mehr Raum ließ, die Werke von unvergleichlicher Originalität schufen.

Was den Barock noch einzigartiger macht, ist der besondere Stein von Lecce, eine Art kompakter und weicher Kalkstein, der sich durch warme und intensive Farben auszeichnet und aus dem alle Elemente gehauen wurden, die noch heute die Stadt ausmachen.

Piazza del Duomo, Lecce, Apulien, Italien

Panorama von Lecce, Barocke Stadt in Apulien, bei Sonnenuntergang. Piazza del Duomo, Campanile-Turm und Dom der Jungfrau Maria (Basilica di Santa Maria Assunta in Cielo), Lecce, Apulien, Italien.     (foto © Shutterstock.com)

Das historische Zentrum von Lecce, das man durch die imposante Porta Napoli, einen 1548 zu Ehren Karls V. errichteten Triumphbogen, betritt, ist ein wahres Freilichtmuseum.

Hier, wo der Barock regiert, ist es unmöglich, die Stadt zu besuchen, ohne sich von der farbenfrohen Pracht der Kirchen, der Fassaden der Privathäuser, der Türme, der Denkmäler, der Portale und der zahlreichen Balkone, die die Hauptstraßen überragen, verzaubern zu lassen.

Die nächste unumgängliche Etappe auf dem Rundgang durch Lecce ist das historische Zentrum mit der riesigen Piazza del Duomo.

Das pulsierende Herz der Stadt, die Piazza del Duomo, ist ein wahres Meisterwerk mit der prächtigen Kathedrale Santa Maria Assunta, dem Palazzo del Vescovado aus dem 15. Jahrhundert und dem Palazzo del Seminario, der heute das Diözesanmuseum für sakrale Kunst, die Biblioteca Innocenziana und das historische Archiv der Diözese beherbergt.

Basilika di Santa Croce, Lecce, Salento, Apulien, Italien

Basilika di Santa Croce in Lecce, Region Apulien, Süditalien.    (foto © Shutterstock.com)

Gleich hinter der Piazza del Duomo befindet sich die Piazza Sant’Oronzo mit der berühmten Säule des Schutzpatrons und dem schönen römischen Amphitheater, das zusammen mit dem römischen Theater in der Via Arte della Cartapesta zu den wichtigsten archäologischen Stätten Apuliens gehört.

Die beiden Bauwerke, die im 1. und 2. Jahrhundert v. Chr. errichtet und im 20. Jahrhundert entdeckt wurden, dienten der Unterhaltung der Bevölkerung mit Theateraufführungen und Gladiatorenkämpfen und konnten im Amphitheater bis zu 25.000 und im Theater bis zu 5.000 Zuschauer aufnehmen.

In der Nähe dieser beiden spektakulären römischen Arenen, die leicht zu Fuß in wenigen Minuten zu erreichen sind, befindet sich die wunderschöne Via Umberto I, wo man den Palazzo Adorno aus dem 16. Jahrhundert und die Basilika Santa Croce, das Wahrzeichen der Stadt und des Barocks von Lecce, bewundern kann.

Wenige Schritte von der Piazza Sant’Oronzo entfernt befindet sich das Castello di Carlo V, das 1539 auf einer bereits bestehenden Festung errichtet wurde, um die Stadt vor möglichen Angriffen der Sarazenen zu schützen und zu verteidigen. Heute ist das Schloss, das vom Architekten Gian Giacomo dell’Acaya entworfen wurde, Sitz des Kulturamtes und seine Säle werden für kulturelle Veranstaltungen und Kunstausstellungen genutzt.

Lecce ist auch reich an Museen, von denen die wichtigsten das Museum Faggiano und das Museum Sigismondo Castromediano sind, die sich beide im Stadtzentrum befinden.
Das Museum Faggiano ist nach einer Restaurierung im Jahr 2001, bei der zahlreiche Funde aus der Zeit der Messapier ans Tageslicht kamen, heute im Besitz der Stadt Lecce und kann mit einer Eintrittskarte für nur 5 Euro besichtigt werden.
Das Museum Sigismondo Castromediano hingegen beherbergt Keramiken, Vasen und Statuen, die mehr als tausend Jahre Geschichte von Lecce erzählen (vom 9. Jh. v. Chr. bis zum 2. Jh. n. Chr.); der Eintritt ist frei.

Nicht weit von der Stadt entfernt, an der Provinzstraße, die Lecce mit Brindisi und Otranto verbindet, liegt die wunderschöne Abtei Santa Maria di Cerrate, ein herrliches Beispiel für die romanische Architektur des Salento.

Einer alten Legende zufolge wurde die Abtei im 12. Jahrhundert auf Wunsch von Tancredi d’Altavilla genau an der Stelle errichtet, an der er eine Vision der Madonna hatte. Einst ein wichtiges religiöses Zentrum, wurde das Bauwerk nach der Plünderung durch die Türken im 17. Jahrhundert verlassen und erst 1965 restauriert.

Und wer zwischen zwei Kirchen einen entspannten Nachmittag an den Stränden des Salento verbringen möchte, sollte nicht vergessen, dass sich in der Umgebung von Lecce einige der schönsten Strände Italiens befinden, wie Punta Prosciutto in Porto San Cesareo oder Baia Verde in Gallipoli an der ionischen Küste und Torre dell’Orso oder Alimini Beach an der Adria.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Sommerurlaubsziel sind, das Kultur- und Strandtourismus perfekt miteinander verbindet, ein Ort, der Sie mit seiner Geschichte überraschen wird und gleichzeitig reich an karibischen Stränden mit kristallklarem Wasser und weißem Sand ist, dann ist Lecce das ideale Reiseziel für Sie.

Lassen Sie sich von unserem Reiseführer inspirieren und entdecken Sie dieses Land voller verborgener Schätze und atemberaubender Naturlandschaften, die Ihren Urlaub zu einer der schönsten Erinnerungen Ihres Lebens machen werden.

Antikes römisches Theater in Lecce, Region Apulien, Süditalien

Antikes römisches Theater in Lecce, Region Apulien, Süditalien.    (foto © Shutterstock.com)

Karte Highlights Salento

Otranto

Otranto, die historische Stadt an der Ostküste Apuliens im Herzen des Salento, besticht durch ihr türkisblaues Meer, ihre beeindruckende mittelalterliche Festung und ihre faszinierende Mischung aus byzantinischer, normannischer und arabischer Architektur, die von der reichen kulturellen Verflechtung dieser alten Hafenstadt zeugt.

Lecce

Lecce, oft als "Florenz des Südens" bezeichnet, verzaubert die Besucher mit seiner prachtvollen Barockarchitektur, den kunstvollen Kirchen und historischen Ruinen, die von einer reichen Kulturgeschichte im Herzen des Salento zeugen.

Gallipoli

Gallipoli, eine malerische Küstenstadt im Herzen des Salento, verzaubert Besucher mit ihrer historischen Altstadt, die auf einer Insel liegt und durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Sie bietet eine faszinierende Mischung aus byzantinischer Architektur, kristallklarem Wasser und lebendiger lokaler Kultur.

Malediven del Salento

Die Malediven des Salento verzaubern mit ihren unberührten, karibisch anmutenden Stränden, kristallklarem Wasser und malerischen Landschaften, die sie zu einem versteckten Juwel Italiens und einem Paradies für Liebhaber unberührter Natur machen. Entdecken sie die Malediven Italiens, le Maldive del Salento.

Ostuni

Ostuni, bekannt als die strahlende "weiße Stadt" Apuliens, thront majestätisch auf einem Hügel und beeindruckt mit einem Labyrinth aus weiß getünchten Häusern, die in der Sonne glänzen und einen malerischen Ausblick auf das azurblaue Mittelmeer und üppige Olivenhaine bieten.

Santa Maria di Leuca

Santa Maria di Leuca, ein strahlendes Juwel in der Provinz Lecce im Salento, ist ein bezaubernder Ort, an dem die unberührte Schönheit Apuliens auf die historische Tiefe Italiens trifft, geprägt durch das majestätische Zusammentreffen von Ionischem und Adriatischem Meer, umgeben von einer Landschaft reich an kulturellem Erbe und atemberaubenden Naturschönheiten.

Porto Cesareo

Porto Cesareo verzaubert mit seinen endlosen Sandstränden, dem kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres und seiner reichen Kulturgeschichte, die es zu einem unvergesslichen Juwel im Herzen Apuliens machen.

Booking.com

Mehr zum Thema

Porto Cesareo und seine einzigartigen Sandstrände

Porto Cesareo und seine einzigartigen Sandstrände

Porto Cesareo, an der Küste des Ionischen Meeres im Salento in Apulien gelegen, ist ein Badeort, der für sein kristallklares Wasser, seine weiten Sandstrände und seine reiche Geschichte bekannt ist. Dieser malerische Ort bietet eine perfekte Mischung aus natürlicher Schönheit, kulturellem Erbe und kulinarischen Köstlichkeiten und ist daher ein...

Finibus Terrae Santa Maria di Leuca

Finibus Terrae Santa Maria di Leuca

Santa Maria di Leuca, eine bezaubernde Küstenstadt im Süden Apuliens, ist ein verstecktes Juwel am Absatz des italienischen Stiefels. Bekannt für seine atemberaubende Landschaft, sein kristallklares Wasser und seine reiche Geschichte zieht Leuca jedes Jahr Besucher aus der ganzen Welt an. In diesem Blogbeitrag tauchen wir tief in das Herz von...

Die 12 schönsten Strände in der Provinz Lecce

Die 12 schönsten Strände in der Provinz Lecce

Die schönsten Strände in der Provinz Lecce im Salento, Apulien: Ein Paradies an der Adria In der italienischen Region Apulien, insbesondere in der Provinz Lecce im Salento, befinden sich einige der schönsten Strände des Landes. Mit kristallklarem Wasser, feinem Sand und einer atemberaubenden Naturkulisse ziehen diese Strände jedes Jahr zahlreiche...

Die Malediven des Salento

Die Malediven des Salento

Türkisblaues Wasser und weiße Sandstrände: Erleben Sie das Paradies der Malediven des Salento! Wer träumt nicht von endlosen weißen Sandstränden, kristallklarem türkisblauem Wasser und Entspannung pur? Genau das erwartet Sie in den Malediven des Salento. Diese traumhafte Region im Süden Italiens ist ein wahres Paradies für Strandliebhaber. Mit...

Gallipoli: Historisches Juwel und Strandparadies im Salento

Gallipoli: Historisches Juwel und Strandparadies im Salento

Gallipoli, die "Schöne Stadt" (Kallìpolis) des Salento in Apulien, ist ein faszinierendes Reiseziel, das eine reiche Mischung aus Geschichte, Kultur und atemberaubender Natur bietet. An einem strategischen Punkt zwischen dem Ionischen Meer und der Adria gelegen, ist Gallipoli ein Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt und ein Paradebeispiel...

Otranto, 8 einzigartige Sehenswürdigkeiten

Otranto, 8 einzigartige Sehenswürdigkeiten

Verborgene Schätze und malerische Wunder: Ein Reiseführer zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Otranto und Umgebung, Salento Otranto, eine bezaubernde Stadt in der italienischen Region Apulien, liegt im Herzen des Salento und ist bekannt für ihre atemberaubende Landschaft, historischen Sehenswürdigkeiten und kulturellen Schätze. In diesem...

Lecce, das Florenz des Südens

Lecce, das Florenz des Südens

Ein Reiseführer zur Entdeckung der bezauberndsten und emblematischsten Orte von Lecce, die man während der Sommerferien nicht versäumen sollte. Die Stadt Lecce liegt strategisch günstig im Herzen des Salento in Apulien und ist nicht nur wegen der Schönheit ihres Meeres bekannt, sondern auch als Reiseziel, das reich an Geschichte, Kultur und...

7 einmalige Badestrände im Salento, Apulien

7 einmalige Badestrände im Salento, Apulien

Imposante Klippen, mythische Höhlen und versteckte Buchten: Machen wir uns gemeinsam auf, um die bezauberndsten Badestrände im Salento zu entdecken. Die Halbinsel Salento liegt in der Region Apulien zwischen dem Ionischen Meer und der Adria und ist zwischen den Provinzen Lecce, Brindisi und Taranto aufgeteilt. Sie ist seit jeher berühmt für ihre...

Hotels & Ferienwohnungen Salento

Reisende finden im Salento eine große Auswahl an Unterkünften, von charmanten, familiengeführten Hotels mit atemberaubendem Meerblick bis hin zu gemütlichen Ferienwohnungen inmitten der malerischen Landschaft, die einen idealen Ausgangspunkt für die Erkundung dieser faszinierenden Region Apuliens bieten.

 
Booking.com

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte © Italien.blog / Fotos © Canva.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com /  Booking.com / Others

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Talamone, Maremma, Toskana, Italien

Italien.blog Newsletter

Abonnieren Sie aktuelle News aus Freizeit, Kultur und Events aus Italien. Entdecken Sie Urlaubsangebote, Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps für jede Jahreszeit, Rezepte zum Nachkochen und Fotos zum Träumen!

Sie haben sich erfolgreich bei unsere kostenlosen Italien.blog Travel Magazin Newsletter angemeldet!