Lecce, das Florenz des Südens

Lecce, das Florenz des Südens

Ein Reiseführer zur Entdeckung der bezauberndsten und charakteristischsten Orte von Lecce, die man sich in den Sommerferien nicht entgehen lassen sollte.

Die Stadt Lecce liegt strategisch günstig im Herzen des Salento in Apulien und ist nicht nur wegen der Schönheit ihres Meeres bekannt, sondern auch als Reiseziel, das reich an Geschichte, Kultur und Traditionen ist, deren Wurzeln bis in die Zeit der spanischen Herrschaft zurückreichen.

Heute wählen immer mehr Italiener und Ausländer Lecce als kulturelles Reiseziel, um ein interessantes Wochenende oder einen interessanten Urlaub zu verbringen und um den berühmten Lecceser Barock zu entdecken: ein einzigartiger architektonischer Stil, der sich durch die besondere und raffinierte Bearbeitung des Kalksteins mit einzigartigen dekorativen Themen des italienischen Kunsterbes auszeichnet.

Lecce, die Stadt, die wegen ihrer unzähligen künstlerischen Zeugnisse aus der Römerzeit, dem Mittelalter und der Renaissance auch das „Florenz des Südens“ genannt wird, kann sich der Faszination ihres historischen Zentrums nicht entziehen.

Ursprünglich nach den Regeln der klassischen Kunst erbaut, erfuhr das Zentrum von Lecce um 1600 bedeutende Veränderungen, als die vorwiegend romanische Architektur durch den Barock ersetzt wurde, ein Stil, der der Phantasie und Vorstellungskraft der Bildhauer mehr Raum ließ, die Werke von unvergleichlicher Originalität schufen.

Was den Barock noch einzigartiger macht, ist der besondere Stein von Lecce, eine Art kompakter und weicher Kalkstein, der sich durch warme und intensive Farben auszeichnet und aus dem alle Elemente gehauen wurden, die noch heute die Stadt ausmachen.

Piazza del Duomo, Lecce, Apulien, Italien

Panorama von Lecce, Barocke Stadt in Apulien, bei Sonnenuntergang. Piazza del Duomo, Campanile-Turm und Dom der Jungfrau Maria (Basilica di Santa Maria Assunta in Cielo), Lecce, Apulien, Italien.     (foto © Shutterstock.com)

Das historische Zentrum von Lecce, das man durch die imposante Porta Napoli, einen 1548 zu Ehren Karls V. errichteten Triumphbogen, betritt, ist ein wahres Freilichtmuseum. Hier, wo der Barock regiert, ist es unmöglich, die Stadt zu besuchen, ohne sich von der farbenfrohen Pracht der Kirchen, der Fassaden der Privathäuser, der Türme, der Denkmäler, der Portale und der zahlreichen Balkone, die die Hauptstraßen überragen, verzaubern zu lassen.

Die nächste unumgängliche Etappe auf dem Rundgang durch Lecce ist das historische Zentrum mit der riesigen Piazza del Duomo.

Das pulsierende Herz der Stadt, die Piazza del Duomo, ist ein wahres Meisterwerk mit der prächtigen Kathedrale Santa Maria Assunta, dem Palazzo del Vescovado aus dem 15. Jahrhundert und dem Palazzo del Seminario, der heute das Diözesanmuseum für sakrale Kunst, die Biblioteca Innocenziana und das historische Archiv der Diözese beherbergt.

Basilika di Santa Croce, Lecce, Salento, Apulien, Italien

Basilika di Santa Croce in Lecce, Region Apulien, Süditalien.    (foto © Shutterstock.com)

Gleich hinter der Piazza del Duomo befindet sich die Piazza Sant’Oronzo mit der berühmten Säule des Schutzpatrons und dem schönen römischen Amphitheater, das zusammen mit dem römischen Theater in der Via Arte della Cartapesta zu den wichtigsten archäologischen Stätten Apuliens gehört.

Die beiden Bauwerke, die im 1. und 2. Jahrhundert v. Chr. errichtet und im 20. Jahrhundert entdeckt wurden, dienten der Unterhaltung der Bevölkerung mit Theateraufführungen und Gladiatorenkämpfen und konnten im Amphitheater bis zu 25.000 und im Theater bis zu 5.000 Zuschauer aufnehmen.

In der Nähe dieser beiden spektakulären römischen Arenen, die leicht zu Fuß in wenigen Minuten zu erreichen sind, befindet sich die wunderschöne Via Umberto I, wo man den Palazzo Adorno aus dem 16. Jahrhundert und die Basilika Santa Croce, das Wahrzeichen der Stadt und des Barocks von Lecce, bewundern kann.

Wenige Schritte von der Piazza Sant’Oronzo entfernt befindet sich das Castello di Carlo V, das 1539 auf einer bereits bestehenden Festung errichtet wurde, um die Stadt vor möglichen Angriffen der Sarazenen zu schützen und zu verteidigen. Heute ist das Schloss, das vom Architekten Gian Giacomo dell’Acaya entworfen wurde, Sitz des Kulturamtes und seine Säle werden für kulturelle Veranstaltungen und Kunstausstellungen genutzt.

Lecce ist auch reich an Museen, von denen die wichtigsten das Museum Faggiano und das Museum Sigismondo Castromediano sind, die sich beide im Stadtzentrum befinden.
Das Museum Faggiano ist nach einer Restaurierung im Jahr 2001, bei der zahlreiche Funde aus der Zeit der Messapier ans Tageslicht kamen, heute im Besitz der Stadt Lecce und kann mit einer Eintrittskarte für nur 5 Euro besichtigt werden.
Das Museum Sigismondo Castromediano hingegen beherbergt Keramiken, Vasen und Statuen, die mehr als tausend Jahre Geschichte von Lecce erzählen (vom 9. Jh. v. Chr. bis zum 2. Jh. n. Chr.); der Eintritt ist frei.

Nicht weit von der Stadt entfernt, an der Provinzstraße, die Lecce mit Brindisi und Otranto verbindet, liegt die wunderschöne Abtei Santa Maria di Cerrate, ein herrliches Beispiel für die romanische Architektur des Salento.

Einer alten Legende zufolge wurde die Abtei im 12. Jahrhundert auf Wunsch von Tancredi d’Altavilla genau an der Stelle errichtet, an der er eine Vision der Madonna hatte. Einst ein wichtiges religiöses Zentrum, wurde das Bauwerk nach der Plünderung durch die Türken im 17. Jahrhundert verlassen und erst 1965 restauriert.

Und wer zwischen zwei Kirchen einen entspannten Nachmittag an den Stränden des Salento verbringen möchte, sollte nicht vergessen, dass sich in der Umgebung von Lecce einige der schönsten Strände Italiens befinden, wie Punta Prosciutto in Porto San Cesareo oder Baia Verde in Gallipoli an der ionischen Küste und Torre dell’Orso oder Alimini Beach an der Adria.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Sommerurlaubsziel sind, das Kultur- und Strandtourismus perfekt miteinander verbindet, ein Ort, der Sie mit seiner Geschichte überraschen wird und gleichzeitig reich an karibischen Stränden mit kristallklarem Wasser und weißem Sand ist, dann ist Lecce das ideale Reiseziel für Sie.

Lassen Sie sich von unserem Reiseführer inspirieren und entdecken Sie dieses Land voller verborgener Schätze und atemberaubender Naturlandschaften, die Ihren Urlaub zu einer der schönsten Erinnerungen Ihres Lebens machen werden.

Antikes römisches Theater in Lecce, Region Apulien, Süditalien

Antikes römisches Theater in Lecce, Region Apulien, Süditalien.    (foto © Shutterstock.com)

Reiseführer FAQ: Alles was Sie über die Stadt Lecce wissen müssen!

K
L
Wann ist die beste Zeit für einen Besuch in Lecce und warum?

Die beste Reisezeit für Lecce ist von April bis Juni oder von September bis Oktober. In diesen Monaten genießen die Besucher angenehme Temperaturen, die ideal sind, um die barocke Architektur der Stadt und ihre zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Der Frühling bringt die Blütezeit mit sich und verwandelt die Stadt in ein farbenfrohes Meer, während der Herbst angenehm warm und weniger touristisch ist, was die Erkundung der Stadt und ihrer Umgebung angenehmer macht.

K
L
Welche kulinarischen Spezialitäten sollte man in Lecce probieren?

In Lecce sollte man unbedingt die lokalen Spezialitäten probieren, die die reiche kulinarische Tradition Apuliens widerspiegeln. Dazu gehören vor allem der "Pasticciotto Leccese", ein köstliches Gebäck mit Cremefüllung, und der "Rustico Leccese", ein herzhaftes Blätterteiggebäck mit Mozzarella, Tomaten und Béchamelsauce.

Empfehlenswert sind auch die "Orecchiette", eine Pasta in Form kleiner Ohren, die oft mit Brokkoli, Rübstiel oder einer würzigen Tomatensauce serviert wird. Für Weinliebhaber ist ein Glas des lokalen Primitivo oder Negroamaro ein Muss.

K
L
Welche Sehenswürdigkeiten sollte man sich in Lecce nicht entgehen lassen?

Lecce ist berühmt für seine barocke Architektur und zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören die Basilika Santa Croce, ein Meisterwerk der barocken Architektur, die Piazza del Duomo mit ihrem beeindruckenden Glockenturm und das römische Amphitheater, das einen Einblick in die antike Geschichte der Stadt bietet.

Sehenswert sind auch das Castello di Carlo V, eine imposante Festung, und der Palazzo dei Celestini, in dem heute die Präfektur untergebracht ist. Ein Bummel durch die historischen Gassen, vorbei an kunstvollen Fassaden und über belebte Plätze rundet den Besuch ab.

K
L
Bietet Lecce auch Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten?

Ja, Lecce und seine Umgebung bieten zahlreiche Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten. Die Küstenregion Salento, zu der Lecce gehört, ist bekannt für ihre atemberaubenden Strände und das kristallklare Wasser des Ionischen und Adriatischen Meeres, ideal zum Schwimmen, Tauchen und Segeln.

Radtouren durch die Olivenhaine und Weinberge der Region sind eine beliebte Möglichkeit, die Schönheit der Landschaft zu genießen. Wandern und Trekking in den nahegelegenen Naturparks wie dem Parco Naturale Regionale Bosco e Paludi di Rauccio bieten Einblicke in die lokale Flora und Fauna.

K
L
Wie kann man sich in Lecce und Umgebung am besten fortbewegen?

Das Stadtzentrum von Lecce ist relativ kompakt und lässt sich gut zu Fuß erkunden, so dass der Besucher die architektonischen Details und die Atmosphäre der Stadt hautnah erleben kann. Für längere Strecken innerhalb der Stadt oder Ausflüge in die Umgebung gibt es eine gute Auswahl an öffentlichen Verkehrsmitteln, darunter Busse und Züge.

Für maximale Flexibilität ist ein Mietwagen eine gute Option, besonders für diejenigen, die die Küstenregion des Salento und andere Sehenswürdigkeiten in Apulien erkunden möchten. Auch Fahrräder sind ein beliebtes und umweltfreundliches Fortbewegungsmittel.

Das aktuelle Wetter in Lecce im Salento, Apulien

loader-image
Current WeatherAdditional Data
Lecce, IT
00:16, 22/07/2024
Klarer Himmel 28°C
Low: 27° High: 28°
Klarer Himmel
Humidity Humidity: 71 %
Pressure Pressure: 1010 mb
Wind Wind: 4 Km/h NW
Wind Gust Wind Gust: 6 Km/h
UV Index UV Index: 0
Precipitation Precipitation: 0 mm
Clouds Clouds: 0%
Rain Chance Rain Chance: 0%
Snow Snow: 0
Visibility Visibility: 10 km
Sunrise Sunrise: 05:35
Sunset Sunset: 20:11

Video: Top Highlights in Apulien, Italien

Karte: Top Sehenswürdigkeiten in Apulien, Italien

Bari

Bari, eine Stadt, in der die Zeugnisse ihrer reichen Geschichte in den engen Gassen der Altstadt, der majestätischen Basilika San Nicola und dem lebhaften Hafen lebendig sind, lockt Besucher mit einer einzigartigen Mischung aus kulturellem Erbe, kulinarischen Genüssen und malerischen Küstenlandschaften.

Polignano a Mare

Polignano a Mare, ein Juwel der apulischen Küstenlandschaft, verzaubert seine Besucher mit atemberaubenden Klippen, die dramatisch in die kristallklare Adria abfallen, und einer malerischen Kulisse aus historischen Gebäuden und charmanten Gassen.

Ostuni

Ostuni, bekannt als die "Weiße Stadt" wegen ihrer charakteristischen weißen Kalksteinhäuser, thront majestätisch auf einem Hügel in Apulien, Süditalien, und bietet einen atemberaubenden Blick auf das azurblaue Adriatische Meer.

Le Maldive del Salento

Le Maldive del Salento in Apulien ist ein atemberaubend schöner Strandabschnitt, bekannt für sein kristallklares Wasser und feinen weißen Sand, der an die exotische Schönheit der Malediven erinnert und ihn zu einem der begehrtesten Urlaubsziele Italiens macht.

Lecce

Lecce, oft als "Florenz des Südens" bezeichnet, besticht durch seine prächtige barocke Architektur, die sich in den kunstvoll verzierten Kirchen, Palästen und Plätzen der Stadt im Herzen des Salento in Apulien widerspiegelt.

Otranto

Otranto, ein malerisches Küstenstädtchen im Herzen des Salento in Apulien, verzaubert Besucher mit seiner reichen Geschichte, die sich in der imposanten Festung, der Kathedrale mit ihren atemberaubenden Mosaiken und den idyllischen Stränden widerspiegelt und ist ein lebendiges Zeugnis der kulturellen Verschmelzung am östlichsten Punkt Italiens.

Gallipoli

Gallipoli, eine bezaubernde Stadt im Salento in Apulien, Italien, ist bekannt für ihre historische Altstadt auf einer Insel, kristallklares Meerwasser und lebendige Kulturszene, die Besucher aus aller Welt anzieht.

Castel del Monte

Castel del Monte in Apulien, bekannt für seine einzigartige achteckige Form und die achteckigen Türme an jeder Ecke, ist ein meisterhaftes Beispiel mittelalterlicher Architektur und steht seit 1996 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes, was seine außergewöhnliche kulturhistorische Bedeutung unterstreicht.

Peschici

Peschici, gelegen auf dem Gargano in Apulien, ist ein malerisches Küstendorf, das sich durch seine weißen Häuser, die sich dramatisch über dem kristallklaren Wasser des Adriatischen Meeres erheben, und seine reiche Geschichte, die in den engen Gassen und der beeindruckenden mittelalterlichen Burg zum Ausdruck kommt, auszeichnet.

Vieste

Vieste, auf der malerischen Halbinsel Gargano in Apulien gelegen, besticht durch seine beeindruckende Küstenlandschaft mit kristallklarem Wasser, dramatischen Klippen und historischen Sehenswürdigkeiten, die sie zu einem Juwel des italienischen Südens machen.

Grotte di Castellana

Die "Grotte di Castellana" in Apulien sind ein atemberaubendes Karsthöhlensystem, das als eines der schönsten und spektakulärsten Höhlensysteme Italiens gilt und sich über 3.348 Meter erstreckt und bis zu 122 Meter unter die Erdoberfläche reicht.

Alberobello

Alberobello, berühmt für seine charakteristischen Trulli-Häuser, ist ein einzigartiges architektonisches Juwel im Herzen Apuliens, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Casamassima

Casamassima, bekannt als "Das Blaue Dorf" in Apulien, Italien, fasziniert durch seine farbenfrohen, blau gestrichenen Häuserfassaden, die es mit anderen "blauen Städten" wie Jodhpur in Indien und Safed in Israel verbindet. Ursprünglich glaubte man, die blaue Farbe sei ein Gelübde an die Muttergottes von Konstantinopel, die die Stadt im 17. Jahrhundert vor der Pest bewahrt hatte. Eine neuere Erklärung verweist jedoch auf eine mögliche jüdische Tradition, die diese Farbwahl begründet, insbesondere nachdem ein sephardischer Jude im Jahr 1609 das Lehen von Casamassima erwarb​​. Neben seiner bemerkenswerten Geschichte und den charmanten blauen Wänden, bietet Casamassima auch eine Reihe von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, darunter das Durchschreiten des Arco delle Ombre und den Besuch des Uhrturms sowie der Chiesa Matrice Parrocchia Santa Croce​​.

Porto Cesareo

Porto Cesareo in der italienischen Region Apulien ist bekannt für sein fast karibisches Klima und seine weitläufigen Sandstrände, die zu den schönsten des Salento zählen. Das Städtchen, das einst für seine imposanten, gut erhaltenen mittelalterlichen Wachtürme berühmt war, zieht heute Strandurlauber und Wassersportler gleichermaßen an. Mit einer Mischung aus kristallklarem Meer, bunter Unterwasserwelt und Naturschönheiten wie dem Naturschutzgebiet Palude del Conte e Duna Costiera bietet Porto Cesareo ideale Bedingungen für erholsame Tage am Meer und Aktivitäten wie Tauchen und Schnorcheln. Die Nähe zu Lecce, nur 35 Kilometer entfernt, ermöglicht es, erholsame Strandtage mit kulturellen Ausflügen in eine der geschichtsträchtigsten Städte Italiens zu verbinden.

Santa Maria di Leuca

Santa Maria di Leuca, gelegen am südlichsten Punkt Apuliens, wo das Ionische und das Adriatische Meer aufeinandertreffen, ist bekannt für sein kristallklares Wasser, historische Architektur und den markanten Leuchtturm, der Besucher aus aller Welt anzieht und als symbolischer Treffpunkt zwischen zwei Meeren dient.

Salinen von Margherita di Savoia

Entdecken Sie die verborgenen Schätze und die unberührte Schönheit der Salinen von Margherita di Savoia, ein außergewöhnliches Naturerlebnis und ein unvergessliches Abenteuer für Reisende, die das Besondere suchen.

Trani

Entdecken Sie Trani, das versteckte Juwel Apuliens, und erleben Sie eine unvergleichliche Reise durch Geschichte, Kultur und kulinarische Genüsse in einer der malerischsten Städte Italiens.

Locorotondo

Entdecken Sie die Schönheit von Locorotondo in Apulien – eine malerische Stadt mit reicher Geschichte, köstlicher Küche und atemberaubenden Ausblicken. Planen Sie Ihren Besuch jetzt und erleben Sie unvergessliche Momente im Herzen des Valle d'Itria.

Valle d'Itria

Entdecken Sie das Valle d'Itria in Apulien - eine Region voller Geschichte, atemberaubender Landschaften und kulinarischer Genüsse. Entdecken Sie die Trulli von Alberobello, die barocke Pracht von Martina Franca und genießen Sie lokale Spezialitäten in Cisternino. Planen Sie Ihre Reise in dieses versteckte Juwel Italiens!

Brindisi

Brindisi, eine historische Hafenstadt an der adriatischen Küste Apuliens, besticht durch ihre reiche Geschichte, eindrucksvolle Architektur und ihre bedeutende Rolle als Tor zum Osten seit der Antike.

Grotta della Poesia

Die Grotta della Poesia, eine beeindruckendes natürliches Felsenbecken an der Adriaküste Apuliens, verzaubert Besucher mit ihrem türkisblauen Wasser und ihrer mystischen Atmosphäre, die sie zu einem der schönsten Schwimmplätze der Welt machen.

Saline di Santa Margherita di Savoia

Die Saline di Santa Margherita di Savoia in Apulien, die größte Saline Europas, beeindruckt mit einer faszinierenden Landschaft aus schimmernden Salzfeldern und ist ein Paradies für Vogelbeobachter, insbesondere wegen der zahlreichen Flamingos, die hier nisten.

Mehr zum Thema Lecce

Die 12 schönsten Strände in der Provinz Lecce

Die 12 schönsten Strände in der Provinz Lecce

Die schönsten Strände in der Provinz Lecce im Salento, Apulien: Ein Paradies an der Adria In der italienischen Region Apulien, insbesondere in der Provinz Lecce im Salento, befinden sich einige der schönsten Strände des Landes. Mit kristallklarem Wasser, feinem Sand...

Gallipoli: Historisches Juwel und Strandparadies im Salento

Gallipoli: Historisches Juwel und Strandparadies im Salento

Gallipoli, die "Schöne Stadt" (Kallìpolis) des Salento in Apulien, ist ein faszinierendes Reiseziel, das eine reiche Mischung aus Geschichte, Kultur und atemberaubender Natur bietet. An einem strategischen Punkt zwischen dem Ionischen Meer und der Adria gelegen, ist...

Otranto, 8 einzigartige Sehenswürdigkeiten

Otranto, 8 einzigartige Sehenswürdigkeiten

Verborgene Schätze und malerische Wunder: Ein Reiseführer zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Otranto und Umgebung im Salento Otranto, eine bezaubernde Stadt in der italienischen Region Apulien, liegt im Herzen des Salento und ist bekannt für ihre atemberaubende...

Hotels & Ferienwohnungen Salento

Reisende finden im Salento eine große Auswahl an Unterkünften, von charmanten, familiengeführten Hotels mit atemberaubendem Meerblick bis hin zu gemütlichen Ferienwohnungen inmitten der malerischen Landschaft, die einen idealen Ausgangspunkt für die Erkundung dieser faszinierenden Region Apuliens bieten.

 

Top Unterkünfte Italien

Italiens Hotels bieten eine unvergleichliche Mischung aus historischem Charme, modernem Luxus und erstklassigem Service, eingebettet in die atemberaubendsten Landschaften des Landes, von malerischen Küstenorten bis hin zu pulsierenden historischen Stadtzentren.

Neueste Artikel Italien.blog

Das Ferrara Buskers Festival

Das Ferrara Buskers Festival

Das Ferrara Buskers Festival ist eine der faszinierendsten und kulturell bereicherndsten Veranstaltungen Italiens....

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten, Öffnungszeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte & Texte © Italien.blog / Fotos & Videos © Canva.com / envato elements / fotolia.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Booking.com / Italien.blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Talamone, Maremma, Toskana, Italien

Italien.blog Newsletter

Abonnieren Sie aktuelle News aus Freizeit, Kultur und Events aus Italien. Entdecken Sie Urlaubsangebote, Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps für jede Jahreszeit, Rezepte zum Nachkochen und Fotos zum Träumen!

Sie haben sich erfolgreich bei unsere kostenlosen Italien.blog Travel Magazin Newsletter angemeldet!