Procida, die kleinste und vielleicht charmanteste der drei Hauptinseln im Golf von Neapel, ist ein Ort von bezaubernder Schönheit und tief verwurzelter Geschichte. Während die Inseln Capri und Ischia oft im Rampenlicht stehen, bleibt Procida ein Geheimtipp für Reisende, die das authentische italienische Inselambiente suchen.

 

Procida, Kampanien, Italien

Ein Kaleidoskop der Farben

Die Insel Procida zeichnet sich durch ihre lebhaften, farbenfrohen Häuser aus, die sich entlang der Küste erstrecken. Ursprünglich als Fischerhäuser erbaut, spiegeln sich die gelben, blauen, roten und orangefarbenen Gebäude im klaren Wasser des Meeres und bilden eindrucksvolle Postkartenmotive.

Procida, Sorrento, Kampanien, Italien
Procida, Sorrento, Kampanien, Italien

Spaziergang durch die Geschichte und Natur

Auf der Insel gibt es zahlreiche historische Stätten zu entdecken. Dazu gehören der imposante Palazzo d’Avalos aus dem 16. Jahrhundert, der das Dorf Terra Murata überragt, und die sehenswerte Abtei San Michele Arcangelo. Eine Fußgängerbrücke verbindet Procida mit dem kleinen Naturschutzgebiet der Insel Vivara, einem Paradies für Naturliebhaber.

Vivara ist eine kleine, fast kreisrunde Insel, die unter Naturschutz steht. Die Brücke ermöglicht es Besuchern, zu Fuß von Procida nach Vivara zu gelangen und die natürliche Schönheit und Ruhe dieser weniger besuchten Insel zu genießen.

Vivara selbst ist geologisch interessant, da sie Teil eines erloschenen Vulkankraters ist, der einst mit der Nachbarinsel Ischia verbunden war. Das Naturschutzgebiet ist bekannt für seine reiche Flora und Fauna und bietet einen faszinierenden Einblick in die mediterrane Natur. Die Insel Vivara ist einzigartig, da sie weitgehend unberührt und vom Massentourismus verschont geblieben ist, was sie zu einem besonderen Ziel für Naturliebhaber und Wanderer macht.

Die Eröffnung des Ponte di Vivara bietet einen direkten und umweltfreundlichen Zugang zu dieser kleinen, aber bemerkenswerten Insel und trägt dazu bei, den natürlichen Reichtum der Region zu bewahren und gleichzeitig den sanften Tourismus zu fördern.

Procida, Sorrento, Kampanien, Italien

Ponte di Vivara, Procida, Kampanien, Italien  (Foto © Canva.com)

Malerisches Dorf und versteckte Strände

Besonders sehenswert ist das Fischerdorf Marina della Corricella, das älteste der Insel. Seine bunten Häuser spiegeln sich im Wasser des kleinen Hafens. Zu den schönsten Stränden gehören der Pozzo Vecchio auf der Westseite der Insel, bekannt aus dem Film „Il Postino“, die zentral gelegene Spiaggia della Chiaia und der längste und beliebteste Strand, die Spiaggia della Chiaiolella.

Procida, Sorrento, Kampanien, Italien

Ein Tag auf Procida

Procida ist bequem mit der Fähre von Neapel oder Pozzuoli aus zu erreichen. In nur einer Stunde erreicht man Marina Grande, das pulsierende Herz der Insel. Von hier aus kann man den historischen Ortskern Terra Murata erkunden, vorbei am Santuario di Santa Maria delle Grazie bis zum Belvedere dei Cannoni, von wo aus man einen herrlichen Blick auf Marina Corricella hat.

Terra Murata auf Procida ist ein faszinierender historischer Ort, reich an Geschichte und Kultur. Dieser älteste Teil Procidas liegt auf einem Hügel und bietet einen atemberaubenden Blick über die Insel und das umliegende Meer. Der Name, der wörtlich übersetzt „ummauerte Erde“ bedeutet, weist auf die Befestigungsanlagen hin, die einst zum Schutz vor Piratenangriffen errichtet wurden.

In Terra Murata befindet sich der beeindruckende Palazzo d’Avalos, ein monumentales Gebäude, das einst als Residenz und später als Gefängnis diente. Dieser Palast ist ein Zeugnis der bewegten Geschichte der Insel und bietet einen Einblick in die Vergangenheit Procidas. Ebenso bemerkenswert ist die Abtei San Michele Arcangelo, ein historisches Kloster von großer kultureller Bedeutung, das bis heute das religiöse Leben der Insel prägt.

Die engen, verwinkelten Gassen der Terra Murata sind gesäumt von traditionellen Häusern und kleinen Plätzen, die einen Einblick in das Alltagsleben auf Procida geben. Ein Spaziergang durch diese Gassen ist wie eine Reise in die Vergangenheit, bei der man die authentische Atmosphäre und den Charme der Insel spüren kann.

Terra Murata ist nicht nur ein Ort von historischer Bedeutung, sondern auch ein beliebter Aussichtspunkt. Von hier aus kann man spektakuläre Sonnenuntergänge beobachten und einen Panoramablick über die Insel und das Tyrrhenische Meer genießen, der besonders bei Fotografen und Romantikern beliebt ist. Mit seiner reichen Geschichte und atemberaubenden Schönheit ist Terra Murata ein Muss für jeden Besucher Procidas.

 

Procida, Sorrento, Kampanien, Italien

Terra Murta oberhalb des Hafens, Procida, Kampanien, Italien  (Foto © Canva.com)

Terra Murata, Procida, Sorrento, Kampanien, Italien

Blick von Terra Murta auf den Golf von Neapel, Procida, Kampanien, Italien  (Foto © Canva.com)

Unterkünfte auf Procida, in Sorrento und an der Amalfiküste

Die Ortschaften auf Procida, der Sorrent-Halbinsel und an der Amalfiküste bieten eine große Auswahl an Unterkünften für jeden Geschmack. Von luxuriösen Hotels über gemütliche Bed & Breakfasts bis hin zu charmanten Ferienwohnungen ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Hier eine ganz besondere Empfehlung: die Villa Barluzzi in Ravello, sie übernachten in einem historisches Gebäude, in der ehemaligen Kirche di Sant’Andrea del Pendolo. Etwas ganz besonderes für ihren Aufenthalt an der Amalfiküste!

Unabhängig davon, für welche Art von Unterkunft Sie sich entscheiden, ist es ratsam, im Voraus zu buchen, insbesondere während der Hochsaison, um sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche Unterkunft für Ihren Aufenthalt auf Prodica, in Sorrento und an der Amalfiküste bekommen. Viele weitere schöne Unterkünfte auf Procida, in Sorrento, AmalfiRavello,  Minori und Positano finden Sie hier!

Procida, Sorrento, Kampanien, Italien

Procida

Booking.com
Booking.com

Urlaub in Italien

Entdecke die besten Hotels, Ferienwohnungen, Sehenswürdigkeiten, Restaurants und vieles mehr.

 

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte © Italien.blog / Fotos © Canva.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Others