Straße von Messina, Meerenge zwischen Kalabrien und Sizilien

Straße von Messina, Meerenge zwischen Kalabrien und Sizilien

Die Straße von Messina, eine natürliche Wasserstraße, trennt die italienische Region Kalabrien im Westen von der Insel Sizilien im Osten. Diese Meerenge spielt nicht nur eine wichtige geographische Rolle, sondern ist auch reich an Geschichte, Kultur und Naturschönheiten.

 

Straße von Messina, Sizilien, Kalabrien, Italien

Straße von Messina, Sizilien, Kalabrien, Italien   (Foto © Canva.com)

Geographische Bedeutung

Die Straße von Messina ist an ihrer engsten Stelle etwa 3,2 Kilometer breit und erstreckt sich über eine Länge von etwa 20 Kilometern. Diese Meerenge spielt seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle für den Seehandel und die Schifffahrt. Sie verbindet das Tyrrhenische Meer im Westen mit dem Ionischen Meer im Osten und ist eine wichtige Schifffahrtsroute für Handelsschiffe, Kreuzfahrtschiffe und Fähren, die zwischen dem italienischen Festland und Sizilien verkehren.

Hafen Messina, Straße von Messina, Sizilien, Kalabrien, Italien

Hafen Messina, Straße von Messina, Sizilien, Kalabrien, Italien   (Foto © Canva.com)

Historische Bedeutung: Odysseus in der Straße von Messina

Die Geschichte der Straße von Messina ist reich an Mythen und Legenden. Die berühmteste ist die Geschichte von Skylla und Charybdis, zwei Meeresungeheuern aus der griechischen Mythologie, die an den gegenüberliegenden Ufern der Meerenge lebten und den Seefahrern, die sie durchqueren wollten, große Gefahren bereiteten. Diese Legenden spiegeln die Gefährlichkeit und Unberechenbarkeit der Strömungen und Strudel in der Meerenge wider.

In Homers Odyssee ist die Straße von Messina der Ort, an dem sich Odysseus zwischen den Meeresungeheuern Skylla und Charybdis entscheiden muss. Skylla, ein Ungeheuer mit sechs Köpfen, und Charybdis, ein riesiger Strudel, symbolisieren die gefährlichen Herausforderungen der Meerenge. Odysseus entscheidet sich dafür, an Scylla vorbeizufahren, um den Verlust der gesamten Mannschaft zu vermeiden, auch wenn er dafür einige Männer opfern muss. Diese Entscheidung wurde zu einer Metapher für die Wahl zwischen zwei Übeln. Die Geschichte spiegelt die realen Gefahren der Schifffahrt in der Straße von Messina wider, die für ihre starken Strömungen und Strudel bekannt ist.

Der Mythos von Skylla und Charybdis hat die kulturelle Wahrnehmung der Meerenge geprägt und findet sich in zahlreichen literarischen und künstlerischen Werken wieder. Diese Verbindung von Geographie und Mythologie macht die Straße von Messina zu einem Ort von historischer und kultureller Bedeutung. Sie bleibt ein Beispiel dafür, wie geographische Orte durch die Literatur verewigt werden können, indem sie mit tiefen menschlichen Erfahrungen und Dilemmata verbunden werden.

Blick auf Messina von der Fähre, Straße von Messina, Sizilien, Kalabrien, Italien

Straße von Messina, Sizilien, Kalabrien, Italien   (Foto © Canva.com)

Naturschönheiten und Umwelt

Die Straße von Messina ist auch für ihre Naturschönheiten bekannt. Die umliegende Landschaft ist geprägt von malerischen Küstenlinien, dramatischen Klippen und kristallklarem Wasser. Die Region beheimatet eine reiche Fauna, darunter viele Arten von Meereslebewesen. Die Straße von Messina ist ein beliebter Ort für Walbeobachtungen, und in den Gewässern werden häufig Delphine und andere Meeressäuger gesichtet.

Straße von Messina, Sizilien, Kalabrien, Italien

Straße von Messina, Sizilien, Kalabrien, Italien   (Foto © Canva.com)

Brücke über die Meerenge von Messina

Die Ponte di Messina ist ein geplantes Brückenprojekt, das Sizilien über die Straße von Messina mit Kalabrien, dem italienischen Festland verbinden soll. Als Hängebrücke konzipiert, wäre sie mit einer Länge von rund 3,3 Kilometern eine der längsten der Welt. Die Brücke soll sowohl Schienen- als auch Straßenverkehr aufnehmen.

Die Brücke verspricht eine bessere Verkehrsanbindung und könnte Sizilien und Kalabrien wirtschaftliche Vorteile bringen. Befürworter sehen darin eine Chance, die lokale Wirtschaft anzukurbeln und den Tourismus zu fördern. Es gibt jedoch erhebliche Umweltbedenken und Herausforderungen aufgrund der seismischen Aktivität in der Region. Ein weiterer Streitpunkt sind die hohen geschätzten Baukosten.

Politisch ist das Projekt umstritten, da die Meinungen über seine Notwendigkeit und Durchführbarkeit auseinander gehen. Auch die öffentliche Meinung ist gespalten. Im Januar 2023 kündigte die Regierung von Giorgia Meloni die Fortführung des Projekts an. Der Baubeginn sollte 2024 erfolgen. Im April 2023 wurde das Projekt per Gesetzesdekret (decreto-legge) vom Ministerrat genehmigt und im Mai von beiden Kammern des Parlaments verabschiedet und damit rechtskräftig.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Brücke von Messina ein komplexes Projekt ist, das die Region verändern könnte, das aber mit zahlreichen Herausforderungen und Bedenken konfrontiert ist. Es ist ein Beispiel für die Schwierigkeiten großer Infrastrukturprojekte, insbesondere in einer Region mit reicher Geschichte und empfindlichen Ökosystemen.

Fähre, Straße von Messina, Sizilien, Kalabrien, Italien

Fähre, Straße von Messina, Sizilien, Kalabrien, Italien   (Foto © Canva.com)

Kulturelle Bedeutung

Die Straße von Messina ist nicht nur ein Symbol der geografischen Trennung, sondern auch der kulturellen Verbindung zwischen Kalabrien und Sizilien. Beide Regionen teilen eine reiche Geschichte, die von griechischen und römischen Einflüssen bis hin zu normannischen und arabischen Spuren reicht. Dieses kulturelle Erbe spiegelt sich in der Architektur, der Küche und den Traditionen der Küstenstädte entlang der Meerenge wider.

Reggio Calabria, Straße von Messina, Blick auf Sizilien, Italien

Reggio Calabria, Straße von Messina, Blick auf Sizilien, Italien   (Foto © Canva.com)

Tourismus und lokale Wirtschaft

Aus touristischer Sicht bietet die Straße von Messina zahlreiche Attraktionen. Von malerischen Stränden über historische Städte bis hin zu kulinarischen Erlebnissen hat die Region für jeden etwas zu bieten. Städte wie Messina auf der sizilianischen und Reggio Calabria auf der kalabrischen Seite ziehen mit ihren Museen, Kathedralen und archäologischen Stätten zahlreiche Besucher an. Vom Tourismus profitiert auch die lokale Wirtschaft, insbesondere die Gastronomie und der Weinbau, die in beiden Regionen florieren.

Blick auf Kalabrien, Straße von Messina, Sizilien, Kalabrien, Italien

Blick vom Strand Richtung Kalabrien, Straße von Messina, Sizilien, Kalabrien, Italien   (Foto © Canva.com)

Fährverbindungen über die Straße von Messina

Die Fährverbindungen über die Straße von Messina sind für die Verbindung zwischen Sizilien und dem italienischen Festland von entscheidender Bedeutung. Sie befördern Passagiere, Fahrzeuge einschließlich Autos und Züge und sind für den Handel und den Reiseverkehr in der Region sehr wichtig. Zugfähren, die ganze Eisenbahnwaggons befördern können, verbinden Villa San Giovanni auf dem Festland mit Messina auf Sizilien. Autofähren bieten regelmäßige und schnelle Überfahrten, die in der Regel 20 bis 30 Minuten dauern, und befördern neben Personen auch Fahrzeuge und Lastkraftwagen.

Diese Fähren sind eine lebenswichtige Verkehrsader, insbesondere da es keine feste Brückenverbindung gibt. Sie sind witterungsabhängig und könnten durch zukünftige Infrastrukturprojekte wie den Bau der Messina-Brücke beeinträchtigt werden. Die Fährüberfahrten bieten zudem malerische Ausblicke und sind eine beliebte Route für Touristen. Insgesamt sind die Fähren über die Straße von Messina für die regionale Verbindung und das Wirtschaftsleben unverzichtbar.

Straße von Messina, Blick nach Sizilien, Kalabrien, Italien

Straße von Messina, Blick von der Fähre nach Sizilien, Kalabrien, Italien   (Foto © Canva.com)

Die Straße von Messina ist mehr als eine Wasserstraße zwischen Kalabrien und Sizilien. Sie ist ein Symbol für historische Verbindungen, kulturelle Vielfalt und natürliche Schönheit. Die Meerenge ist und bleibt ein faszinierender Ort, der sowohl Einheimischen als auch Besuchern viel zu bieten hat. Ob man die reiche Geschichte erkunden, die atemberaubende Landschaft bewundern oder die lokale Küche genießen möchte, die Straße von Messina ist ein unvergessliches Reiseziel.

Straße von Messina, Sizilien, Kalabrien, Italien

Straße von Messina, Sizilien, Kalabrien, Italien   (Foto © Canva.com)

Reiseführer FAQ: Alles, was Sie über die Straße von Messina wissen müssen!

7
7
Was ist die Straße von Messina?

Die Straße von Messina ist eine Meerenge zwischen der Nordostspitze Siziliens und dem italienischen Festland. Sie verbindet das Ionische Meer im Süden mit dem Tyrrhenischen Meer im Norden und ist an ihrer engsten Stelle nur etwa 3,2 Kilometer breit.

7
7
Wie kann man die Straße von Messina überqueren?

Die Straße von Messina kann mit der Fähre überquert werden. Es gibt regelmäßige Fährverbindungen zwischen dem Festland (Villa San Giovanni in Kalabrien) und Messina, der nächstgelegenen Stadt auf der sizilianischen Seite.

7
7
Wie oft fahren die Fähren?

Die Fähren über die Straße von Messina verkehren sehr häufig, in der Regel gibt es tagsüber alle 20 bis 40 Minuten eine Abfahrt. Auch nachts verkehren die Fähren, allerdings in größeren Abständen.

7
7
Wie lange dauert die Überfahrt?

Die Überfahrt dauert in der Regel 20 bis 30 Minuten, je nach Wetterlage und Verkehrsaufkommen.

7
7
Muss man im Voraus buchen?

Für Passagiere ohne Fahrzeug ist es normalerweise nicht notwendig, im Voraus zu buchen - sie können einfach zum Hafen gehen und ein Ticket für die nächste verfügbare Fähre kaufen. Reisenden mit Fahrzeug wird jedoch empfohlen, insbesondere in der Hochsaison oder zu Stoßzeiten, im Voraus zu buchen, um Wartezeiten zu vermeiden.

7
7
Was kostet die Überfahrt?

Die Preise variieren je nach Fährgesellschaft, Fahrzeugtyp und Saison. Passagiere ohne Fahrzeug zahlen weniger als Passagiere mit Fahrzeug (Auto, Motorrad, Wohnmobil usw.). Kinder unter einem bestimmten Alter reisen in der Regel kostenlos oder zu einem ermäßigten Tarif.

7
7
Gibt es Alternativen zur Fähre?

Derzeit ist die Fähre die praktikabelste Methode, die Straße von Messina zu überqueren. Pläne für eine Brücke über die Straße von Messina wurden diskutiert, aber noch nicht realisiert. Eine Alternative zur Anreise nach Sizilien ist sonst das Flugzeug.

7
7
Was ist bei der Ankunft in Sizilien zu beachten?

Nach der Ankunft in Messina steht dem Reisenden ein dichtes Netz von Autobahnen und Landstraßen zur Verfügung, die zu allen wichtigen Städten und Sehenswürdigkeiten Siziliens führen. Es ist ratsam, sich im Voraus über die Reiseroute und die Verkehrsbedingungen zu informieren.

Karte Sehenswürdigkeiten Sizilien

Quattro Canti, Palermo

Quattro Canti, offiziell als Piazza Vigliena bekannt, ist das prachtvolle Herzstück Palermos, ein barockes Meisterwerk der Stadtplanung, das im 17. Jahrhundert an der Kreuzung der beiden Hauptstraßen Palermos erbaut wurde. Jede der vier eleganten Fassaden stellt die Jahreszeiten, die spanischen Könige von Sizilien und die Schutzheiligen der Stadt dar und bietet einen einzigartigen Einblick in die reiche Geschichte und Kultur Siziliens.

Palermo, die arabisch-normannische Schönheit.

Palermo, eine Stadt, in der sich arabisch-normannische Schönheit mit beeindruckender Architektur wie dem Palazzo dei Normanni und der Cappella Palatina, mit exquisiten byzantinischen Mosaiken und islamischen Einflüssen zu einem einzigartigen kulturellen Mosaik vereint, spiegelt die reiche Geschichte und das harmonische Zusammenleben verschiedener Zivilisationen wider.

Teatro Massimo Vittorio Emanuele

Das Teatro Massimo Vittorio Emanuele in Palermo, das größte Opernhaus Italiens und eines der größten Europas, ist ein architektonisches Meisterwerk des 19. Jahrhunderts, berühmt für seine prächtige neoklassizistische Fassade und seine außergewöhnliche Akustik, die es zu einem herausragenden Zentrum für Opern- und Ballettaufführungen macht.

Tal der Tempel Agrigento

Das Tal der Tempel von Agrigent ist ein atemberaubendes Zeugnis der griechischen Zivilisation in Sizilien, berühmt für seine gut erhaltenen antiken Tempel, die majestätisch auf einem Hügel unter dem sizilianischen Himmel thronen und ein faszinierendes Fenster in die Vergangenheit und kulturelle Größe des antiken Griechenlands bieten.

Liparische Inseln

Die Liparischen Inseln, auch Äolische Inseln genannt, sind ein atemberaubender Archipel vor der Nordküste Siziliens, der mit seiner einzigartigen Kombination aus dramatischer Vulkanlandschaft, kristallklarem Wasser, reicher Geschichte und pulsierender Mittelmeerkultur Besucher aus aller Welt anzieht.

Villa Romana del Casale

Die Villa Romana del Casale, ein prächtiges Beispiel römischer Architektur und Kunst, gelegen im Herzen Siziliens nahe Piazza Armerina, ist weltberühmt für ihre außergewöhnlich gut erhaltenen Bodenmosaike, die zu den umfangreichsten und kunstvollsten der antiken Welt zählen und einen einzigartigen Einblick in das Alltagsleben der römischen Elite bieten.

Salinen von Marsala

Die Salinen von Marsala, ein malerisches und historisches Gebiet an der Westspitze Siziliens, verzaubern Besucher mit ihren glitzernden Salzbecken, traditionellen Windmühlen und spektakulären Sonnenuntergängen, die eine jahrhundertealte Tradition der Salzgewinnung in einer atemberaubenden Naturlandschaft widerspiegeln.

Vulkan Ätna

Der Ätna, einer der aktivsten Vulkane der Welt und Europas höchster und majestätischer Vulkan, prägt mit seinen regelmäßigen Ausbrüchen und der fruchtbaren Landschaft, die er formt, seit Jahrhunderten die Natur und Kultur Siziliens.

Segesta

Segesta, die antike Stadt im Nordwesten Siziliens, besticht durch den außergewöhnlich gut erhaltenen dorischen Tempel und das antike Theater, die beide stumme Zeugen der reichen Geschichte und der kulturellen Verschmelzung zwischen den einheimischen Elymern und den antiken Griechen sind.

Selinunt

Selinunt, einst eine der bedeutendsten und florierendsten griechischen Kolonien an der südwestlichen Küste Siziliens, verzaubert heute als archäologische Stätte mit seinen majestätischen Tempelruinen und faszinierenden Überresten, die Zeugnis von der einzigartigen Verschmelzung griechischer und sizilianischer Kulturen in der Antike ablegen.

Val di Noto, Barocke Städte in Sizilien

Das Val di Noto, ein architektonisches Meisterwerk im Südosten Siziliens, ist bekannt für seine atemberaubenden Städte im spätbarocken Stil, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden und ein einzigartiges Zeugnis für das kreative Genie des Menschen und die Wiedergeburt nach dem verheerenden Erdbeben von 1693 darstellen.

Taormina

Taormina, auf einem Hügel an der Ostküste Siziliens gelegen, verzaubert seine Besucher mit einem atemberaubenden Blick auf das Ionische Meer, seiner reichen historischen Kultur, darunter das berühmte antike griechische Theater, und seiner lebendigen Atmosphäre, die es zu einem unvergesslichen Juwel des Mittelmeers macht.

Strasse von Messina

Die Straße von Messina ist eine schmale Meerenge zwischen der Ostspitze Siziliens und dem westlichen Festland von Italien, bekannt für ihre starke Strömung, historische Bedeutung als strategischer Navigationspunkt und als Lebensraum für eine reiche Meeresfauna, einschließlich der seltenen Spezies des Mittelmeer-Schweinswals.

Catania, Stadt am Fuß des Ätna

Catania, die lebhafte Stadt am Fuße des Ätna auf Sizilien, verzaubert die Besucher mit ihrer reichen Geschichte, ihrer barocken Architektur und ihrer pulsierenden Atmosphäre, die durch die Nähe zum aktivsten Vulkan Europas noch verstärkt wird.

Kathedrale von Palermo

Die Kathedrale von Palermo, ein architektonisches Juwel Siziliens, vereint auf eindrucksvolle Weise normannische, arabische, gotische und barocke Einflüsse und ist ein lebendiges Zeugnis der reichen kulturellen und historischen Verschmelzung im Herzen Palermos.

Badeort Mondello

Mondello, ein malerischer Badeort in der Nähe von Palermo, verzaubert Besucher mit seinem blendend weißen Sandstrand, dem kristallklaren, türkisfarbenen Wasser des Mittelmeers und der charakteristischen Jugendstilarchitektur, die eine einzigartige Atmosphäre schafft und ihn zu einem der beliebtesten Urlaubsziele Siziliens macht.

Kathedrale von Monreale

Die Kathedrale von Monreale, ein Juwel normannischer Kunst und Architektur, verzaubert die Besucher mit ihren atemberaubenden byzantinischen Mosaiken, die biblische Geschichten lebendig werden lassen, und ihrem prächtigen Kreuzgang, der ein stilles Zeugnis der kulturellen Synthese des mittelalterlichen Siziliens ist.

Cefalù

Cefalù verkörpert mit seiner blendenden Mischung aus kristallklarem Meer, historischem Charme und kultureller Vielfalt die Quintessenz sizilianischer Lebensart, eingebettet in eine Landschaft, die so malerisch ist, dass sie jeden Besucher in ihren Bann zieht und nachhaltig beeindruckt.

Booking.com

Mehr zum Thema

Cefalù und der Normannendom an der sizilianischen Küste

Cefalù und der Normannendom an der sizilianischen Küste

An der Nordküste Siziliens, in der Provinz Palermo, liegt Cefalù, eine Stadt, die durch ihre beeindruckende Geschichte, ihre kulturellen Schätze und ihre atemberaubende Landschaft besticht. Bekannt für ihre malerischen Strände, ihre mittelalterliche Architektur und die herzliche Gastfreundschaft ihrer Einwohner, ist diese charmante Küstenstadt...

Die einzigartige Kathedrale von Monreale

Die einzigartige Kathedrale von Monreale

Die Kathedrale von Monreale, etwa 15 Kilometer von der sizilianischen Hauptstadt Palermo entfernt, ist ein Meisterwerk normannischer Architektur und eines der schönsten Beispiele christlicher Baukunst im Mittelmeerraum. Sie ist ein Zeugnis der kulturellen Synthese, die im 12. Jahrhundert auf Sizilien stattfand, und vereint Elemente der...

Malerischer Badeort Mondello bei Palermo

Malerischer Badeort Mondello bei Palermo

Mondello ist ein malerischer Badeort in der Nähe der sizilianischen Hauptstadt Palermo. Das charmante Küstendorf ist berühmt für seinen atemberaubenden Strand, seine exquisite Architektur und sein lebendiges Kulturleben, was es zu einem der beliebtesten Urlaubsziele auf Sizilien macht. In diesem Blogbeitrag erkunden wir die vielen Facetten von...

Die Kathedrale von Palermo

Die Kathedrale von Palermo

Die Kathedrale von Palermo, auch bekannt als Basilica Cattedrale Metropolitana Primaziale della Santa Vergine Maria Assunta, ist ein architektonisches Wunderwerk und ein wichtiges religiöses Zentrum in Palermo, der Hauptstadt Siziliens. Dieses imposante Bauwerk erzählt durch seine vielschichtige Architektur und reiche Historie die Geschichte...

Teatro Massimo Vittorio Emanuele in Palermo

Teatro Massimo Vittorio Emanuele in Palermo

Das Teatro Massimo Vittorio Emanuele im Herzen der sizilianischen Hauptstadt Palermo ist ein architektonisches Juwel und ein kulturelles Wahrzeichen von internationalem Rang. Als größtes Opernhaus Italiens und eines der größten Europas strahlt es eine majestätische Präsenz aus, die Touristen und Kulturliebhaber aus aller Welt anzieht. In diesem...

Quattro Canti in Palermo

Quattro Canti in Palermo

Die Piazza Quattro Canti, offiziell Piazza Vigliena genannt, ist eines der architektonischen Schmuckstücke der pulsierenden Stadt Palermo auf Sizilien. Dieser emblematische öffentliche Platz im Herzen der historischen Altstadt markiert die Kreuzung der beiden Hauptstraßen der Stadt, Via Maqueda und Corso Vittorio Emanuele. Die Piazza Quattro...

Catania in seiner ganzen Pracht

Catania in seiner ganzen Pracht

Catania, die Perle an der Ostküste Siziliens, ist eine Stadt, die Geschichte, Kultur und Naturschönheiten in einer faszinierenden Mischung vereint. In diesem Artikel erkunden wir die vielfältigen Sehenswürdigkeiten und das einzigartige Flair dieser historischen Stadt.  Die Geschichte Catanias Catania, am Fuße des Ätna gelegen, wurde im 8....

Straße von Messina, Meerenge zwischen Kalabrien und Sizilien

Straße von Messina, Meerenge zwischen Kalabrien und Sizilien

Die Straße von Messina, eine natürliche Wasserstraße, trennt die italienische Region Kalabrien im Westen von der Insel Sizilien im Osten. Diese Meerenge spielt nicht nur eine wichtige geographische Rolle, sondern ist auch reich an Geschichte, Kultur und Naturschönheiten.  Straße von Messina, Sizilien, Kalabrien, Italien   (Foto ©...

Booking.com
 

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte © Italien.blog / Fotos © Canva.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Others

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Talamone, Maremma, Toskana, Italien

Italien.blog Newsletter

Abonnieren Sie aktuelle News aus Freizeit, Kultur und Events aus Italien. Entdecken Sie Urlaubsangebote, Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps für jede Jahreszeit, Rezepte zum Nachkochen und Fotos zum Träumen!

Sie haben sich erfolgreich bei unsere kostenlosen Italien.blog Travel Magazin Newsletter angemeldet!