Urbino, das historische Stadtzentrum

Urbino, das historische Stadtzentrum

Urbino liegt in den Hügeln der Region Marken und ist eine Stadt von großem historischen und künstlerischen Reichtum. Umgeben von Stadtmauern wurde Urbino zur „Wiege der Renaissance“ und noch heute atmet man bei einem Spaziergang durch die Altstadt die Luft des 15. Dank seines Renaissance-Charakters wurde Urbino 1998 in die Liste des italienischen UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

 

Urbino, Marken, Italien

Urbino, Unesco Weltkulturerbe in den Marken, Italien.    (foto © Shutterstock.com)

Geschichte und Bedeutung der Renaissance

Ihre Blütezeit erlebte die Stadt im 15. Jahrhundert, vor allem dank Federico di Montefeltro, der Urbino zur idealen Stadt der Renaissance machen wollte. Dieser große Mäzen verstand es nicht nur, Urbino in eine prächtige Residenzstadt zu verwandeln, sondern auch das Beste, was die humanistische Kultur der italienischen Renaissance zu bieten hatte, in sein Herzogtum zu holen, indem er Künstler wie Piero della Francesca, Luciano Laurana, Leon Battista Alberti, Francesco di Giorgio Martini, Girolamo Genga und Raffaels Vater Giovanni Santi beherbergte. Sowohl Bramante als auch Raffael begannen ihre künstlerische Laufbahn hier in Urbino. Vor allem Raffael wurde in der Werkstatt seines Vaters ausgebildet und debütierte mit Werken, die in den umliegenden Ortschaften des Herzogtums entstanden.

Urbino, Marken, Italien

Blick auf die historische Stadt Urbino UNESCO-Welterbe, Marken, Italien    (foto © Shutterstock.com)

Sehenswürdigkeiten in Urbino

Bei einem Spaziergang durch die engen und steilen Gassen von Urbino kann man alle Bauwerke der Renaissance bewundern: das ehemalige Kloster Santa Chiara, die Kirche San Domenico, das Mausoleum der Herzöge in der Kirche San Bernardino und den beeindruckenden Herzogspalast.

Kathedrale von Urbino, Marken, Italien

Kathedrale von Urbino, Marken, Italien.    (foto © Shutterstock.com)

Der Herzogspalast von Urbino

Der Herzogspalast von Urbino ist eines der interessantesten architektonischen Beispiele der italienischen Renaissance. Er wurde von Federico di Montefeltro, Herzog von Urbino, in Auftrag gegeben und ab 1454 über einen Zeitraum von etwa dreißig Jahren erbaut. Künstler und Architekten wie Maso di Bartolomeo, Luciano Laurana und Francesco di Giorgio Martini waren hier tätig. Im Erdgeschoss befinden sich zahlreiche Säle, darunter der Ehrenhof, die Ehrentreppe, die Bibliothek, der Thronsaal, der Engelssaal und der Audienzsaal.

Im 16. Jahrhundert, als das Herzogtum an die Dynastie Della Rovere überging, wurde das Gebäude erweitert und umgebaut, wobei das zweite Adelsgeschoss, das so genannte Appartement Roveresco“, hinzugefügt wurde. Heute beherbergt der Palazzo Ducale die Nationalgalerie der Marken mit Werken von Raffael, Tizian und Piero della Francesca.

Urbino, Marken, Italien

Palazzo Ducale Urbino, Marken, Italien.    (foto © Canva.com)

Geburtshaus von Raffael

Sehenswert ist auch das Geburtshaus Raffaels in der gleichnamigen Straße. Hier verbrachte Raffael seine ersten Lebensjahre, hier wurde er in der Werkstatt seines Vaters ausgebildet und etablierte sich als Maler. Das Museumshaus beherbergt Einrichtungsgegenstände, die eng mit dem Künstler verbunden sind, sowie das Fresko der Madonna mit Kind aus dem Jahr 1498.

Urbino, Marken, Italien

Palazzo Ducale Urbino, Marken, Italien.    (foto © Canva.com)

Oratorium San Giovanni Battista

Weitere Kunstschätze verbergen sich in den Gassen von Urbino. Dazu gehört das Oratorium San Giovanni Battista, ein Meisterwerk der internationalen Gotik, in dem die Fresken von Lorenzo und Jacopo Salimbeni aufbewahrt werden: ein beeindruckender Bilderzyklus, der hinter dem Hauptaltar die Kreuzigung Christi und die Geschichten aus dem Leben des Heiligen Johannes des Täufers darstellt.

Palazzo Ducale, Urbino, Marken, Italien

Palazzo Ducale Urbino, Marken, Italien.    (foto © Canva.com)

Oratorium San Giuseppe

Ein weiteres kleines Kunstjuwel ist das Oratorium San Giuseppe, Sitz der gleichnamigen Bruderschaft, die zu Beginn des 16. Jahrhunderts von dem Franziskaner Gerolamo Recalchida aus Verona gegründet wurde. In einer Kapelle befindet sich ein wertvolles Werk des Bildhauers Federico Brandani aus Tuffstein und Bimsstein, das die Geburt Christi darstellt (16. Jh.). Eine andere Kapelle ist reich mit Fresken aus dem Leben des Heiligen Josef von Carlo Roncalli, einem Maler aus Urbino, und mit einer Marmorstatue des Heiligen von Giuseppe Lironi geschmückt.

Urbino, Marken, Italien

Urbino, Unesco Weltkulturerbe in den Marken, Italien.    (foto © Shutterstock.com)

Kathedrale Santa Maria Assunta

Die von Francesco di Giorgio Martini entworfene Kathedrale Santa Maria Assunta wurde Ende des 18. Jahrhunderts vom Architekten Giuseppe Valadier im neoklassizistischen Stil restauriert. Das Innere beherbergt einige der bedeutendsten Beispiele der Kunst zwischen dem 16. und dem 19. Unter den Gemälden und Einrichtungsgegenständen ist der Schatz der Kathedrale hervorzuheben, eine sakrale Ausstattung, die von Papst Clemens IX. gestiftet wurde. Hier wird auch das Letzte Abendmahl aufbewahrt, ein Meisterwerk von Federico Barocci.

Urbino, Marken, Italien
Urbino, Marken, Italien
Urbino, Marken, Italien

Urbino, Marken, Italien.    (foto © Canva.com)

Urbino ist ein einzigartiger Ort, der in der Geschichte der Renaissance eine wichtige Rolle gespielt hat. Die gut erhaltenen Monumente, die beeindruckenden Kunstschätze und die reiche Kulturgeschichte machen die Stadt zu einem Muss für Kunst- und Geschichtsliebhaber. Ein Besuch in Urbino ist wie eine Reise in die Zeit der großen Meister und ihrer unvergänglichen Werke.

Urbino, Marken, Italien

Urbino, Marken, Italien.    (foto © Canva.com)

FAQ: Alles was Sie über Urbino wissen müssen!

7
7

Was macht Urbino zu einem besonderen Reiseziel in Italien?

Urbino ist wegen seiner gut erhaltenen Renaissance-Architektur und seiner historischen Bedeutung als kulturelles Zentrum im 15. Die Stadt war ein wichtiges Zentrum der Renaissance, das vom mächtigen Herzog Federico da Montefeltro gefördert wurde. Heute gehört Urbino zum UNESCO-Weltkulturerbe und lockt mit malerischen Gassen, prächtigen Palästen und beeindruckenden Kunstsammlungen. Die Stadt bietet eine einzigartige Atmosphäre, die das Gefühl vermittelt, in der Zeit zurückgereist zu sein. Urbino verfügt zudem über eine lebendige Universitätskultur, die das städtische Leben bereichert und ein vielfältiges Angebot an kulturellen Veranstaltungen und Festivals bietet.

7
7

Welche Museen und Galerien kann man in Urbino besuchen?

Neben dem berühmten Palazzo Ducale, der die Nationalgalerie der Marken beherbergt, gibt es in Urbino zahlreiche weitere Museen und Galerien, die einen Besuch wert sind. Die Casa Natale di Raffaello, das Geburtshaus Raffaels, bietet einen Einblick in das frühe Leben und Werk des großen Künstlers. Das Museum der Stadt im Palazzo Odasi zeigt eine Vielzahl von Artefakten und Exponaten, die die reiche Geschichte und Kultur Urbinos illustrieren. Ein weiteres Highlight ist das Botanische Museum der Universität Urbino, das eine beeindruckende Sammlung von Pflanzenarten aus der Region und darüber hinaus präsentiert. Auch das Textilmuseum (Museo del Tessuto) ist einen Besuch wert, um die traditionelle Textilkunst und -herstellung der Region kennen zu lernen.

7
7

Welche lokalen Spezialitäten und kulinarischen Highlights gibt es in Urbino?

Die Küche von Urbino ist typisch für die Region Marken und zeichnet sich durch einfache, aber schmackhafte Gerichte aus. Zu den lokalen Spezialitäten gehört die Crescia, eine Art gefülltes Fladenbrot, das mit verschiedenen Zutaten wie Käse, Schinken und Gemüse belegt wird. Ein weiteres Highlight sind die Passatelli, eine Art Nudeln aus Brotkrumen, Käse und Eiern, die oft in Brühe serviert werden. Urbino ist auch für seine Trüffel bekannt, die vor allem im Herbst und Winter in vielen Gerichten verwendet werden. In den lokalen Restaurants sollte man unbedingt die traditionellen Fleischgerichte wie Coniglio in Porchetta (gefülltes Kaninchen) und Vincisgrassi (eine reichhaltige Lasagne-Variante) probieren. Und zum Abschluss ein Biscotti di Mosto, ein süßes Gebäck aus Traubenmost.

7
7

Welche Veranstaltungen und Feste finden jährlich in Urbino statt?

Urbino bietet das ganze Jahr über eine Vielzahl kultureller Veranstaltungen und Feste. Ein Höhepunkt ist das Urbino Musica Antica Festival, das jedes Jahr im Juli stattfindet und sich auf alte Musik spezialisiert hat. Das Festa del Duca, ein historisches Fest im August, feiert die Renaissance-Geschichte der Stadt mit Umzügen, Kostümen, Musik und traditionellen Spielen. Im September findet das Urbino Film Festival statt, das neue und aufstrebende Filmemacher vorstellt. Im Herbst findet die National Truffle Fair statt, die Gourmets und Trüffelliebhaber aus der ganzen Welt anzieht. Das ganze Jahr über finden in Urbino verschiedene Kunstausstellungen, Theateraufführungen und Literaturveranstaltungen statt, die das kulturelle Erbe und die zeitgenössische Kreativität der Stadt widerspiegeln.

7
7

Welche Freizeit- und Ausflugsmöglichkeiten bietet die Umgebung von Urbino?

Die Umgebung von Urbino bietet zahlreiche Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten und Ausflüge. Die Hügel und Täler rund um Urbino sind ideal zum Wandern und Radfahren mit vielen gut ausgeschilderten Wegen durch die malerische Landschaft. Ein beliebtes Ausflugsziel ist der Monte Catria mit atemberaubenden Aussichten und anspruchsvollen Wanderwegen. Für Naturliebhaber ist der Regionalpark Sasso Simone e Simoncello mit seinen dichten Wäldern, felsigen Gipfeln und seiner reichen Tierwelt ein Muss.

Ein Besuch der nahe gelegenen Thermen von Carpegna bietet Entspannung und Erholung in natürlichen heißen Quellen. Auch ein Tagesausflug in die Küstenstadt Pesaro mit ihren schönen Stränden und kulturellen Sehenswürdigkeiten lohnt sich. Geschichtsinteressierte können die Festung San Leo erkunden, die auf einem hohen Felsen thront und eine beeindruckende mittelalterliche Architektur und faszinierende Geschichte bietet.

Das aktuelle Wetter in Urbino, Marken
loader-image
Current WeatherAdditional Data
Urbino, IT
22:08, 15/06/2024
Überwiegend bewölkt 22°C
Low: 21° High: 23°
Überwiegend bewölkt
Humidity Humidity 77 %
Pressure Pressure 1011 mb
Wind Wind 12 Km/h WSW
Wind Gust Wind Gust 13 Km/h
UV Index UV Index 0
Precipitation Precipitation 0 mm
Clouds Clouds 62%
Rain Chance Rain Chance 0%
Snow Snow 0
Visibility Visibility 10 km
Sunrise Sunrise 05:27
Sunset Sunset 20:53

Karte Sehenswürdigkeiten Marken

Ancona

Naturpark Monte Conero

Der Naturpark Monte Conero, ein spektakuläres Naturschutzgebiet an der Adriaküste, bietet atemberaubende Panoramablicke, unberührte Strände und abwechslungsreiche Wanderwege durch dichte Wälder und entlang steiler Klippen.

Sirolo

Numana

Recanati

Urbino

Urbino, die malerische Stadt in den Marken, ist bekannt für ihre gut erhaltene Renaissance-Architektur, den beeindruckenden Herzogspalast (Palazzo Ducale) und als Geburtsort des berühmten Malers Raffael, was sie zu einem wichtigen kulturhistorischen Zentrum macht.

Mehr zum Thema: Marken

Die Riviera del Conero: ein verstecktes Juwel Italiens

Die Riviera del Conero: ein verstecktes Juwel Italiens

Im Herzen Italiens, eingebettet zwischen den sanften Wellen der Adria und dem majestätischen Berg, Monte Conero, wartet ein kleines Paradies darauf, von Ihnen entdeckt zu werden: die Riviera del Conero. Sie ist mehr als nur ein Urlaubsziel, sie ist eine Symphonie aus Natur, Kultur und Geschichte.  Riviera del Conero, Marken, Marche, Italien....

Urbino, das historische Stadtzentrum

Urbino, das historische Stadtzentrum

Urbino liegt in den Hügeln der Region Marken und ist eine Stadt von großem historischen und künstlerischen Reichtum. Umgeben von Stadtmauern wurde Urbino zur „Wiege der Renaissance“ und noch heute atmet man bei einem Spaziergang durch die Altstadt die Luft des 15. Dank seines Renaissance-Charakters wurde Urbino 1998 in die Liste des italienischen...

Top Hotels in den Marken

Die Marken bieten eine große Auswahl an Top Hotels, von luxuriösen Strandresorts bis hin zu charmanten historischen Unterkünften, die alle die faszinierende Kultur und die unvergleichliche Gastfreundschaft dieser sonnenverwöhnten Region widerspiegeln.

 

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte & 'Texte © Italien.blog / Fotos Videos © Canva.com / envato elements / fotolia.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Booking.com / Italien.blog

Talamone, Maremma, Toskana, Italien

Italien.blog Newsletter

Abonnieren Sie aktuelle News aus Freizeit, Kultur und Events aus Italien. Entdecken Sie Urlaubsangebote, Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps für jede Jahreszeit, Rezepte zum Nachkochen und Fotos zum Träumen!

Sie haben sich erfolgreich bei unsere kostenlosen Italien.blog Travel Magazin Newsletter angemeldet!