Ursprung und Traditionen des Karnevals in Italien

Ursprung und Traditionen des Karnevals in Italien

Die einzigartigen Traditionen des Karnevals in Italien.

Entdecke die: Ursprünge, Brauchtum, typische Süßigkeiten und die berühmtesten Masken des italienischen Karnevals.

Der Karneval in Italien, ein Kaleidoskop von Farben, Kostümen und Lachen, ist eines der aufregendsten Feste des Landes. Als eine Zeit, in der alles auf den Kopf gestellt wird und die Normalität in den Hintergrund tritt, ist der Karneval ein Fest der Freiheit, der Kreativität und der Ausgelassenheit. Lassen Sie uns in die Welt des italienischen Karnevals eintauchen und seine Ursprünge, seine Bräuche und seine spektakulärsten Feiern entdecken.

 

Die Ursprünge des Karneval in Italien

Die Wurzeln des italienischen Karnevals reichen bis in die Antike zurück. Sein Name leitet sich vom lateinischen „carnem levare“ ab, was „Fleisch wegnehmen“ bedeutet – ein Hinweis auf die bevorstehende Fastenzeit. Die Tradition des Verkleidens während des Karnevals lässt sich bis in die Altsteinzeit zurückverfolgen, als sich Schamanen mit Federn und Masken verkleideten, um böse Geister zu vertreiben.

Der Geist des Karnevals ist geprägt von der Umkehrung der gewohnten Ordnung. Diese Tradition hat ihre Wurzeln in den römischen Saturnalien und den dionysischen Kulten, die den Übergang vom Winter zum Frühling feierten. Diese Zeit der Ausgelassenheit und Freiheit spiegelt sich heute in den farbenfrohen Umzügen und Festen wider.

Karneval Venedig, Karneval in Italien

Die Vielfalt des Karnevals in Italien

 

Karneval in Rom

In Rom, wo der Karneval tief in der Geschichte verwurzelt ist, war der Umzug der „Moccoletti“, der am Abend des Faschingsdienstag stattfand, besonders beliebt. Die Menschen gingen maskiert und mit Kerzen in den Händen durch die Straßen, um ihre Identität zu verbergen.

Carnevale di Venezia

Der Karneval von Venedig, weltberühmt für seine prächtigen Masken und Kostüme, ist ein unvergessliches Erlebnis. Ein besonderer Höhepunkt ist der „Flug des Engels“, bei dem sich Prominente vom Glockenturm des Markusdoms zum Dogenpalast schwingen.

Der historische Karneval von Ivrea

Ivrea ist bekannt für seine „Orangenschlacht“, ein spektakuläres Ereignis, das an einen mittelalterlichen Aufstand erinnert. Dabei werden Orangen als Waffen in einem symbolischen Aufstand gegen die Unterdrücker eingesetzt.

Der berühmte Karneval von Viareggio

In Viareggio ziehen riesige allegorische Figuren aus Pappmaché die Blicke auf sich. Diese Kunstwerke sind oft satirische Darstellungen von Persönlichkeiten aus Politik und Kultur.

Weitere Karnevalsveranstaltungen in Italien:

  • Cento in der Emilia Romagna, berühmt für seine riesigen allegorischen Wagen.
  • Ronciglione in Latium, wo die Umzüge „Nasorosso“ und „Ussari“ stattfinden.
  • Fano in den Marken, mit dem ältesten Karneval Italiens.
  • Maiori in Kampanien, ein wahres Fest der Farben.
  • Putignano in Apulien, bekannt für seine „Papiergiganten“.
  • Montescaglioso in der Basilikata, ein Karneval voller recycelter Kunstwerke.
  • Acireale in Sizilien, berühmt für seine pittoresken Pferdekarren.
  • Mamoiada auf Sardinien, einzigartig mit seinen Mamuthones und Issohadores.
Schlacht der Orangen, Karneval, Piemont, Ivrea, Italien

Kulinarische Traditionen beim italienischen Karneval

Zum Karneval gehören auch besondere Süßigkeiten, die in ganz Italien gerne gegessen werden. Die bekanntesten sind:

  • Cicerchiata – eine Spezialität aus Mittelitalien.
  • Castagnole – Weiche, frittierte Teigbällchen aus Venetien, Emilia Romagna und Latium.
  • Frappe – Knusprige Kuchen, die im ganzen Land beliebt sind.
  • Graffe – Ein köstlicher Krapfen aus Süditalien.
  • Apfelküchlein und Faschingskrapfen – Eine Delikatesse aus der Region Trentino-Südtirol.
  • Arancini di carnevale – Orangengebäck aus den Marken.
  • Zeppole di San Giuseppe – Eine traditionelle Köstlichkeit aus Neapel.
Castagnole, Karneval Italien, Süssigkeiten und Traditionen des Karnevals in Italien.

Castagnole, Karneval Italien  (Fotos © Canva.com)

Die Karnevals-Masken, Figuren und ihre Bedeutung

Die Masken des italienischen Karnevals, die ihre Wurzeln in der Commedia dell’Arte haben, stellen unterschiedliche menschliche Charaktere dar und sind mit verschiedenen Städten und Regionen verbunden. Einige der bekanntesten Masken sind:

  • Harlekin und Brighella aus Bergamo.
  • Meneghino aus Mailand.
  • Colombina und Pantalone aus Venedig.
  • Gianduja und Hauptmann Spaventa aus Piemont und Ligurien.
  • Sandrone und Balanzone aus der Emilia Romagna.
  • Stenterello und Burlamacco aus der Toskana.
  • Egetman und Perkeo aus Tramin und Salurn in Südtirol.
  • Rugantino und Meo Patacca aus Rom.
  • Pulcinella und Tartaglia aus Neapel.
  • Farinella und Beppe Nappa aus Apulien und Sizilien.
Pulcinella, Neapel, Karneval in Italien

Pulcinella, Neapel, Karneval in Italien  (Fotos © Canva.com)

Der Karneval in Italien ist ein faszinierendes Fest, das tief in der Geschichte und Kultur des Landes verwurzelt ist. Jede Region hat ihre eigenen Traditionen und Feierlichkeiten, die dieses Fest zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Der italienische Karneval ist nicht nur eine Zeit der Fröhlichkeit und Ausgelassenheit, sondern auch ein lebendiges Zeugnis der reichen kulturellen Vielfalt Italiens.

Mehr zum Thema

Der Karneval in Italien

Der Karneval in Italien

Eine Reise durch die italienischen Regionen, um den typischen Karneval in Italien zu entdecken. Vom Norden bis zum Süden, von den kleinen Dörfern...

Orangenschlacht von Ivrea

Orangenschlacht von Ivrea

Die Orangenschlacht beim historischen Karneval von IvreaDer historische Karneval von Ivrea, der wunderschönen Stadt in der norditalienischen Region...

Der Karneval von Venedig

Der Karneval von Venedig

Ein Einblick in außergewöhnliche Ereignisse und alten Traditionen des berühmten venezianischen Karnevals. Bekannt als einer der wichtigsten...

Booking.com
Booking.com
 

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte © Italien.blog / Fotos © Canva.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Others

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Talamone, Maremma, Toskana, Italien

Italien.blog Newsletter

Abonnieren Sie aktuelle News aus Freizeit, Kultur und Events aus Italien. Entdecken Sie Urlaubsangebote, Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps für jede Jahreszeit, Rezepte zum Nachkochen und Fotos zum Träumen!

Sie haben sich erfolgreich bei unsere kostenlosen Italien.blog Travel Magazin Newsletter angemeldet!