Venedig und seine Lagune

Venedig und seine Lagune

Venedig ist eine unvergleichliche Stadt, reich an Geschichte, Kunst und Kultur, in der man atemberaubende Sehenswürdigkeiten bewundern kann. Es gibt wohl niemanden auf der Welt, der Venedig nicht vom Hörensagen kennt und nicht wenigstens einen Tag seines Lebens in dieser wunderbaren Stadt verbringen möchte.

Venedig, auf italienisch Venezia, bekannt als die „Serenissima“, entwickelte sich in der Vergangenheit dank seiner strategischen Lage schnell zu einer der wichtigsten Städte Europas, die eine wichtige Drehscheibe für den Handel zwischen Ost und West darstellte. Venedig, eine der schönsten Städte der Welt, liegt in einer Lagune, die aus mehr als 100 Inseln besteht, von denen einige bekannter und beliebter, andere einsamer, aber nicht weniger reizvoll sind.

Die meisten von ihnen waren ursprünglich eine kleine unabhängige Gemeinde mit einem öffentlichen Versammlungsplatz und einer oder zwei Kirchen. Im Stadtteil San Marco befinden sich die bekanntesten Sehenswürdigkeiten, während sich die Stadtteile Castello (im Osten) und Cannaregio (im Norden) seitlich anschließen.

Giudecca ist die größte der venezianischen Inseln und liegt in der Nähe des historischen Zentrums. Auf der anderen Seite des Kanals liegt Dorsoduro, der größte „Sestiere“ mit der Rialto-Brücke. Es ist also möglich, ein Wochenende in Venedig mit Ausflügen auf das Festland und auf einige der Inseln zu verbringen, um in die Geschichte und die Landschaften der Lagune einzutauchen.

Canal Grande in Venedig, Italien

Canal Grande, Venedig, Venetien, Italien.   foto ©  Shutterstock.com

Das kulturelle Angebot, zu dem Museen und Gebäude von unschätzbarem Wert gehören, ist sehr reichhaltig, aber ebenso befriedigend ist die Gastronomie-Szene mit Dutzenden von Tavernen und Restaurants, die auf typische Gerichte und Weine spezialisiert sind. Der zentrale Kern von Venedig ist seit seiner Gründung der berühmte Markusplatz, Sitz des Dogenpalastes (historische Residenz der Dogen) und der Hauptkirche, der wunderschönen Basilika San Marco.

Letztere hat sich im Laufe der Jahrhunderte zur reichsten und prachtvollsten Kirche der christlichen Welt entwickelt, während der Dogenpalast erweitert wurde, um eine Regierung aufzunehmen, deren Macht länger dauerte als die jedes anderen republikanischen Regimes in Europa. Auf diesem Platz befinden sich auch der historische Glockenturm von San Marco und das Correr-Museum, das sich innerhalb der Procuratie Nuove befindet, sowie das Archäologische Museum.

Wenige Gehminuten von hier entfernt sind neben der unsterblichen Seufzerbrücke auch die Renaissancekirche San Salvador und die gotische Kirche Santo Stefano sowie zwei der wichtigsten Ausstellungsräume der Stadt sehenswert: Der Grassi-Palast, in dem die prestigeträchtigsten Kunstausstellungen stattfinden und das Fortuny-Museum, in dem auch temporäre Ausstellungen organisiert werden.

Unesco Weltkulturerbe, Markusdom, Venedig, Italien

Blick auf den Markusdom und den Markusplatz in Venedig. Architektur und Wahrzeichen von Venedig. Sonnenaufgang Stadtlandschaft von Venedig.   (foto ©  Shutterstock.com)

Wenn Sie den Giudecca-Kanal überqueren, sehen Sie die Stucky-Mühle, die heute ein Luxushotel ist. Von großem Interesse sind die Kirche der Zitelle, die Basilika San Giorgio Maggiore und die Kirche des Redentore mit der Architektur von Andrea Palladio, die im 16. Jahrhundert zur Feier der Befreiung der Stadt von einer schrecklichen Pest erbaut wurde.

Prächtige Beispiele der Wohnarchitektur sind im Stadtteil Dorsoduro konzentriert. Die Hauptattraktion sind die Galerien der Accademia, die Meisterwerke aus verschiedenen Phasen der venezianischen Malerei bis ins 18. Jahrhundert beherbergen, aber auch die große Kirche Santa Maria della Salute, ein Meisterwerk des Barock in Venedig. In Dorsoduro finden wir auch die Guggenheim Collection, ein kleines Museum mit vielen Kunstwerken des 20. Jahrhunderts, die von Peggy Guggenheim gesammelt wurden.

Der Stadtteil Cannaregio erstreckt sich am nördlichen Ende von Venedig mit seinem historischen jüdischen Ghetto, dem ersten in der Welt, dem dieser Name zugeschrieben wurde. Unter den nicht zu versäumenden Gebäuden erinnern wir auch an die Madonna dell’Orto, die einige Gemälde von Tintoretto, San’Alvise und den Palazzo Labia beherbergt, die durch die Anwesenheit großartiger Werke von Tiepolo vereint sind; Ca ‚d’Oro hingegen ist ein prächtiger Palast mit Blick auf den Canale Grande.

Seufzerbrücke, Ponte Rialto, Venedig, Italien

Seufzerbrücke (Ponte dei Sospiri) und Gondeln in Venedig, Italien. Im Hintergrund die Brücke „Ponte della Canonica“.    (foto © / Shutterstock.com) 

Ponte Rialto, Venedig, Italien

Ponte Rialto und Gondel bei Sonnenuntergang in Venedig, Italien.    (foto © / Shutterstock.com) 

Östlich von Cannaregio liegt der Stadtteil Castello, der von der riesigen gotischen Kirche Santi Giovanni e Paolo dominiert wird, während die Kirche Santa Maria dei Miracoli nicht weit entfernt liegt. Im südlichen Teil des Castello befinden sich die Kunstgalerie Querini-Stampalia, das Museum San Giorgio dei Greci und das Diözesanmuseum.

Schließlich gibt es noch die Viertel des Arsenals und der Biennale: Kunst, Architektur, Tanz, Kino, Musik und Theater sind die Themen, die alle zwei Jahre in den Räumen des alten Arsenals, einem der eindrucksvollsten Orte Venedigs, behandelt werden.

Aber zu den schönsten Dingen, die man in Venedig tun kann, gehört es auch, sich im Labyrinth der „calli“ (Gassen) und „campielli“ (Plätze) zu verlieren, begleitet vom Rauschen des Wassers der Kanäle, und dann an einem unbekannten Ort anzukommen.

Berühmt ist Venedig auch für seinen Karneval, den einzigartigen „Carnevale di Venezia“. Wenn der Karneval in Venedig beginnt, kommen Besucher aus der ganzen Welt, um die vielen wunderschönen Masken und Kostüme zu bewundern. Einer der vielen Höhepunkte des Karnevals in Venedig ist der Engelsflug (Volo dell’angelo) über den Markusplatz.

Blick von der Rialto Brücke auf den Kanal Grande, Venedig, Venetien, Italien

Blick von der Rialto Brücke auf den Kanal Grande, Venedig, Venetien, Italien    (foto ©  Shutterstock.com)

Die Inseln von Murano, Burano und Torcello, Satelliteninseln von Venedig, haben ihre Identität und Tradition über die Jahrhunderte bewahrt. Murano, weltberühmt für die handwerkliche Herstellung von geblasenem Glas und die berühmte „Murrine“, entstand aus der Notwendigkeit Venedigs, die Glashütten zu verlegen, die aufgrund der hohen Temperaturen der Schmelztiegel die Sicherheit der schwimmenden Stadt gefährdeten und sie der Gefahr verheerender Brände aussetzten.

Die wunderschöne Kathedrale, die den Heiligen Maria und Donato geweiht ist und einige bemerkenswerte Mosaiken beherbergt, und natürlich das Glasmuseum im Palazzo Giustiniano erwarten Sie. Hier kann man die Werke der venezianischen Glasmeister bewundern, die in ihrer Art wirklich einzigartig sind. Es handelt sich um eine Ausstellung, bei der man das glühende geschmolzene Glas bewundern kann, das sich in ein einzigartiges kreatives Objekt verwandelt.

Im Laufe der Zeit wurde die Insel Burano zum Synonym für Spitze. Früher war es üblich, vor den malerischen Häusern Gruppen von Frauen zu sehen, die sich der Kunst der Stickerei widmeten, einer alten Tradition der Laguneninsel. Der Charme der Insel mit ihren engen Gassen, den farbenfrohen Häusern, der Zauber der Stille und die Ruhe, die noch immer die Straßen der Insel beherrschen, haben sich bis heute erhalten.

Murano Glas, Venedig, Italien

Traditionelle Glaskunst im historischen Zentrum der Insel Murano, Venedig, Italien.   (foto © Natursports / Shutterstock.com) 

Ein weiteres Symbol der Insel sind die bunten Fischerhäuser, die der Legende nach so bunt gebaut wurden, weil die Fischer bei dichtem Nebel nach Hause suchten.

Torcello, ein weiteres Juwel der Lagune, wurde von den Historikern als erste Siedlung der Gegend bezeichnet, als einige venezianische Stämme die Lagune als Zufluchtsort vor den Angriffen der Barbaren wählten. Sie gehört zu den kleineren Inseln der Lagune von Venedig. Torcello ist eine Insel intensiver Spiritualität, die bedeutende historische und künstlerische Zeugnisse sammelt und außergewöhnliche Monumente bewahrt, allen voran den monumentalen Komplex, der aus der Kathedrale Santa Maria Assunta und der Kirche Santa Fosca besteht. Die Innenräume sind prachtvoll mit ihren berühmten Mosaiken im byzantinisch-romanischen Stil, die die meisten Touristen anziehen, die die Insel besuchen.

Wenn Sie nach Venedig zurückkehren, können Sie die bezaubernde Stadt noch einmal genießen. Und wenn die Sonne untergeht, kann man in den „bacari“, den volkstümlichen Tavernen, die zwischen den Gassen der Stadt liegen, ein typisches „cicchetto“ oder „l’ombra de vin“ (ein Glas Wein) genießen. Dies ist der Abschluss einer Land- und Seereise, die der Geschichte der „Serenissima“ und ihren Schönheiten nachspürt und den Archipel der Lagune umrundet.

Burano, Venedig, Italien

Bunte Häuser auf der Insel Burano. Bunte Gebäude am Fondamenta-Ufer des schmalen Wasserkanals mit Fischerbooten und Steinbrücke, Provinz Venedig, Region Venetien, Italien.    (foto ©  Shutterstock.com) 

Venedig

Venedig und seine Lagune

Venedig und seine Lagune

Venedig ist eine unvergleichliche Stadt, reich an Geschichte, Kunst und Kultur, in der man atemberaubende Sehenswürdigkeiten bewundern kann. Es gibt...

Der Canal Grande von Venedig

Der Canal Grande von Venedig

Der Canal Grande in Venedig: Eine Wasserstraße voller Geschichte und Kultur Venedig, die Stadt der Kanäle und Gondeln, ist weltberühmt für ihre...

Hotels Venedig

Hotels Venedig

Top Hotels Venedig Die besten Hotels und Resorts in und rund um VenedigErleben und genießen Sie das Beste in Venedig, entschieden Sie sich für ein...

Top Hotels in Venedig

Die besten Hotels, Resorts und Luxus Unterkünfte für deinen Urlaub in Venedig

Booking.com
Booking.com

Urlaub in Italien

Entdecke die besten Hotels, Ferienwohnungen, Sehenswürdigkeiten, Restaurants und vieles mehr.

 

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen und Unterkünften.

Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events! Unsere Blogartikel enthalten unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn Sie etwas über die Links buchen oder kaufen oder einfach nur darauf klicken, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. 

Inhalte © Italien.blog / Fotos © Canva.com / shutterstock.com / Unsplash.com / Pixabay.com / Pexels.com / Others

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Talamone, Maremma, Toskana, Italien

Italien.blog Newsletter

Abonnieren Sie aktuelle News aus Freizeit, Kultur und Events aus Italien. Entdecken Sie Urlaubsangebote, Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps für jede Jahreszeit, Rezepte zum Nachkochen und Fotos zum Träumen!

Sie haben sich erfolgreich bei unsere kostenlosen Italien.blog Travel Magazin Newsletter angemeldet!