Der Trevi-Brunnen: Ein Wahrzeichen Roms

Der Trevi-Brunnen, auf Italienisch Fontana di Trevi, ist mehr als nur ein architektonisches Meisterwerk in der italienischen Hauptstadt Rom. Er ist ein Symbol für die reiche Geschichte, Kultur und Tradition der Stadt. Millionen von Besuchern aus aller Welt kommen jedes Jahr nach Rom, und für viele von ihnen ist der Besuch des Trevi-Brunnens einer der Höhepunkte ihrer Reise.

Entstehung und Geschichte der Fontana di Trevi

Die Ursprünge des Trevi-Brunnens gehen auf das Jahr 19 v. Chr. zurück, als Marcus Vipsanius Agrippa den Aquädukt Aqua Vergine errichten ließ, um Rom mit Wasser zu versorgen. Dieser Aquädukt spielte eine entscheidende Rolle für die öffentlichen Bäder der Stadt. Der Brunnen, wie wir ihn heute kennen, entstand jedoch viel später. Er wurde zwischen 1732 und 1762 im Auftrag von Papst Clemens XII. erbaut und von Nicola Salvi entworfen.

Der Name „Trevi

Der Name „Trevi“ ist von großer Bedeutung und es gibt verschiedene Theorien über seinen Ursprung. Eine Theorie verweist auf den Ort „Trebium“ in der Nähe von Tiburtina als Ursprung des Namens. Eine andere Theorie besagt, dass der Name von „trivio“ abgeleitet ist, was die Kreuzung von drei Straßen – Collatina, Prenestina und Tiburtina – bezeichnet. Eine dritte Theorie bezieht sich auf den Tempel der Nymphe Iuturna, die während einer Dürreperiode angerufen und „Trevi“ genannt wurde.

Traditionen und Bräuche

Der Trevi-Brunnen ist nicht nur ein künstlerisches Wahrzeichen, sondern auch ein Ort reich an Traditionen. Der bekannteste Brauch ist das Werfen von Münzen über die Schulter in den Brunnen. Dies soll die Rückkehr nach Rom garantieren und Wünsche erfüllen. Man wirft eine Münze mit der rechten Hand über die linke Schulter und schließt dabei die Augen. Diese romantische Tradition ist weltweit bekannt.

 

Fontana di Trevi, Trevi-Brunnen, Rom, Italien

Der Trevi-Brunnen, die Fontana di Trevi ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Rom.    (foto © Shutterstock.com)

Architektonische Besonderheiten der Fontana di Trevi

Der Trevi-Brunnen ist ein Meisterwerk des Barock und stellt eine Szenerie dar, die Mythologie, Natur und Architektur vereint. Im Zentrum des Brunnens steht die imposante Statue des Meeresgottes Neptun, umgeben von Tritonen und Pferden, die das stürmische Meer symbolisieren. Die Fassade des Brunnens ist mit allegorischen Darstellungen geschmückt, die die Reinheit des Wassers und den Reichtum des Meeres symbolisieren.

Die Fontana di Trevi im städtischen Kontext

Der Trevi-Brunnen ist nicht nur ein isoliertes Kunstwerk, sondern auch ein integraler Bestandteil des römischen Stadtgefüges. Er befindet sich in einer der belebtesten Gegenden der Stadt, umgeben von engen Gassen, traditionellen Restaurants und kleinen Geschäften. Der Brunnen fügt sich nahtlos in das städtische Leben ein und ist ein Treffpunkt für Einheimische und Touristen gleichermaßen.

Fontana di Trevi: Anreise und Besichtigungstipps

Zur Fontana di Trevi gelangt man mit der U-Bahnlinie A (rot) bis zur Station Barberini oder mit verschiedenen Buslinien. Der Brunnen ist auch zu Fuß von einigen der bekanntesten Plätze Roms aus zu erreichen, zum Beispiel von der Piazza Venezia, der Piazza di Spagna, dem Pantheon oder der Via del Corso.

Ein besonderer Tipp für Besucher ist es, den Brunnen am frühen Morgen oder am Abend zu besuchen. Dann ist weniger los und man kann das Wahrzeichen ohne die üblichen Menschenmassen genießen. Es gibt auch eine Live-Webcam, die einen Blick auf den Brunnen und seine Besucher ermöglicht.

Der Trevi-Brunnen ist für jeden Besucher Roms ein unvergessliches Erlebnis. Er verkörpert den Glanz und die Geschichte der Ewigen Stadt und bleibt ein Ort, der Träume und Hoffnungen weckt. Ob man eine Münze wirft, die kunstvolle Architektur bewundert oder einfach nur die Atmosphäre genießt – ein Besuch des Trevi-Brunnens ist ein Muss für jeden Rom-Reisenden

Fontana di Trevi, Trevi-Brunnen, Rom, Italien

Fontana di Trevi, Trevi-Brunnen, Rom, Italien.    (foto © pixabay)

Fontana di Treci

Urlaub in Italien

Entdecke die besten Hotels, Ferienwohnungen, Sehenswürdigkeiten, Restaurants und vieles mehr.

 

Hinweis: Haftungsausschluss – Italien.blog ist nicht der Inhaber bzw. Veranstalter der hier veröffentlichten Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen und somit nicht verantwortlich für Programmänderungen, Ausfall der Veranstaltung und evtl. falschen Angaben. Das Redaktionsteam von Italien.blog ist stets bemüht, ausführliche und genaue Informationen zu liefern. Dennoch ist es möglich, dass Events, Sehenswürdigkeiten u.a. geändert werden und diese nicht zeitnahe aktualisiert wurden. Genaue Angaben zu den Daten, Zeiten und Programmen erhalten Sie direkt beim Inhaber der Attraktionen. Bitte kontrollieren sie für Updates vor ihrem Reiseantritt zusätzlich die Internetseite oder die Sozialen Medien der Sehenswürdigkeiten und Events!

tr & KI © Italien.blog / Fotos © shutterstock.com